Almased Diät: Mit Almased Vitalkost erfolgreich abnehmen

Abbildung von Almased Vitalkost Pulver  500 g

Almased Vitalkost ist ein eiweißreiches Pulver zum Mahlzeitenersatz, das zum Anrühren einen Diätgetränks verwendet wird. Je nach Abnehmphase werden drei, zwei oder eine Mahlzeit mit Almased ersetzt. Die anderen Mahlzeiten bestehen aus einer ausgewogenen und kalorienreduzierten Mahlzeit. Ziel ist es, eine langfristige Ernährungsumstellung zu bewirken und ein gesundes Essverhalten aufzubauen.

Almased unterscheidet vier Phasen: In der Startphase wird die Fettverbrennung durch eine Umstellung des Stoffwechsels angeregt. Drei Mahlzeiten werden mit Almased ersetzt. Die Reduktionsphase dient dazu, Fett zu verbrennen. Hier besteht die Ernährung aus zwei Mahlzeiten Almased sowie einer kalorienreduzierten Mahlzeit. Die dritte Phase, die so genannte Stabilitätsphase sorgt dafür, den Stoffwechsel auf dem Niveau der aktivierten Fettverbrennung zu halten. Eine Mahlzeit wird durch Almased ersetzt. Die Lebensphase dient zur Erhaltung eines aktiven Stoffwechsels. In dieser Phase wird empfohlen Almased auch weiterhin in den Speiseplan zu integrieren.

Die Almased-Diät ermöglicht den kontinuierlichen Abbau des Körperfetts, ohne Muskelmasse zu verlieren. Darüber hinaus wird der Körper mit allen bedeutsamen Aminosäuren aus pflanzlichem und tierischem Eiweiß versorgt. Enthaltene Vitamine und Mineralstoffe sorgen für eine essentielle Nährstoffzufuhr.

Sie möchten mit Almased Abnehmen oder sind sich nicht sicher, ob Almased das Richtige für Sie ist? Im folgenden erfahren Sie alles Notwendige, um mit der Diät zu starten. Hier lesen Sie unter anderem, warum die Zugabe von Öl bei jeder Almased-Mahlzeit ein Muss ist, wie lange eine Almased-Dose reicht oder wie Sie den Geschmack von Almased verbessern können:

  1. Wichtig für Almased-Beginner: das sollten Sie vor der Diät wissen
    1. Zusammensetzung & Nährwerte
    2. 4 positive Nebeneffekte von Almased
    3. Pro & Contra - Ist Almased für mich geeignet?
    4. Wie lange ist Almased haltbar?
    5. Wie lange reicht eine Dose Almased?
    6. Almased Nebenwirkungen
    7. Almased gibt es in Apotheken und Drogerien
    8. Almased-Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen
    9. Almased-Antifaltin-Öl, Almased-Tag-Nachtcreme & Almased-Vital-Tee
  2. Die unterschiedlichen Abnehm-Modelle von Almased
    1. Almased Turbo - 3 Mahlzeiten Almased täglich
    2. Klassische Almased-Diät - in 4 Phasen zum langfristigen Abnehmerfolg
      1. Ein Rezeptvorschlag für jede Phase
    3. Almased 14-Tage-Programm - die klassische Diät in Kurzform
    4. Bikini-Notfall-Plan - ein paar Kilo weniger zu einem besonderen Anlass
  3. Almased und Dosierung, Geschmack und Zugabe von Öl
    1. Dosierung richtet sich nach der Körpergröße
    2. Alle 4 Stunden Almased trinken
    3. Zubereitung und Geschmack von Almased
      1. Almased mit Wasser hat die wenigsten Kalorien
      2. Almased mit Milch hat etwa 100kcal mehr
      3. Almased geschmacklich verändern
    4. Nahrungsergänzungen zu Almased
      1. Öl zur Aufnahme von Vitaminen aus Almased
      2. Magnesium ist nicht ausreichend in Almased vorhanden
      3. Zufuhr von Vitaminen ist nicht notwendig
    5. Getränke während der Diät
      1. Mineralwasser in unbegrenzter Menge - Saftschorlen selbst herstellen
      2. Kaffee und Tees sind erlaubt
      3. Gemüsebrühe soviel Sie mögen
      4. Light-Getränke und Süßstoff nicht verwenden
    6. Ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt
    7. Bestimmte Lebensmittel vermeiden
    8. Glykämischer Index
    9. in leerer Darm lässt den Hunger verschwinden
    10. Almased bei Laktoseintoleranz - Almased lactosefrei
    11. Almased hilft bei Diabetes-Typ 2
  4. Abnehmverlauf, Hungergefühl & Sättigung
    1. Übergang von der Turbo- in die Reduktionsphase
    2. So verläuft die Almased-Diät optimal
    3. Einen festen Zeitpunkt für den Start mit Almased gibt es nicht
    4. Gewichtsverlust - Wie viele Kilo sind zu schaffen?
    5. Den Hunger überwinden
    6. Stillstand der Waage
    7. Ernährungsumstellung gegen den Jojo-Effekt
    8. Sündigen an Geburstagen oder im Urlaub
  5. Almased und Sport
  6. Häufige Fragen zu Almased

Wichtig für Almased-Beginner: das sollten Sie vor der Diät wissen

Almased Pulver zum Anrühren eines Diät-Getränks

Almased wird von der Almased Wellness GmbH hergestellt und ist ein Eiweißpulver zur Zubereitung eines Diätgetränks. Es handelt sich hierbei um ein Nahrungsersatzmittel. Aus diesem Grund gehört Almased zu den Formula-Diäten, da es täglich eine oder mehrere Mahlzeiten ersetzt. Dafür wird das Nährstoffpulver in Flüssigkeit eingerührt und als Shake getrunken.

Je nach Dauer und Anwendung lassen sich mit Almased kleinere oder größere Abnehmerfolge erzielen. In Abhängigkeit davon, wie viel Gewichtsverlust angestrebt wird, kann die Almased-Turbo-Diät, die Almased-Lifestyle-Diät (klassische Almased-Diät), das 14-Tage-Programm oder auch der Bikini-Notfallplan durchgeführt werden.

Lesen Sie die nachfolgenden Abschnitte, um einige grundlegende Informationen zu erhalten, ehe Sie mit Almased beginnen:

Zusammensetzung & Nährwerte von Almased

Almased ist ein reines Naturprodukt und frei von künstlichen Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen. Zudem folgende Informationen:

  • Der zentrale Bestandteil ist Eiweiß, genauer gesagt reines Sojaeiweiß (50%).
  • Probiotischer Joghurt (23 %), der aus Magermilch gewonnen wird sowie enzymreicher Rohhonig (25%) ergänzen den Hauptbestandteil und versorgen insgesamt den Körper mit allen notwendigen Aminosäuren pflanzlicher und tierischer Herkunft.
  • Die im Honig enthaltenen Enzyme sorgen für eine leichte Verdauung und garantieren eine hohe biologische Verwertbarkeit des pflanzlichen Eiweißes.
  • Almased besitzt eine biologische Wertigkeit von 153 Prozent. Dieser Wert beschreibt, wie effizient das Almased-Protein in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann.
  • Des Weiteren ist Almased reich an Bio-Flavonoiden. Dies sind sekundäre Pflanzenstoffe, deren antioxidative Wirkung positiv ist und die zudem die Gesundheit fördern.
  • Almased ist frei von Gluten und enthält keinen zugesetzten Zucker.
  • Inhaltsstoffe je 100g: 44,1g Sojaprotein; 9,2g Milchprotein; 15mg Honig-Enzyme
  • Hauptnährstoffe sind enthalten in: Eiweiß: 53,3g; Kohlenhydrate: 30,5g; Fett: 2,0g
  • Eine Mahlzeitenportion enthält rund 230 kcal und entspricht einer nährstoffreichen, aber kalorienarmen Ersatzmahlzeit.

Nährstoffzufuhr durch enthaltene Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente
Verschiedene Nährstoffe wie Eisen, Kalium, Vitamine aus dem B-Komplex sowie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin D3 oder Vitamin E, aber auch Biotin und Folsäure optimieren Almased und sorgen für die essentielle Nährstoffzufuhr. Die folgende Tabelle zeigt die durchschnittlichen Werte der Inhaltsstoffe von Almased in Wasser angerührt je 100ml bzw. je Portion:

je 100mlje Portion
Physiologischer Brennwert378kJ (90kcal)968kJ (230kcal)
Eiweiß10,3g26,7g
Kohlenhydrate5,9g15,3g
Fette2,7g7g
davon gesättigte Fettsäuren0,2g0,5g
Ballaststoffe0,1g0,2g
Natrium133mg340mg
Vitamin A107µg274µg
Vitamin B10,2mg0,4mg
Vitamin B20,3mg0,8mg
Vitamin B50,2mg0,5mg
Vitamin B120,3µg0,7µg
Biotin5µg12µg
Folsäure41µg106µg
Niacin2,4mg6,1mg
Pantothensäure0,5mg1,3mg
Vitamin C5,9mg15,2mg
Vitamin D30,7µg1,6µg
Vitamin E2mg5mg
Calcium85mg217mg
Eisen1,9mg4,9mg
Jod17µg43µg
Kalium197mg504mg
Kupfer0,14mg0,36mg
Magnesium18mg45mg
Mangan0,13mg0,33mg
Phosphor122mg314mg
Selen7µg18µg
Zink1,2mg3,1mg


Positive Nebeneffekte von Almased

Viele Anwender setzen Almased zum Abnehmen ein. Almased kann jedoch nicht nur das, denn es gibt zusätzlich noch ein paar nette Nebeneffekte.

Aktivierung des Stoffwechsels
Ein gut funktionierender Stoffwechsel ist die Voraussetzung für zahlreiche Vorgänge und Funktionen im Körper und genau da setzt Almased an. Die Ursache für einen schlecht funktionierenden Stoffwechsel ist häufig zu fettes und ungesundes Essen, was wiederum die Entstehung von Krankheiten und eben auch Übergewicht begünstigt. Der Stoffwechsel läuft auf Sparflamme und kann Nährstoffe aus der Nahrung nur schlecht verwerten. Die Folgen sind Übergewicht, Schlappheit, Abgeschlagenheit und Müdigkeit.

Almased zielt genau darauf ab, für einen guten Stoffwechsel zu sorgen. Die Fettverbrennung wird angekurbelt ohne die Muskulatur anzugreifen. Bei anderen Diäten wird diese Tatsache häufig vernachlässigt und der Körper greift auf wertvolle Muskelmasse zurück, anstatt sich den überschüssigen Fettdepots zu bedienen.

Diesem wirkt Almased aus genau zwei Gründen entgegen: zum einen der hohe Gehalt an hochwertigem tierischen sowie pflanzlichen Eiweiß und zum anderen ein niedriger glykämischer Index mit einem Wert von 27 (im Vergleich dazu besitzt Traubenzucker einen glykämischen Index von 100). Ein niedriger glykämischer Index ist gut für die Fettverbrennung.

Lange Sättigung ohne Hungergefühle
Almased sättigt recht schnell und langanhaltend für etwa 4 Stunden. Der Grund ist das sehr hochwertige und leicht verdauliche Eiweiß, welches in Almased steckt. Außerdem senkt Almased den Ghrelinspiegel. Ghrelin ist ein Hormon, das den Appetit anregt und Heißhungerattacken hervorruft.

Immunsystem stärken
Mit Almased verbessert sich der Stoffwechsel bereits nach einigen Tagen spürbar und wichtige Funktionen im Körper werden optimiert. Die in Almased enthaltenen Aminosäuren und die Milchsäure wirken sich positiv auf die Darmschleimhaut und die Darmbakterien aus. Positiv also, um das Immunsystem zu stärken und Ansteckungen entgegenzuwirken. Für den Schutz vor zellschädigenden freien Radikalen sorgen die aus Soja bestehenden sekundären Pflanzenstoffe, die in Almased enthalten sind. Eine Almased-Mahlzeit vor dem Zubettgehen begünstigt den nachts ablaufenden Reparatur- und Regenerierungsprozess.

Frisch und gut gelaunt abnehmen
Die vielen notwendigen Nährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe in Almased sorgen für einen frischen und vitalen Start in den Tag, gleichzeitig aber auch für einen erholsamen und positiven Schlaf.

Für gewöhnlich ist eine Diät Stress für den Körper. Der Körper reagiert und schüttet in der Folge mehr vom Stresshormon Cortisol aus, verbunden mit einem Anstieg der körperlichen und seelischen Belastung. Nicht jedoch bei Almased, denn hier ist wissenschaftlich bewiesen, dass der Cortisolspiegel sinkt und sich so mit der Stressfaktor reduziert.

Ist Almased für mich geeignet?

Wie bei jeder anderen Diät, hat auch Almased Vor- und Nachteile. Finden Sie heraus, ob Almased auch für Sie infrage kommt:

7 Aspekte, die für Almased sprechen

  • toller Gewichtsverlust in relativ kurzer Zeit
  • verschiedene Geschmacksvariationen verbessern den Geschmack
  • gutes Sättigungsgefühl
  • im Alltag flexibel einbaubar
  • einfache Handhabung (kein Kalorienzählen, im späteren Verlauf Rezepte nach Vorgabe etc.)
  • durch den hohen Eiweißgehalt des Almased-Pulvers wird der Abbau von Muskeleiweiß vermieden
  • unbegrenzt Gemüsebrühe für zwischendurch

5 Aspekte, warum Almased vielleicht nicht geeignet ist

  • Verlangen nach fester Nahrung könnte auftreten
  • die ersten Tage, während der Turbophase, können anstrengend sein (nur Almased-Mahlzeiten)
  • zusätzliche Nahrungsergänzungen in Form von Öl und Magnesium sind erforderlich
  • nur die Kombination aus Almased und dauerhafter Ernährungsumstellung führt langfristig zum Abnehmerfolg
  • mit Almased allein wird kein Lerneffekt bezüglich einer gesunden und ausgewogenen Ernährung erzielt

Wie lange ist Almased haltbar?

Nachdem Almased geöffnet wurde, ist es bei trockener Lagerung und Raumtemperatur sowie geschlossenem Deckel weiterhin bis zum aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum haltbar.

Wie lange reicht eine Dose Almased?

Wann eine Dose Almased aufgebraucht ist, hängt zum einen von der jeweiligen Diätphase ab und zum anderen auch davon, wie lange eine Phase durchgeführt wird. Natürlich spielt auch die Körpergröße und die damit verbundene errechnete tägliche Almased-Menge eine entscheidende Rolle. Die folgende Auflistung zeigt, wie lange eine Dose Almased in Abhängigkeit von der Dosierung und der Phasen reicht:

Turbophase (3 x Almased täglich)

  • ab 150cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = knapp 3 1/2 Tage
  • ab 160cm mit je 60g Almased pro Mahlzeit = etwas über 2 1/2 Tage
  • ab 170cm mit je 70g Almased pro Mahlzeit = knapp 2 1/2 Tage
  • ab 180cm mit je 80g Almased pro Mahlzeit = etwas über 2 Tage
  • ab 190cm mit je 90g Almased pro Mahlzeit = knapp 2 Tage
  • ab 200cm mit je 100g Almased pro Mahlzeit = etwas über 1 1/2 Tage

Reduktionsphase (2 x Almased täglich)

  • ab 150cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 5 Tage
  • ab 160cm mit je 60g Almased pro Mahlzeit = etwas über 4 Tage
  • ab 170cm mit je 70g Almased pro Mahlzeit = etwas über 3 1/2 Tage
  • ab 180cm mit je 80g Almased pro Mahlzeit = etwas über 3 Tage
  • ab 190cm mit je 90g Almased pro Mahlzeit = etwas über 2 1/2 Tage
  • ab 200cm mit je 100g Almased pro Mahlzeit = 2 1/2 Tage

Stabilitätsphase (1 x Almased täglich)

  • 150cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage
  • 160cm mit je 60g Almased pro Mahlzeit = knapp 8 1/2 Tage
  • 170cm mit je 70g Almased pro Mahlzeit = etwas über 7 Tage
  • 180cm mit je 80g Almased pro Mahlzeit = etwas über 6 Tage
  • 190cm mit je 90g Almased pro Mahlzeit = 5 1/2 Tage
  • 200cm mit je 100g Almased pro Mahlzeit = 5 Tage

Lebensphase (1 x Almased täglich)

  • 150cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage
  • 160cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage
  • 170cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage
  • 180cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage
  • 190cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage
  • 200cm mit je 50g Almased pro Mahlzeit = 10 Tage

Almased Nebenwirkungen

Der Hersteller selbst weist auf der Packungsbeilage keine Nebenwirkungen aus. In verschiedenen Foren und Diskussionskreisen berichten Almased-Anwender über Folgendes:

Allerdings kann nicht sichergestellt werden, ob diese Nebenwirkungen tatsächlich aus der Einnahme von Almased resultieren. Vielmehr entstehen diese Beschwerden wohl aus der Gesamtsituation heraus, da die regelmäßige Einnahme von Almased eine Körperumstellung insgesamt mit sich zieht. Für gewöhnlich lassen solche Beschwerden binnen weniger Tage nach.

Es empfiehlt sich zunächst noch einmal den Beipackzettel zu lesen und zu überprüfen, ob Almased bezüglich der Dosierung und Einnahme richtig angewendet wurde. Hier sollte sich stets an die Empfehlungen der Packungsbeilage gehalten werden. Sind die Nebenwirkungen nach einer Woche nicht verschwunden, sollte die Almased-Diät abgebrochen und ein Arzt konsultiert werden.

Almased gibt es in Apotheken und Drogerien

Almased ist in Apotheken erhältlich und im Preis sehr unterschiedlich. Dieser liegt etwa zwischen knapp 15 in Onlineapotheken und 20 Euro in der Apotheke vor Ort. Ein Preisvergleich lohnt sich also. Mittlerweile gibt es Almased auch in Drogerien wie Rossmann oder DM, der Preis beläuft sich hier auf rund 17,50 Euro.

Almased-Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen

Seit über einem Jahrzehnt wird nunmehr die Wirkung des Almased Vitalpulvers erforscht. Verschiedene Ansätze wurden bereits in Studien erforscht und deren Wirksamkeit wissenschaftlich bewiesen:

Almased wirkt gegen das metabolische Syndrom
Das metabolische Syndrom beschreibt eine Kombination von verschiedenen Krankheiten und Risikofaktoren für Herzerkrankungen. Häufig wird das metabolische Syndrom auch als ‚tödliches Quartett‘ bezeichnet, das sich wie folgt zusammensetzt: Übergewicht, Fettstoffwechselstörung, Bluthochdruck und Insulinresistenz. Eine Studie aus dem Jahr 2008 belegt, dass sich bei den Testpersonen genau diese Werte bereits nach einer 6-wöchigen Almased-Diät begünstigten. Deutlich mehr als bei den Probanden einer vergleichbaren fettarmen Diät. (siehe dazu auch die Studienergebnisse auf der Almased-Website)

Almased hilft auch Diabetikern beim Abnehmen
Den Typ-2-Diabetikern fällt das Abnehmen aufgrund des oft zu hohen Insulinspiegels häufig schwer. Allerdings konnte in einer Studie nachgewiesen werden, dass Betroffene mit Hilfe der Almased-Diät erheblich an Gewicht verloren haben. Die Werte der schädigenden Hormone Insulin sowie IL-6 und der potenziell gefährlichen Parameter Blutzucker und Triglycerid konnte während einer Feldstudie von über 32 Wochen gesenkt werden (siehe dazu auch den Abschnitt Almased hilft bei Diabetes Typ 2 sowie Studienergebnisse auf der Almased-Website).

Lange Sättigung mit Almased
In einer weiteren Studie wurde ein Almased-Frühstück mit einem gewöhnlichen Frühstück mit hohem glykämischen Index sowie geringem Eiweißanteil verglichen und hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf den Insulin- sowie den Ghrelinwert (Steuerung des Sättigungsgefühls) im Blut untersucht. Als Ergebnis zeigte sich, dass nach 4 Stunden sowohl der Insulin- als auch Ghrelinspiegel bei den Almased-Frühstückern viel niedriger war. Außerdem war deren Fettverbrennung deutlich aktiver. Ein niedriger Ghrelinspiegel bedeutet relative Sattheit, ein flacher Insulinspiegel weist darauf hin, dass man von Heißhungerattacken verschont bleibt.

Zusammenfassend:

  • Wirkung gegen Übergewicht, Bluthochdruck sowie Insulinresistenz; begünstigt Fettstoffwechsel
  • Anwendung > 6 Wochen
  • Risikofaktoren und Erkrankungen des metabolischen Syndroms verbessern sich bereits bei der Einnahme von 50g Almased täglich
  • zur Gewichtsabnahme: Almased als Mahlzeitersatz 1-2 (je 50g) täglich

Almased Antifaltin-Öl, Almased Tag-Nachtcreme & Almased Vital-Tee

Neben der Almased Vitalkost gibt es zwei außerdem noch zwei Produkte zur Gesichts- und Körperpflege sowie einen Kräutertee.

Almased-Antifaltin-Öl
Das Almased-Antifaltin-Öl dient der Hautpflege, dem Schutz und der Glättung der Haut und besteht aus pflanzlichen Ölen. Bereits nach drei Tagen der Anwendung zeigen sich erste Ergebnisse und die Haut wirkt insgesamt glatter und straffer. Auch vergrößerte Poren werden sichtbar verkleinert. Bei Hautunebenheiten wie kleinen Warzen sowie Grießkörnchen kann das Öl ebenfalls angewendet werden. Inhalt: 20ml

Almased-Tag-Nachtcreme
Die Tag-Nachtcreme von Almased dient der Hautpflege jeden Alters und besteht aus ätherischen Ölen sowie Jojoba-Öl und Collagen. Dabei versorgt sie die Haut mit Feuchtigkeit und regeneriert sie zugleich und das ohne Konservierungsstoffe. Die enthaltenen ätherischen Öle besitzen eine wohltuende und entspannende Wirkung. Inhalt: 30ml

Almased-Vital-Tee
Der Vital-Tee ist als zusätzliche Unterstützung während der Almased-Diät ideal. Der Kräutertee entfaltet eine wohltuende Wirkung, dient zudem der Magenverstärkung und ist förderlich für die Verdauung. Der Tee enthält Weißdorn, Holunder, Majoran, Waldmeister und Sellerie. Inhalt: 100g

Almased Vital- Tee 100 G
Almased Vital- Tee 100 G
Almased Wellness

Die unterschiedlichen Abnehm-Modelle von Almased

Almased bietet unterschiedliche Modelle, um abzunehmen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen:

3 Mahlzeiten Almased in der TurbophaseAlmased Turbo-Diät - 3 Mahlzeiten Almased täglich

Mit derAlmased Turbo-Diät lässt sich innerhalb kurzer Zeit deutlich an Gewicht verlieren. Die Turbo-Diät kann entweder einzeln, als so genanntes modifiziertes Fasten durchgeführt werden oder sie ist Bestandteil der gesamten Almased-Diät und wird als Turbophase bezeichnet. Dabei werden alle Mahlzeiten durch Almased Vitalkost ersetzt.

Durchführung der Turbo-Diät - Darauf müssen Sie achten

  • Je nach Körpergröße wird die entsprechende Menge Almased-Pulver in 200 ml kalte oder lauwarme Flüssigkeit eingerührt (siehe dazu Dosierung richtet sich nach der Körpergröße).
  • Zwischen den Mahlzeiten können nach Belieben Wasser, selbstgemachte Gemüsebrühe oder andere zuckerfreie Getränke (z.B. Tee) getrunken werden.
  • Insgesamt sollte die tägliche Flüssigkeitszufuhr bei mindestens 2,5 Litern liegen.
  • Der Körper wird in diesem Zeitraum auf die Stoffwechselumstellung vorbereitet, daher ist es besonders wichtig, nur Flüssignahrung aufzunehmen.
  • Auch Obst ist aufgrund des Fruchtzuckers in dieser Phase nicht erlaubt, auch nicht, um den Geschmack von Almased zu verfeinern.
  • Um dem Körper die in Fett löslichen Vitamine zuzuführen, sollten der Almased-Mahlzeit jeweils 2 Teelöffel Öl beigemischt werden. Wer Öl in flüssiger Form nicht mag, kann alternativ dazu auch Ölkapseln einnehmen. Mehr dazu hier.
  • Zudem benötigt der Körper eine zusätzliche Magnesiumzufuhr, da dieser Mineralstoff nicht ausreichend in Almased enthalten ist. Mehr dazu hier.

Vor Beginn der Turbophase kann abgeführt werden, muss aber nicht
Abführen ist nicht notwendig. Ist der Magen geleert, kommen seltener Hungergefühle auf und der Körper wird auf die Phase, nur Nahrung in Flüssigform zu erhalten, vorbereitet. Hierfür können verschiedene Präparate aus der Apotheke oder bewährte Hausmittel eingesetzt werden:

Generell sollte der Darm mindestens alle 3 Tage geleert werden. Für diejenigen, die keine Probleme mit der Verdauung haben, dürfte das kein Problem sein. Ein Verdauungsvorgang während der Turbo-Diät kann bis zu 72 Stunden dauern, denn da nun keine feste Nahrung zugeführt wird, fährt die Verdauung selbst auch herunter.

Die klassische Almased-Diät - in 4 Phasen zum Abnehmerfolg

Die klassische Almased-Diät gliedert sich in 4 Phasen:

Die 4 Phasen der Almased-Diät

Startphase - 3 Mahlzeiten Almased täglich

In der Turbophase werden alle drei Mahlzeiten täglich durch Almased ersetzt

Die Startphase wird auch als Turbophase bezeichnet. Sie soll den Körper von den alten Ess- und Ernährungsgewohnheiten lösen und auf einen veränderten Stoffwechsel vorbereiten.

3 Tage sind für die Startphase vorgesehen, einige Abnehmwillige dehnen diese jedoch auch auf bis zu zwei Wochen aus. In diesem Zeitraum ist zu den Mahlzeiten ausschließlich Almased erlaubt (morgens-mittags-abends), dazu zuckerfreie Getränke und Gemüsebrühe. Die Almased-Pulvermenge richtet sich nach der Körpergröße und wird in Wasser oder fettarmer Milch und etwas Öl eingerührt.

Wird die Start- bzw. Turbophase länger ausgedehnt, geht der Gewichtsverlust recht schnell voran. Allerdings ist das nicht immer gesund, weshalb der Hersteller empfiehlt, diese Phase auf höchstens 2 Wochen zu beschränken. Wichtig ist die ausschließliche Einnahme flüssiger Nahrung, da der Stoffwechsel umgestellt werden soll. Diese Art der Anwendung wird auch als modifiziertes Fasten bezeichnet.

Reduktionsphase - 2 Mahlzeiten Almased täglich

In der Reduktionsphase werden zwei Mahlzeiten täglich durch Almased ersetzt

An die Startphase schließt mit dem Ziel eines stetigen und gleichzeitig gesunden Gewichtsverlusts die Reduktionsphase an. Diese dauert etwa sechs Wochen, kann aber auch bis zum Erreichen des Wunschgewichts durchgeführt werden.

Hier setzt die Fettverbrennung ein. Damit der Fettabbau ungehindert ablaufen kann, werden in dieser Phase noch zwei Mahlzeiten durch Almased ersetzt.

Die Hauptmahlzeit besteht aus einer kohlenhydratarmen und ausgewogenen, vitaminreichen Kost. Je nach Tagesablauf kann die Hauptmahlzeit zum Mittag oder Abend gegessen werden.

Stabilitätsphase - 1 Mahlzeit Almased täglich

In der Stabilitätsphase wird eine Mahlzeit täglich durch Almased ersetzt

Die Stabilitätsphase hilft dem Körper dabei, sich an das neue Gewicht zu gewöhnen und dieses auch dauerhaft ohne einsetzenden Jojo-Effekt zu halten. Auch in dieser Phase erfolgt noch ein Gewichtsverlust (wenn auch langsamer) und der Stoffwechsel läuft weiterhin optimal.

Rund 18 Wochen dauert die Stabilitätsphase, bei der eine Mahlzeit durch Almased ersetzt wird. Beide normale Mahlzeiten sollten auch weiterhin ausgewogen sein. Wichtig ist es, auf die Auswahl der richtigen Kohlenhydrate (mit einem günstigen glykämischen Index) und gesunden Fette zu achten. Auch hier können die Hautmahlzeiten beliebig und entsprechend dem Tagesablauf getauscht werden.

Lebensphase - täglich 50g Almased zusätzlich zu 3 Mahlzeiten

In der Lebensphase kann eine Mahlzeit Almased getrunken werden

Die Lebensphase hält den Stoffwechsel auch außerhalb der Diät mit Almased aktiv. Täglich drei Mahlzeiten stehen von nun an auf dem Speiseplan. Eine tägliche Zufuhr von 50 g Almased wird empfohlen - zum Frühstück, als Getränk oder im Müsli.

Ausgewogene und gesunde Mahlzeiten sind auch in dieser Phase wichtig. Auf die richtige Mischung mit gesunden Fetten und den richtigen Kohlenhydraten kommt es an. Idealerweise können die Mittagessen etwas kohlenhydrathaltiger sein, die Abendessen hingegen sind eher kohlenhydratarm. Schließlich soll das Gewicht, was erfolgreich abgenommen wurde auch dauerhaft gehalten werden. Generell sind schnelle Kohlenhydrate mit einem hohen glykämischen Index zu meiden. Hierzu zählen Produkte aus Weißmehl, Zucker und Süßes und zuckerhaltige Softdrinks.

Das Trinken sollte vor den Mahlzeiten erfolgen, nicht während dem Essen. Anderenfalls steigen die Blutzuckerwerte schneller an und die Fettverbrennung wird verlangsamt.

Außerdem sollten Fertigmahlzeiten gemieden werden, denn diese enthalten meist Zucker, Weißmehl und gesättigte Fette, dafür aber nur wenig Vitamine.

Durchführung der klassischen Almased-Diät - Darauf müssen Sie achten

  • Zwischenmahlzeiten sind generell zu vermeiden, da so die Fettverbrennung verbessert wird.
  • Je konsequenter die Mahlzeiten zeitlich eingehalten werden, umso weniger kommt ein Hungergefühl auf und der Körper gewöhnt sich besser daran.
  • Obst ist aufgrund des enthaltenen Fruchtzuckers vor allem in der Turbophase nicht erlaubt, weder zwischendurch bei aufkommendem Hunger, noch püriert im Almased-Drink.
  • Auch in der Reduktionsphase empfiehlt der Hersteller, Obst zu meiden, da der Fruchtzucker zur Einspeicherung von Fett führt und den Diäterfolgt hemmt.
  • In den weiteren Phasen kann Obst gegessen werden, das wenig Fruchtzucker enthält (zum Beispiel Beeren, Orangen oder Grapefruit). Allerdings sollte es auch hier nicht übertrieben werden, denn Obst enthält ebenfalls Kalorien.

Rezeptvorschläge für jede Phase

Auf www.almased.de gibt es viele verschiedene Rezeptvorschläge, die abwechslungsreich und gesund sind. Mit genauen Anleitungen wird die Zubereitung der einzelnen Mahlzeiten anschaulich erklärt. Zudem sind dort auch bereits zusammengestellte Tagespläne (Frühstück, Mittag und Abendessen) zu finden.

Die Rezepte sind einfach, gut erklärt und leicht nachzukochen. Nachfolgend werden Beispielrezepte für jeweils einen Tag aus jeder Phase vorgestellt.

Turbophase

3 Mahlzeiten Almased in der Turbophase

Reduktionsphase

2 Mahlzeiten Almased in der Reduktionsphase

Rezeptvorschlag für die Reduktionsphase: Chili Con Carne für 2 Personen
Zutaten: 180 g Rinderhackfleisch, 2 TL Olivenöl, 2 Zwiebeln, 1 kl. Chilischote, 1 Knoblauchzehe, 1 grüne Paprikaschote, 1 Dose geschälte Tomaten, 2 EL Tomatenmark, 1/2 Dose Mais, 1/2 Dose Kidney- bohnen, 1/8 l Gemüsebrühe, Salz, Paprika, Chilipulver

Zubereitung

  • Das Hackfleisch in heißem Öl in der Pfanne etwa 10 Minuten anbraten, bis es krümlig braun ist und mit Salz und Paprika würzen.
  • Dann in einen großen Topf geben.
  • Die Zwiebeln in Ringe und die Paprika in Stücke schneiden, die Chilischoten und den Knoblauch fein würfeln.
  • Nachdem alles im Bratfett andünstet wurde, zusammen mit den Tomaten, dem Tomatenmark und der Brühe zum Fleisch geben.
  • Bei kleiner Hitze und im geschlossenen Topf noch etwa 15 Minuten garen.
  • Die Bohnen unter kaltem Wasser abspülen und mit dem Mais in den Topf geben.
  • Bei mittlerer Hitze alles noch einige Minuten kochen lassen.
  • Abschließend kräftig mit Salz, Paprika und Chilipulver abschmecken.
  • Dazu entweder 1/2 Vollkornbaguette oder 2 Vollkornbrötchen.

Stabilitätsphase

Eine Mahlzeit Almased in der Stabilitätsphase

  • Frühstück: 200 ml Flüssigkeit + Almased (Menge je nach Körpergröße) + 2 Teelöffel Öl
  • Mittag: 1 Portion Putengeschnetzeltes chinesische Art
  • Abend: 1 Portion Käsesalat mit Trauben und Nüssen

Rezeptvorschlag für die Stabilitätsphase: Putengeschnetzeltes chinesische Art für 2 Personen
Zutaten: 300 g Putenbrust, 2 EL Sojasauce, 1 EL Sherry oder Weißwein (ersatzweise 1/2 EL Essig), 2 Karotten, 2 rote Paprikaschoten, 2 Scheiben Ananas aus der Dose, 100 g Soja- oder Mungobohnensprossen, 2 TL Rapsöl, Salz, Pfeffer, Sambal Oelek

Zubereitung

  • Die Putenbrust in dünne Streifen schneiden.
  • Sojasauce und Sherry über das Fleisch geben und eine Stunde marinieren, ein- bis zweimal wenden.
  • Dann die Karotten in feine Streifen, die Paprika und Ananas in Stücke schneiden, die Soja- oder Mungobohnensprossen kalt abspülen
  • Das Öl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen, Fleisch darin scharf anbraten und wieder herausnehmen.
  • Im Bratfett Paprika und Möhren anbraten, mit wenig Wasser ablöschen und etwa 10 Minuten dünsten.
  • Dann Sojasprossen, Ananas und das Fleisch mit Sud und restlicher Marinade dazugeben und alles noch weitere 5 Minuten garen.
  • Abschließend mit Sojasauce, etwas Ananassaft, Salz, Pfeffer und Sambal Oelek abschmecken.
  • Dazu 70 g Naturreis.

Rezeptvorschlag für die Stabilitätsphase: Käsesalat mit Trauben und Nüssen für 2 Personen
Zutaten: 2 EL Essig, 2 EL Apfelsaft, 2 TL Walnussöl, 1 Bund Schnittlauch, Salz, Pfeffer, 1/2 Zwiebel, 100 g Emmentaler-Käse, 80 g Weintrauben, 10 Walnusshälften (40 g)

Zubereitung

  • Essig, Saft, Öl mit wenig Wasser, Schnittlauch, Salz und Pfeffer verrühren.
  • Die Zwiebel würfeln, Käse in Streifen schneiden, Weintrauben halbieren und entkernen und Nüsse klein hacken.
  • Alles miteinander vermischen und die Salatsauce darüber geben.
  • Dazu 2 kleine Scheiben Bauernbrot.

Lebensphase

Zusätzlich Almased in der Lebensphase

  • Frühstück: 1 Scheibe Bauernbrot mit 1 Scheibe gekochtem Schinken, dazu 1 Spiegelei und 1 Tomate; 1 Glas Buttermilch mit 3 EL Almased
  • Mittag: 1 Portion Schweinemedaillons auf Paprikagemüse
  • Abend: 1 Portion Mozzarella mit Tomate und Feldsalat

Rezeptvorschlag für die Lebensphase: Schweinemedaillons auf Paprikagemüse für 2 Personen
Zutaten: 250 g Schweinefilet, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, je 2 rote und gelbe Paprikaschoten, 2 TL Rapsöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver süß und scharf, Oregano oder Thymian

Zubereitung

  • Das Filet in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, die Zwiebeln in halbe Rin­ge und Paprikaschoten in Streifen schneiden.
  • Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen und Medaillons von beiden Seiten anbraten. Danach das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  • Im Bratfett die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten, danach die Paprika dazu­geben und unter Rühren etwa 15 Minuten bissfest garen und kräftig abschmecken.
  • Die Medaillons würzen und den ausgetretenen Sud auf das Gemüse geben.
  • Danach noch etwa 5 Minuten mitgaren. Dazu 4 hühnereigroße Kartoffeln als Salzkartoffeln.

Rezeptvorschlag für die Lebensphase: Mozzarella mit Tomate und Feldsalat für 2 Personen
Zutaten: 1 Tüte Mozzarella à 125 g, 2 Tomaten, 3 TL Olivenöl, 200 g Feldsalat, 1 EL Pinienkerne, 30 g gehobelter Mozzarella mit Tomate und Feldsalat Parmesan, Salz, Pfeffer, Balsamico-Essig, Senf

Zubereitung

  • Mozzarella und Tomaten in Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Balsamico-Essig und 2 TL Öl beträufeln.
  • Salat waschen, aus Essig, wenig Wasser, 1 TL Öl, 1 TL Senf und Gewürzen eine Salatsauce zubereiten und über den Salat geben.
  • Pinienkerne und Parmesan darüber streuen. Dazu 2 Scheiben Vollkornbrot.

Das Almased 14-Tage-Programm - die klassische Diät in Kurzform

Das 14-Tage-Programm von Almased besteht aus 4 Phasen und ist wie die klassische Almased-Diät aufgebaut. Prinzipiell unterscheidet sich das 14-Tage-Programm nur durch die Dauer der Durchführung.

Durchführung des 14-Tage-Programms - Darauf müssen Sie achten

  • Die Startphase findet von Tag 1 bis Tag 3 statt mit je drei Mahlzeiten Almased auf dem Speiseplan.
  • Zwischendurch unbedingt ausreichend trinken, hier eignen sich Wasser, Tee oder selbstgemachte Gemüsebrühe.
  • Andere Lebensmittel und vor allem auch zuckerhaltige Getränke sind absolut tabu.
  • In der Reduktionsphase (Tag 4 bis 7) werden zwei Mahlzeiten durch Almased ersetzt. Die normale Mahlzeit ist kohlenhydratarm.
  • Welche Mahlzeiten ersetzt werden, kann vom Alltag abhängig gemacht werden.
  • Wichtig ist auch hier der Verzicht auf Zwischenmahlzeiten. Der Blutzuckerspiegel muss möglichst niedrig gehalten werden, denn diese Phase dient dem Fettabbau.
  • An den Tagen 8 bis 10 findet die Stabilitätsphase statt. Hier können zwei Mahlzeiten normal gegessen werden, eine wird noch durch Almased ersetzt (idealerweise am Abend). In dieser Phase sollte der Stoffwechsel optimal gehalten werden.
  • Die Tage 11 bis 14 beschreiben die Lebensphase, bei denen neben drei gewöhnlichen Mahlzeiten zusätzlich noch ein Almased-Drink morgens oder abends eingenommen wird. Auch hier kann Gewicht abgenommen werden, allerdings läuft der Vorgang langsamer ab.
  • Eine stärkere Gewichtsreduktion wird erreicht, indem die ersten Phasen weiter ausgedehnt werden.

Bikini-Notfall-Plan - ein paar Kilos weniger zu einem besonderen Anlass

Der Bikini-Notfall-Plan ist für all diejenigen gedacht, die keine Zeit oder Muße für die ausgedehnte und klassische 4-Phasen-Almased-Diät haben. Mit dieser zweiwöchigen Diät lassen sich in innerhalb kurzer Zeit einige Pfunde verlieren. Ideal also vor einer Party oder einem anstehenden Urlaub, wenn das Kleid passen und der Bikini gut aussehen soll.

Durchführung des Bikini-Notfall-Plans - Darauf müssen Sie achten

  • Der Bikini-Notfall-Plan besteht in der ersten Woche nur aus der Einnahme von Almased-Drinks.
  • Dazu wird je nach Körpergröße die entsprechende Menge an Almased-Pulver mit 2 Teelöffeln Öl angereichert und in Flüssigkeit eingerührt.
  • Neben einer Almased-Mahlzeit morgens, mittags sowie abends kann zusätzlich noch selbst gemachte Gemüsebrühe in unbegrenzter Menge getrunken werden.
  • Dazu auch Wasser und andere zuckerfreie Getränke (insgesamt etwa 2-3 Liter täglich).
  • Die zweite Woche setzt sich aus täglich zwei Almased-Mahlzeiten sowie einer kohlenhydratarmen Mittagsmahlzeit (Gemüse und Salat sowie mageres Fleisch und Fisch) zusammen.
  • Auch hier kann wieder Gemüsebrühe und zuckerfreie Flüssigkeit in beliebiger Menge, mindestens jedoch 2 Liter täglich, zugeführt werden.

Almased Dosierung, Geschmack und Zugabe von Öl

In diesem Abschnitt lesen Sie, wie viel Pulver Sie zur Zubereitung eines Almased-Shakes benötigen, welche Getränke zusätzlich erlaubt sind und warum Sie in bestimmten Phasen Öl zuführen müssen.

Almased Dosierung richtet sich nach der Körpergröße

Für einen optimalen Gewichtsverlust ist die richtige Dosierung von Almased entscheidend. Die Tagesmenge richtet sich dabei nach der Körpergröße. Ein gehäufter Esslöffel entspricht etwa 10g Almased, obgleich empfohlen wird, für eine sehr genaue Dosierung die exakte Menge Almased mit einer digitalen Waage abzumessen:

Die Dosierung von Almased richtet sich nach der Körpergröße

Menge an Almased bei einer Körpergrösse ab 150cm

  • Turbophase = 3x täglich 5 Esslöffel = 50g Almased pro Mahlzeit
  • Reduktionsphase = 2x täglich 5 Esslöffel = 50g Almased pro Mahlzeit
  • Stabilitätsphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit
  • Lebensphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit

Menge an Almased bei einer Körpergrösse ab 160cm

  • Turbophase = 3x täglich 6 Esslöffel = 60g Almased pro Mahlzeit
  • Reduktionsphase = 2x täglich 6 Esslöffel = 60g Almased pro Mahlzeit
  • Stabilitätsphase = 1x täglich 6 Esslöffel= 60g Almased pro Mahlzeit
  • Lebensphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit

Menge an Almased bei einer Körpergrösse ab 170cm

  • Turbophase = 3x täglich 7 Esslöffel = 70g Almased pro Mahlzeit
  • Reduktionsphase = 2x täglich 7 Esslöffel = 70g Almased pro Mahlzeit
  • Stabilitätsphase = 1x täglich 7 Esslöffel= 70g Almased pro Mahlzeit
  • Lebensphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit

Menge an Almased bei einer Körpergrösse ab 180cm

  • Turbophase = 3x täglich 8 Esslöffel = 80g Almased pro Mahlzeit
  • Reduktionsphase = 2x täglich 8 Esslöffel = 80g Almased pro Mahlzeit
  • Stabilitätsphase = 1x täglich 8 Esslöffel= 80g Almased pro Mahlzeit
  • Lebensphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit

Menge an Almased bei einer Körpergrösse ab 190cm

  • Turbophase = 3x täglich 9 Esslöffel = 90g Almased pro Mahlzeit
  • Reduktionsphase = 2x täglich 9 Esslöffel = 90g Almased pro Mahlzeit
  • Stabilitätsphase = 1x täglich 9 Esslöffel= 90g Almased pro Mahlzeit
  • Lebensphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit

Menge an Almased bei einer Körpergrösse ab 200cm

  • Turbophase = 3x täglich 10 Esslöffel = 100g Almased pro Mahlzeit
  • Reduktionsphase = 2x täglich 10 Esslöffel = 100g Almased pro Mahlzeit
  • Stabilitätsphase = 1x täglich 10 Esslöffel= 100g Almased pro Mahlzeit
  • Lebensphase = 1x täglich 5 Esslöffel= 50g Almased pro Mahlzeit

Almased alle 4 Stunden trinken

Während der Turbo-Phase, bei der ausschließlich Almased getrunken wird, sollte dieser zeitliche Abstand bis zur nächsten Mahlzeit eingehalten werden. Denn rund 4 Stunden lang sättigt Almased. Für Frühaufsteher empfiehlt es sich, die Mahlzeiten aufzusplitten und die entsprechende Tagesration an Almased aufzuteilen. Insgesamt sollten die Mahlzeiten an den Tagesrhythmus angepasst werden.

Almased beliebig zum Mittag oder Abend in Phase 2 und Phase 3
In der Reduktionsphase (Phase 2) sowie der Stabilitätsphase (Phase 3) kann die Mahlzeit, die mit Almased ersetzt werden soll, beliebig getauscht werden. Manchmal passt eine Abendmahlzeit besser in den Tagesablauf als eine Mittagsmahlzeit oder umgekehrt. Zudem lassen sich praktischerweise auch Geburtstage oder andere feierliche Angelegenheiten besser einplanen.

Wichtig ist es, keine Mahlzeiten wegfallen zu lassen, denn das kann sich nachteilig auf den Gewichtsverlust auswirken. Der Insulinspiegel gerät aus dem Gleichgewicht und der Stoffwechsel bleibt nicht aktiv, was demzufolge zu Hungergefühlen führen kann. Jede ausgelassene Mahlzeit kann mit einem Heißhungeranfall einhergehen.

Zubereitung und Geschmack von Almased

Almased-Pulver wird mit Flüssigkeit zu einem Shake angerührt

Grundsätzlich besitzt Almased einen relativ neutralen Geschmack und hat eine leicht sämige Konsistenz. Idealerweise wird das Pulver mit der Flüssigkeit in einem Shaker angerührt, denn so entsteht ein gleichmäßiges Getränk und Klümpchen werden vermieden. Hinsichtlich des Geschmacks von Almased gehen die Meinungen auseinander. Während einige Abnehmwillige Schwierigkeiten haben, Almased zu trinken, schmeckt anderen das Diät-Getränk wiederum recht gut. Der Geschmack lässt sich jedoch mit einigen Zutaten verfeinern und bringt so etwas Abwechslung.

Almased mit Wasser hat die wenigsten Kalorien
Eine Mahlzeitenportion Almased in 200ml Wasser angerührt ist mit rund 230 kcal am kalorienärmsten und verspricht den besten Abnehmerfolg. Für die Zubereitung sollte nur stilles Wasser verwendet werden.

Almased mit Milch hat etwa 100kcal mehr
Almased kann auch mit fettarmer Milch (1,5%) oder Buttermilch angerührt werden, wobei sich entsprechend die Kalorienzufuhr auf etwa 320 Kalorien pro Mahlzeit erhöht. Während die Anwendung mit Wasser den Insulinspiegel konstant hält, bewirkt Milch einen Anstieg des Milchzuckerspiegels und somit auch die Beeinflussung des Insulinspiegels. Die erhöhte Milchzuckermenge erhöht den Insulinspiegel und regt wiederum den Stoffwechsel an, was den Appetit steigert.

Almased geschmacklich verändern
Um Almased geschmacklich zu verbessern, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Einigen Abnehmwilligen genügt es schon, zum Anrühren des Drinks fettarme Milch statt Wasser zu verwenden. Wem das nicht reicht, erhält hier ein paar Tipps, um den Diätdrink aufzupeppen:

  • mit einer Prise Zimt oder etwas Back-Kakao
  • mit löslichem Kaffee (ein Teelöffel)
  • mit 1-2 pürierten Himbeeren, Erdbeeren oder anderem roten Obst, Tiefkühl- oder Frischware (nicht in der Turbophase)
  • mit Molkepulver (Molkepulver gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Schokolade, Vanille, Himbeere oder Banane. Hierfür wird etwas mehr Wasser verwendet, als wenn nur Almased verwenden würde. Drinks, die aus Molkepulver hergestellt werden, sind zwar nicht so fetthaltig wie die angerührten Varianten, dennoch gibt es auch hier große Kalorienunterschiede. Vor dem Kauf also Nährwertangaben lesen!)

Almased kann auch dem Kaffee oder Tee beigemischt werden. Allerdings müssen die Getränke abgekühlt sein. Durch heiße Getränke werden die im Pulver enthaltenen Enzyme sowie auch Mikroorganismen im Joghurt zerstört, die wichtig für den Erhalt einer gesunden Darmflora sind.

Nahrungsergänzungen zu Almased

Öl zur Aufnahme von Vitaminen aus Almased notwendig

Der Hersteller empfiehlt, dem Almased-Drink Öl zuzuführen, da so die in Almased enthaltenen fettlöslichen Vitamine vom Körper aufgenommen werden können. Als Verzehrsempfehlung werden 2 Teelöffel Öl je Mahlzeit angegeben, die dem Getränk zugegeben werden. Wem das nicht schmeckt, kann alternativ auch Ölkapseln einnehmen. Empfohlen werden Omega-3-Lachsöl-Kapseln, hiervon bis zu 20ml täglich. Allerdings ersetzen Ölkapseln nicht das Pflanzenöl, da sie nicht die essentiellen Fettsäuren enthalten, die der Körper benötigt.

Öl sollte während der Turbophase jeder Mahlzeit beigemischt werden. In den übrigen Phasen ist dies nicht mehr notwendig, da bereits über die Mahlzeit(en) hochwertige Öle und Fette aufgenommen werden.

Welches Öl ist am besten?
Reich an einfach ungesättigten Fettsäuren sind Fisch-, Raps-, Oliven-, Wallnuss-, Weizenkeim- oder Leinöl, die daher auch als verwendbare Öle empfohlen werden. Weniger geeignet sind Sonnenblumenöl oder auch Diät-Margarine (zur Zubereitung der Speisen).

Magnesium ist nicht ausreichend in Almased vorhanden

Dieses kann nämlich während der Almased-Diät nicht ausreichend zugeführt werden, ist aber für verschiedene Funktionen im Körper wichtig. So ist Magnesium beispielsweise für die Aktivierung fast aller Enzyme, die in irgendeiner Form am Energiestoffwechsel beteiligt sind, verantwortlich. Findet hier also eine Unterversorgung statt, wird folglich auch die Fettverbrennung gestört. Auch für die Muskeln ist Magnesium erforderlich, denn ein zu Wenig davon kann zu Muskelkrämpfen führen. Idealerweise wird dem Körper Magnesium mit einer vollwertigen und kohlenhydratreichen Ernährung zugeführt. Da es jedoch in der Turbophase keine feste Nahrungszufuhr gibt und auch in der Reduktionsphase nur bedingt, muss Magnesium über eine Nahrungsergänzung zugeführt werden.

Wie viel Magnesium soll es sein?
Der benötigte Tagesbedarf an Magnesium liegt zwischen 300 mg (Frauen) und 350 mg (Männer). Laut Verpackung enthält Almased je Portion genau 45mg Magnesium. Wird dieser Wert nun auf drei Mahlzeiten (Almased wird nur in Wasser angerührt) hochgerechnet, so liegt die tägliche Magnesium-Zufuhr bei 135 mg während der Turbophase. Es müsste also noch mehr als die Hälfte, sprich rund 165 mg bzw. 215 mg Magnesium über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Zufuhr von Vitaminen ist nicht notwendig

Die Zufuhr von Magnesium und Öl oder Ölkapseln ist während der Almased-Diät für den Körper essentiell. Alles andere nicht. Trotzdem nehmen einige Almased-Anwender zusätzliche Vitamintabletten (meist solche, in denen auch Magnesium enthalten ist). Schaden wird diese weitere Zufuhr an Vitaminen nicht, aber sie ist eben auch nicht notwendig, da Almased bis auf das Magnesium alles Notwendige enthält.

Einige Magnesiumpräparate enthalten noch zusätzliches L-Carnitin, das aufgrund der Zuständigkeit für den Stoffwechsel das Abnehmen noch beschleunigen soll. Die Präparate sind jedoch ziemlich preisintensiv und die Turbophase von Almased bietet ohnehin schon gute Abnehmerfolge. Des Weiteren greifen einige Abnehmwillige (meist Frauen) auch häufig noch zu Kieselerdekapseln (für Haare und Nägel) sowie Eisentabletten.

Getränke während der Almased-Diät

Viel Trinken steht bei der Diät mit Almased an oberster Stelle – mindestens 2,5 Liter täglich sollten schon getrunken werden. Schließlich verdunstet ziemlich viel Flüssigkeit über die Haut und einiges wird ja auch über den Toilettengang nach außen getragen. Dabei ist es extrem wichtig, dass diese verlorene Flüssigkeit immer wieder aufgefüllt wird, denn nur so können die Organe im Körper ordentlich funktionieren. Wichtig ist dabei auch die Auswahl der Getränke, denn nicht jedes ist geeignet für die Almased-Diät.

Mineralwasser in unbegrenzter Menge - Saftschorlen selbst herstellen

Wasser ist nicht gleich Wasser, denn wichtig ist der Nährstoffgehalt, der somit die Qualität des Wassers bestimmt. Laut Almased werden hohe Anteile von Calcium oder Magnesium (in Summe mehr als 300 mg pro Liter) sowie auch ein hoher Gehalt an Hydrogencarbonat (optimalerweise höher als 1500 mg pro Liter) empfohlen. Wasser wie zum Beispiel Gerolsteiner, Nürburg Quelle oder Roßbacher kommen auf diese Werte und sind daher gut geeignet für die Flüssigkeitszufuhr.

In diesem Artikel finden Sie zudem eine Übersicht verschiedener Mineralwasser und deren Mineralstoffgehalt: 100 Mineralwasser und deren Mineralstoffgehalt im Überblick.

Um auch mal etwas geschmackliche Veränderung einzubauen, sind Saftschorlen eine gute Alternative. Diese sollten jedoch gut verdünnt sein und der Anteil an Wasser sollte überwiegen. In der Turbophase ist das Trinken von reinem Wasser jedoch effektiver, weil in dieser Phase gänzlich auf Fruchtzucker verzichtet werden sollte. Jedem Wasser kann jedoch ein zuckerfreier Geschmack zugefügt werden. Eine gute Alternative nach der Turbophase ist beispielsweise auch die Zugabe einer Orangen- oder Zitronenscheibe, von denen vorher noch ein wenig Saft ausgepresst und ins Wasser gegeben wird.

Kaffee und Tees sind erlaubt

Sowohl Kaffee als auch Tee sind während der Diät mit Almased erlaubt. Allerdings werden parallel zum Kaffeegenuss 1-2 Gläser Wasser empfohlen, da Kaffee entwässert. Der Körper braucht aber ausreichend Flüssigkeit, damit der Fastenstoffwechsel optimal funktioniert. Vor allem in der Turbophase sollte auf Zucker im Kaffee verzichtet werden. Bei Milch ist zu bedenken, dass dies zusätzliche Kalorien sind.

Tees sollten ungesüßt sein. Welcher Tee getrunken wird, ist geschmacksabhängig. Kräutertees und Früchtetee eignen sich gut, von grünem und schwarzem Tee sollte nicht so viel getrunken werden, da beide Sorten Coffein enthalten. Hier einige Tees und deren Funktionen:

  • Mate Tee – Anregung des Stoffwechsels und Vorbeugung gegen Heißhungerattacken
  • Roibusch Tee - Vorbeugung gegen Heißhungerattacken
  • Brennesseltee - Entwässerung

Gemüsebrühe soviel Sie mögen

Gemüsebrühe kann zwischen den Almased-Drinks beliebig viel getrunken werden. Wichtig ist, dass die Gemüsebrühe frisch zubereitet wird. Instantpulver oder Tütensuppe sind keine zufriedenstellende Alternative. Ob frisches Saisongemüse oder Tiefkühlware verwendet wird, bleibt jedem selbst überlassen. Das Gemüse wird nach der Zubereitung von der Flüssigkeit getrennt, so dass eine klare Brühe übrigbleibt. Diese sollte salzarm zubereitet werden, beispielsweise mit frischen Kräutern. Warum kein Fertigpulver? – Weil eine frisch und selbst zubereitete Gemüsebrühe wichtige Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe enthält, die eine Fertigsuppe nicht liefern kann. Stattdessen wird ein Fertigprodukt mit hoher Wahrscheinlichkeit Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen oder Farbstoffe enthalten, mit denen unser Körper nichts anfangen kann und die Gift für ihn sind. Alternativ zur Gemüsebrühe kann auch salzarmer oder salzfreier gemischter Gemüsesaft getrunken werden. Beides fördert einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Light-Getränke und Süßstoff nicht verwenden

Die Frage nach Light-Getränken und Süßstoff während der Almased-Diät, steht häufig in der Kritik und wird in Foren diskutiert. Light-Produkte enthalten Süßstoffe und der Hersteller rät von einer Einnahme ab, da der Einfluss von Süßstoffen auf das menschliche Gehirn noch ungeklärt scheint und folglich wiederum ein Hunger erzeugender Effekt möglich ist.

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt

Während der Almased-Diät ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt sehr wichtig, da währenddessen vermehrt Ketosäuren (saure Stoffwechselprodukte) anfallen. Durch diese zunehmend entstehende Säurelast gelangen von Zeit zu Zeit weniger Fettsäuren ins Blut, so dass in der Folge der Fettabbau gebremst und der Gewichtsverlust gehemmt wird. Für die Neutralisierung der sauren Stoffwechselprodukte sind basische Mineralcitrate hilfreich (zum Beispiel Basen CitratePur Pulver, PZN: 2067190). Diese basischen Mineralstoffe wird optimalerweise täglich eingenommen. Dazu jeweils morgens und abends einen Messlöffel Pulver in Mineralwasser aufgelöst trinken (oder nur abends 1-2 Messlöffel). Über den pH-Wert des Urins kann festgestellt werden, ob der pH-Wert im optimalen Bereich liegt. Dies wird über Teststreifen geprüft. Liegt der Wert zwischen 7 und 8, ist das pH-Wert Papier grün-blau gefärbt und der Wert liegt im optimalen Bereich.

Bestimmte Lebensmittel vermeiden

Auf einige Lebensmittel und Getränke sollte bei jeder Diät verzichtet werden, davor macht auch Almased nicht Halt. Inwiefern jedoch auf bestimmte Produkte während der Almased-Diät verzichtet wird, hängt immer auch davon ab, wie streng eine Diät durchgeführt wird.

Während der Turbophase kann innerhalb kurzer Zeit ein guter Gewichtsverlust erzielt werden. Allerdings wird die Turbophase auch als die härteste Phase beschrieben, denn hier gilt der Verzicht auf nahezu alles. Nur Almased-Drinks und zuckerfreie Flüssigkeit zwischendurch. Vor allem darf aufgrund des enthaltenen Fruchtzuckers in diesem Zeitraum auch kein Obst gegessen werden. Ist die Turbophase überwunden, gilt auch weiterhin bewusstes Essen. Auf Dinge, die nicht förderlich für eine Gewichtsabnahme sind, sollte verzichtet werden. Hierzu zählen unter anderem Süßigkeiten, Chips, Produkte aus Weißmehl und Alkohol. Sicherlich kann auch mal genascht werden, aber bitte nicht in der Turbophase. Alkohol wird häufig unterschätzt, ist aber eigentlich eine versteckte Kalorienbombe, welche die Diätwirkung negativ beeinflusst und die Gewichtsabnahme hindert. Alkohol sollte generell bei allen Diäten gemieden werden.

In den weiteren Phasen der Almased-Diät sollte sich an die Ernährungsvorgaben gehalten werden. Dies bedeutet eine eiweißreiche und fettarme Ernährung. Zwischenmahlzeiten sind auch hier zu meiden. Obst enthält auch nach der Turbophase noch Fruchtzucker, was in den Almased-Phasen nicht unbedingt förderlich ist. Die einzelne Gestaltung der Mahlzeiten sollte jeder Abnehmwillige individuell für sich selbst herausfinden. Durch Austesten und Probieren zeigt sich häufig von ganz allein, was erlaubt ist und wovon die Finger gelassen werden sollten.

Glykämischer Index

Der glykämische Index von Almased liegt bei 27 (vgl. dazu: Traubenzucker hat einen glykämischen Index von 100) und hat einen somit einen niedrigen Wert. Dieser Wert beschreibt die Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Ein hoher glykämischer Index wäre nicht förderlich für die Fettverbrennung, denn der Körper schüttet in der Folge viel Insulin aus. Insulin hemmt den Fettabbau. Bei der Almased-Diät hingegen wird vom Körper nur wenig Insulin ausgeschüttet, so dass die Fettverbrennung auch weiterhin gut funktioniert. Der Körper kann nämlich nun auf die eigenen Fettreserven zurückgreifen, anstatt das körpereigene Eiweiß aus den Muskeln anzugehen.

Ein leerer Darm lässt den Hunger verschwinden

Genau aus diesem Grund ist es auch so wichtig, vor Beginn der Turbophase dafür zu sorgen, dass die Darmentleerung gut funktioniert. Auch während der Diät sollte im Abstand von 2 Tagen seinen Toilettengang vollziehen, denn Schlackenstoffe und andere Giftstoffe müssen entsorgt werden. Bleiben diese Produkte zu lange im Darm und kommen mit der Darmschleimhaut in Berührung, können die Gifte wieder ins Blut aufgenommen werden. Dies zeigt sich wiederum auf der Haut, die mit Unreinheiten und Fettglanz reagiert. Zudem können diese Rückvergiftungen auch zu verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen führen.

Sind nun sowohl der Magen als auch der Darm geleert, ernährt sich der Körper aus den eigenen Fettdepots, was auch als Ernährung von innen bezeichnet wird. Dem Körper ist es egal, von welchem Fett er zehrt.

Sollte die Darmentleerung nicht auf natürlichem Wege funktionieren, so gibt es verschiedene Hilfsmittel.

Natürliche Hilfsmittel

  • Sauerkrautsaft
  • Apfelessig
  • Trockenpflaumen
  • Buttermilch

Hilfsmittel aus der Drogerie oder Apotheke

  • Rizinusöl
  • Glaubersalz, Bittersalz und FX Passage-SL-Pulver
  • Seenes-Tee oder Faulbaumtee

Im Übrigen wird das Abführen zu Beginn der Turbozeit zwar empfohlen, ist aber kein Muss. Das muss jeder für sich entscheiden. Fakt ist jedoch, dass ein leerer Magen keine Hungergefühle verursacht, was besonders, wenn nur Flüssignahrung eingenommen wird, vorteilhaft ist. Für den Erfolg der Almased-Diät ist das Abführen jedoch nicht ausschlaggebend.

Almased bei Laktoseintoleranz - Almased lactosefrei

Das gewöhnliche Almased Vitalkost Pulver enthält Laktose. Da eine Laktoseintoleranz jedoch nicht bei jeder Person gleich stark ausgeprägt ist, empfiehlt es sich, mit einer Probe aus der Apotheke zunächst die Verträglichkeit zu testen.

Alternativ ist mittlerweile auch eine laktosefreie Variante erhältlich:

Almased hilft bei Diabetes Typ 2

Almased ist für Diabetiker geeignet. Besonders diejenigen, die an Diabetes-mellitus-Typ 2 erkrankt sind, können von Almased profitieren. Im Gegensatz zum Typ 1, einer Autoimmunerkrankung, handelt es sich beim Typ 2 um eine Krankheit, die auf verschiedene Faktoren, den Lebensstil betreffend, zurückzuführen sind. Hierzu zählen unter anderem zu hastiges, zu fettes sowie zu süßes Essen, Übergewicht und damit verbundener Bewegungsmangel. Bei diesem Typ steht zwar Insulin in ausreichender Menge zur Verfügung, jedoch werden die Zellen dem Insulin gegenüber resistent und unempfindlich. Folglich kann Zucker nicht mehr in die Zellen eingeschleust werden und der Blutzuckerspiegel steigt. Um diese Resistenz zu überwinden, wird von der Bauchspeicheldrüse zunächst mehr Insulin produziert. Dauerhaft führt das jedoch zu einer Überlastung der Bauchspeicheldrüse, die überschüssige Glukose wird in Fett umgewandelt und führt folglich zu einem Anstieg der Blutfettwerte. Häufig kann der Diabetes-Typ-2 mit einem veränderten Lebensstil behandelt werden, ohne, dass Insulin gespritzt werden muss. Zu einer angemessenen Behandlung gehört deswegen immer eine Gewichtsabnahme mit einer Umstellung der Ernährung sowie ausreichender Bewegung.

Almased leistet bereits mit 50 g täglich einen positiven Beitrag. Dies entspricht etwa 1 BE mit einem Energiegehalt von rund 180 kcal. Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Stoffwechsellage (Nüchternblutzucker, Insulinwerte, HbA1c usw.) bei Diabetikern, die 50 g Almased in ihren täglichen Speiseplan einbinden, erheblich verbessert hat. Vor Beginn einer Almased-Diät sollten Diabetiker allerdings Rücksprache mit einem Arzt halten bzw. sollte diese unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Abnehmverlauf, Hungergefühl und Sättigung

Dieses Kapitel steigt in die Abnehmphase ein und erklärt unter anderem wie es in dieser Zeit mit dem Hungergefühl und der Sättigung aussieht:

Übergang von der Turbo- zur Reduktionphase

Beim Übergang von der Turbophase in die Reduktionsphase wird dem Körper wieder langsam feste Nahrung zugeführt. Zum Wiedereinstieg benötigt der Körper etwa die Hälfte der Zeit, in der geturbt und ausschließlich Flüssignahrung getrunken wurde. Das Wichtige hierbei ist vor allem die langsame Zufuhr fester Nahrung beim Übergang von Phase 1 zu Phase 2. In der Reduktionsphase kann eine normale Mahlzeit (kohlenhydratarm mit viel Gemüse und Salat sowie magerem Fleisch und Fisch, Quark oder Hüttenkäse) gegessen werden, die beiden anderen werden weiterhin durch Almased-Drinks ersetzt. Die normale Mahlzeit sollte nicht mehr als 450 kcal umfassen. Von Phase zu Phase reduzieren sich die Almased-Mahlzeiten und werden durch normale Kost ausgetauscht. Eine Stagnierung des Gewichts oder gar eine Gewichtszunahme beim Übergang von der Turbo- in die Reduktionsphase ist daher völlig normal und kein Grund zur Sorge. Dies ist auf den Mageninhalt zurückzuführen, der in der Turbophase aufgrund des Verzichts auf feste Nahrung nicht vorhanden war.

So verläuft die Almased-Diät optimal

Damit die Almased-Diät optimal verläuft, gilt es einige Faktoren zu beachten. Darauf kommt es an:

Almased-Mahlzeit
Hier unbedingt auf die Dosierung achten, die sich aus der Körpergröße (siehe dazu 2.1 Dosierung richtet sich nach der Körpergröße) ergibt. Außerdem keine Zwischenmahlzeiten in den Tagesplan einbauen und auch auf Snacks zwischendurch verzichten. Die Almased-Drinks je nach Phase ein-, zwei- oder dreimal täglich zu sich nehmen, dazwischen zuckerfreie Getränke und Gemüsebrühe. Die normalen Mahlzeiten sollten kohlenhydratarm sein.

Trinken ist das A und O
Viel Trinken ist besonders wichtig, täglich 2-2,5 Liter Flüssigkeit sollte möglich sein. Bei Wasser auf die einzelnen Nährwerte achten (siehe dazu 2.5.1 Mineralwasser und Saftschorlen). Neben Wasser, Tee und zuckerfreien Getränken ist Gemüsebrühe eine gute Alternative. Diese frisch zubereiten, die festen Stoffe ausfiltern und zwischendurch trinken.

Auf die richtigen Fette und Öle kommt es an
Als Tagesempfehlung werden etwa 3-4 Esslöffel Öl angegeben. Dies entspricht rund 30-40 g (ca. 370-460 kcal). Während der Turbozeit wird das Öl jeweils mit in die Almased-Drinks gegeben. Werden wieder normale Mahlzeiten gegessen, ist die Zugabe zu den Almased-Drinks nicht mehr notwendig, da dieses bereits für die Zubereitung der Mahlzeiten verwendet wird. Das Öl ist wichtig, da die in Almased fettlöslichen Vitamine sonst nicht vom Körper aufgenommen werden können (siehe dazu 2.3.4.1 Welches Öl ist am besten?)

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt und eine gestärkte Verdauung
Während der Almased-Diät entstehen Ketosäuren, die den Fettabbau bremsen. Dieser Säurebildung kann mit basischen Mineralstoffen entgegengewirkt werden und so für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sorgen. Erhältlich sind verschiedene Basenprodukte, der Hersteller empfiehlt: BasenCitrate-Pur Pulver (PZN: 2067190).

Zudem sind auch eine gesunde Darmflora und eine natürlich geregelte Verdauung während der Almased-Diät von Bedeutung. Nur so kann eine optimale Gewichtsreduktion angestrebt werden. Die Almased Wellness GmbH empfiehlt: UK-Darmflora-10-Mega-Kapseln (PZN: 0477506).

Gesunde Ernährung auch nach der Diät
Mit gesunder Ernährung wird verhindert, dass nach der Diät bald wieder das Ausgangsgewicht auf der Waage zu sehen ist und der damit verbundene Jojo-Effekt eintritt. Aus diesem Grund sollte auch nach der Diät bzw. in der so genannten Lebensphase die Ernährung umgestellt werden. Produkte aus Weißmehl sowie Knabbereien und Süßigkeiten sollten weitestgehend aus der Ernährung verbannt werden, hier sollte sich der Verzehr auf einige Male pro Monat beschränken.

Vollkornnudeln oder –reis sowie Vollkornbrot können hingegen mehrmals pro Woche gegessen werden, denn diese Produkte sind gute Ballaststoffe, die den Körper zusätzlich mit Nährstoffen und Vitaminen versorgen.

Der Hauptbestandteil der Ernährung sollte jedoch aus fettarmen Milchprodukten, Fisch, magerem Fleisch, ballaststoffreichem Obst sowie zuckerfreier Flüssigkeit (mindestens 2 Liter pro Tag) und Gemüse bestehen. Zusätzlich zum Frühstück oder zur Abendmahlzeit werden noch 50g Almased empfohlen.

Einen festen Zeitpunkt für den Start mit Almased gibt es nicht

Wann der richtige Zeitpunkt ist, um mit der Almased zu starten, lässt sich pauschal nicht sagen. Im Kopf beginnt der richtige Zeitpunkt, denn da muss es ‚klick‘ machen. Jede Person muss sich selbst dafür bereit fühlen, diesen Schritt zu gehen und abnehmen zu wollen.

Abnehmforen (zum Beispiel www.abnehmen.com oder www.abnehmen-aktuell.de) sind eine gute Anlaufstelle. Mehrere Abnehmwillige schließen sich dort zusammen und legen einen bestimmten Abnehmzeitpunkt fest, um in einer Gruppe mit Almased zu beginnen. Ihre Erfahrungen schildern sie dann in Form von Diskussionsbeiträgen. Meist spornt so etwas an, schafft Willensstärke, Disziplin und erhöht das Durchhaltevermögen.

Je nachdem, wie lange die Turbophase, sprich die Phase dauert, bei der alle Mahlzeiten durch Almased ersetzt werden, kann der Montag ein guter Start mit Almased sein. Dies hat zwei Gründe: Zum einen konnten am vergangenen Wochenende neue Kräfte für die kommende Woche gesammelt werden. Zum anderen ist das kommende Wochenende vielleicht schon mit Freunden und einem gemeinsamen Essen verplant. Startet die Turbophase montags und wird nicht länger als 5 Tage durchgeführt, so ist diese vor Beginn des kommenden Wochenendes, sprich am Freitag beendet. So kann am Wochenende zumindest eine Mahlzeit einplant werden und der Abnehmwillige muss nicht gänzlich auf feste Nahrung verzichten.

Gewichtsverlust - Wie viel Kilo sind zu schaffen?

Der Gewichtsverlust ist nicht bei jedem gleich, sondern auch davon abhängig, mit welchem Ausgangsgewicht der Abnehmwillige startet oder wie lange die entsprechenden Phasen durchgeführt werden. Der größte Gewichtsverlust wird in der Startphase erreicht, da hier ausschließlich Almased und Flüssigkeiten zugeführt werden.

Den Hunger überwinden

Besonders in den ersten Tagen der Diät kann es sein, dass Hungergefühle aufkommen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass dem Körper in dieser Zeit nur Flüssiges zugeführt wird und er sich erst umstellen muss. Schließlich wird er seinen Gewohnheiten entzogen und muss erst mit der neuen Situation klarkommen. Nach einigen Tagen wird sich das jedoch einpegeln.

Hier einige Tipps, um aufkommende Hungergefühle zu vermeiden:

  • Mahlzeiten regelmäßig einnehmen – optimalerweise alle 4 Stunden
  • keine Snacks zwischendurch
  • auf die richtige Dosierung achten
  • viel Flüssigkeit in Form von zuckerfreien Getränken (mindestens 2-2,5 Liter täglich)
  • Gemüsebrühe (selbstgemacht) zu jeder Zeit und in unbegrenzter Menge

Stillstand der Waage

Besonders während der Turbophase macht sich ein schneller Gewichtsverlust bemerkbar. In den weiteren Phasen ist der Gewichtsverlust zwar auch vorhanden, erfolgt jedoch langsamer. Besonders beim Übergang von der Turbo- in die Reduktionsphase kann sich das Gewicht erhöhen oder zumindest einen Stillstand anzeigen. Dies ist jedoch kein Grund zur Beunruhigung, denn verschiedene können dafür in Frage kommen und das kann dagegen helfen:

  • Säure-Basen-Haushalt kontrollieren
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr überprüfen
  • Dosierung der einzelnen Mahlzeiten prüfen

Häufig wird diese Gewichtsstagnation auch beim Übergang von der Turbo- zur Reduktionsphase beobachtet, sprich dann, wenn die Umstellung von ausschließlichen Almased-Drinks zu normalen Mahlzeiten erfolgt. Auch das ist normal, denn feste Nahrung bedeutet auch immer Mageninhalt, der auch Eigengewicht hat.

Darüber hinaus werden parallel zum Fettabbau auch vermehrt Muskelzellen aufgebaut, was auf das in Almased enthaltene hochwertige Eiweiß zurückzuführen ist. Muskeln sind schwerer als Fett, weshalb auch dies ein Grund für den Stillstand auf der Waage sein kann. Ein Mehr an Muskelzellen ist wiederum förderlich für die Fettverbrennung, da die Muskelzellen die Brennstoffzelle für den Körper sind. Somit kommt es auch in dieser Zeit zum Gewichtsverlust, wenn auch etwas verzögert. Daher empfiehlt es sich, in dieser Zeit nur einmal auf die Waage zu gehen und zusätzlich noch den Bauch- sowie Hüftumfang zu messen. Bleibt das Gewicht konstant, der Umfang wird aber weniger, wurde Bauchfett abgenommen. Gleichzeitig wurde Körperwasser eingelagert oder Muskulatur aufgebaut.

Übersäuerung als mögliche Ursache
Möglicherweise ist der Körper durch entstehende so genannte Ketosäuren übersäuert, was in der Folge den Fettabbau hemmt. Basische Präparate können dieser Übersäuerung entgegenwirken und das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen wieder in Einklang bringen. Überprüft werden kann der pH-Wert mit Hilfe von Teststreifen aus der Apotheke.

Ernährungsumstellung gegen den Jojo-Effekt

Das ist die wohl unangenehmste Erscheinung nach einer Diät – der Jojo-Effekt. Meist tritt er dann ein, wenn eine Diät erfolgreich (mit Gewichtsabnahme) beendet wurde und sich danach wieder die alten Essgewohnheiten und Marotten einschleichen. Ruckzuck ist dann wieder mindestens das Ausgangsgewicht auf der Waage zu sehen. Ändert sich das Essverhalten nicht, macht der Jojo-Effekt auch nach der Almased-Diät nicht halt. Wichtig ist es, die Mahlzeiten innerhalb der einzelnen Phasen zu erhöhen und den Körper wieder langsam an das Essen zu gewöhnen. Wird die Ernährung dauerhaft umgestellt, wird auch kein Jojo-Effekt eintreten. Was keineswegs bedeutet, nicht mehr naschen oder schlemmen zu dürfen. Nur ist es wichtig zu wissen, wo die Grenzen liegen und es nicht zu übertreiben, bzw. die kleinen Sünden wieder mit gesunder Kost auszugleichen.

Sündigen an Geburtstagen oder im Urlaub

Natürlich ist es jedem selbst überlassen, wie strikt sich an die Almased-Diät gehalten wird oder ob eben auch mal gesündigt werden kann. Wenn möglich, sollte die Turbophase, also die Phase, in der alle Mahlzeiten durch Almased erstetzt werden, zu einem günstigen Zeitpunkt begonnen werden. Idealerweise dann, wenn keine Geburtstage anliegen und der Urlaub vorbei ist, denn in dieser Phase kann eine Ess-Sünde mit einer prompten Gewichtszunahme einhergehen. Der Körper wird nur von Flüssignahrung ernährt, schiebt sich hier ein ‚Naschtag‘ mit normalen Mahlzeiten dazwischen, ist die Gewichtszunahme am nächsten Tag praktisch schon vorprogrammiert. Also bitte während der Turbophase auf feste Nahrung verzichten und nicht sündigen, sonst ist der bisherige Abnehmerfolg mit einem Mal dahin.

In anderen Phasen der Almased-Diät, in der bereits normale Mahlzeiten gegessen werden können, wird das Sündigen besser ‚verkraftet‘. Hier lassen sich die Mahlzeiten besser auf den Tag verteilen und eine kleine Sünde fällt nicht so ins Gewicht. Natürlich darf dies nicht zur Gewohnheit werden, denn sonst ist auch hier mit einer Gewichtszunahme zu rechnen.

Almased und Sport

Auch Sportler profitieren von Almased als Nahrungsergänzung. So empfiehlt es sich, eine Stunde vor dem Sport 3 gehäufte Esslöffel Almased in Wasser eingerührt einzunehmen. Dies beugt zum einen der katabolen Auswirkung durch die Belastung vor und fördert gleichzeitig die Muskulatur. Auch nach dem Sport begünstigt die Einnahme eines Almased-Drinks mit 3 gehäuften Esslöffeln, die in Wasser angerührt wurden den Sport, denn Almased wirkt sich positiv auf die Regeneration sowie auch den Muskelaufbau aus.

Sport unterstützt das Abnehmen mit Almased

Grundsätzlich gilt wie bei jeder Diät auch für Almased, dass Sport die Diät positiv unterstützt. Das strafft den Körper und hält fit. Angepasst an den eigenen Gesundheitszustand und das körperliche Befinden können so noch zusätzlich Fett verbrannt und Muskeln aufgebaut werden. Inwieweit die sportlichen Aktivitäten umsetzt werden, hängt von jedem selbst ab. Besonders während der Turbophase kann es sein, dass Almased als Nahrungszufuhr nicht ausreichend ist und der Kreislauf darunter leidet.

Fettverbrennung statt Muskelabbau durch Almased

Im Vergleich zu anderen kalorienreduzierten Diäten wird während der Almased-Diät wesentlich weniger Muskelmasse abgenommen. Dies ist auf den niedrigen glykämischen Index von Almased (Wert: 27) zurückzuführen. Je niedriger dieser Wert ist, desto weniger steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr des Lebensmittels an und desto weniger Insulin wird vom Körper als Reaktion darauf ausgeschüttet. Je weniger Insulin im Blut ist, umso besser funktioniert die Fettverbrennung. Der Körper deckt dementsprechend seinen Energiebedarf nicht aus der Muskelmasse, sondern greift auf die unerwünschten Fettreserven zurück.

Almased beim Krafttraining

Almased kann beim Krafttraining eingesetzt werden. Es wird empfohlen, täglich 1,5 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht aufzunehmen und davon mindestens ein Drittel durch Almased abzudecken. Almased kann nicht den gesamten Tagesbedarf an Eiweiß decken, wohl aber die Mindestzufuhr. Auch vor und nach dem Training wird die Anwendung von jeweils 3 Esslöffeln Almased in Wasser empfohlen. In einigen Fällen wurde beobachtet, dass der Körper durch das Krafttraining stark anfängt, Energie zu verbrennen. Hier sollte jeder Sportler selbst entscheiden, ob Almased als Nahrungszufuhr ausreichend ist.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Almased

Ab welchem Alter kann Almased angewendet werden?

Für Almased besteht keine Altersbeschränkung. Almased ist rezeptfrei in Drogerien und Apotheken erhältlich. Minderjährige sollten Almased jedoch nicht anwenden, ohne vorher mit einem Arzt Rücksprache zu halten.

Wie kann ich den Geschmack von Almased verbessern?

Almased lässt sich wunderbar mit Backkakao oder Zimt verfeinern. Auch die Zugabe von 1-2 pürierten Früchten wie Erdbeeren oder Himbeeren (nicht in der Turbo-Phase!) verbessern den Geschmack. Auch an der Flüssigkeit lässt sich geschmacklich einiges verbessern, indem zum Beispiel die Almased-Mahlzeit statt mit Wasser in fettarmer Milch oder Buttermilch angerührt wird.

Reicht Almased allein aus oder muss ich weitere Nahrungsergänzungsmittel zuführen?

Nein, Almased allein ist nicht ausreichend. Zum einen ist es besonders in der Turbophase wichtig, den Almased-Mahlzeiten jeweils noch 2 Teelöffel Öl hinzuzufügen. Dies ist wichtig, damit die im Almased enthaltenen fettlöslichen Vitamine gelöst werden können. Beim Wechsel in die nächste Phase reicht das Öl, was zur Zubereitung der normalen Mahlzeiten benötigt wird, aus.

Außerdem muss dem Körper Magnesium zugeführt werden, da die Menge des empfohlenen Tagesbedarfs nicht ausreichend über Almased gedeckt wird und der Körper den lebensnotwendigen Mineralstoff nicht selbst herstellen kann. Der tägliche Bedarf an Magnesium liegt bei rund 300-350mg. Almased deckt bei drei Mahlzeiten rund die Hälfte des Bedarfs ab, so dass die fehlende Zufuhr recht leicht über Magnesiumtabletten aufgestockt werden kann.

Einige Leute verzichten auf die Zugabe von Öl im Almased-Drink und greifen stattdessen lieber zu Ölkapseln, andere wiederum greifen zusätzlich noch zu Vitamintabletten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig, da Almased alles enthält (außer ausreichend Magnesium), was der Körper braucht.

Ich bekomme Almased in Kombination mit Öl nicht runter. Ist dies unbedingt notwendig?

Ja, weil sich in Almased fettlösliche Vitamine befinden. Das Öl sorgt dafür, dass diese Vitamine auch vom Körper aufgenommen werden können. Alternativ können auch Ölkapseln (z. B. Omega-3-Lachsöl) eingenommen werden, obwohl das pflanzliche Öl besser geeignet ist. Wird ein neutrales Öl wie Soja- oder Leinöl verwendet, macht das im Almased-Drink überhaupt keinen Unterschied. Eher verbessert sich die Konsistenz durch die Zugabe von Öl.

Sind alternative Präparate genauso wirksam wie Almased?

Auch, wenn alternative Produkte, die es beispielsweise in Drogerien zu kaufen gibt, günstiger erscheinen, so empfiehlt es sich vor dem Kauf die Nährstoffe zu überprüfen und diese mit Almased abzugleichen. Häufig sind die günstigen Alternativen nicht unbedingt besser, da eben nicht alles für den Körper notwendige enthalten ist. Ein Vergleich lohnt sich also. Vermutlich sind einige Produkte auch nicht auf die Durchführung eines ganzheitlichen Diätkonzeptes ausgerichtet, sondern vielmehr auf den Ersatz vereinzelter Mahlzeiten. Nicht umsonst gibt es von Almased ein ausführliches und sehr detailliertes Diät-Konzept.

Häufig gibt es alternative Diät-Präparate in verschiedenen Geschmacksrichtungen, worüber viele Abnehmwillige erfreut sind, da sie den Geschmack von Almased nicht positiv finden. Hier ist jedoch unbedingt auf den Zuckergehalt zu achten. Meist bedeutet eine Geschmackszugabe auch gleichzeitig mehr Kalorien.

Wie viel Gewicht kann ich mit Almased abnehmen?

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da hier mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Wichtig ist zum Beispiel das Ausgangsgewicht. Wer viel wiegt, nimmt auch schnell mehr ab. Ebenso die Ausdehnung der Phasen: Wird die Turbophase (Startphase) statt drei Tage zum Beispiel 14 Tage durchgeführt, ist der Gewichtsverlust auch höher. Wer diszipliniert ist und gut durchhält, sollte aber bereits nach einigen Tagen der Turbophase schon einen Gewichtsunterschied bemerken. In den anderen Phasen geht auch Gewicht verloren, allerdings dann etwas langsamer.

Was unterscheidet Almased von Yokebe?

Yokebe kann eine Alternative zu Almased sein, denn beide Präparate verfolgen das gleiche Ziel: Erfolgreich Gewicht abzunehmen und dauerhaft zu halten ohne den gefürchteten Jojo-Effekt. Beide Produkte versorgen den Körper mit wichtigen Stoffen und sind generell gut verträglich. Dennoch gibt es einige Unterschiede zwischen Almased und Yokebe:

  • Almased besteht ausschließlich aus Sojaproteinen, Yokebe aus Soja- sowie Molkeproteinen
  • Almased gibt es nur in der normalen und laktosefreien Variante, Yokebe ist laktosefrei und in der Geschmacksrichtung Vanille erhältlich und soll geschmacklich etwas besser sein
  • Yokebe hat den günstigeren Preis
  • Yokebe-Diät ist auf 10 Wochen ausgerichtet, das Almased-Konzept auf mindestens 18 Wochen

Prinzipiell sind beide Produkte von der Zusammensetzung und dem Diät-Konzept ähnlich, so dass jeder individuell entscheiden sollte, wofür er sich entscheidet.

Kann Almased auch während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden?

Bevor Almased während der Schwangerschaft angewendet wird, sollte unbedingt der Frauenarzt informiert und mit ihm Rücksprache gehalten werden. Dieser kann beantworten, ob etwas dagegen spricht, eine normale Mahlzeit mit Almased zu ersetzen. Gegen eine zusätzliche Portion Almased als ergänzende Ernährung spricht sicherlich nichts. Allerdings dürfen nicht alle Mahlzeiten mit Almased ersetzt werden. Schließlich benötigt die Schwangere einen bestimmten Grundumsatz an Kilokalorien, der mit der alleinigen Zufuhr an Almased nicht gedeckt würde.

Gleiches gilt für die Stillzeit, denn hier sind besonders nährstoffreiche Lebensmittel wichtig. Auch hier ist Almased eine gute Ergänzung, wenn rund 50g des Pulvers mit in die normale Ernährung integriert wird. Schließlich braucht die Mutter in der Stillzeit zusätzliche Energie, um das Baby optimal mit Muttermilch zu versorgen. Generell gilt auch hier die Rücksprache mit dem Frauenarzt. Optimal ist es, die Broschüre ‚Planfigur für Diabetiker‘, die auch für Nicht-Diabetiker gilt, zum Beratungsgespräch mitzunehmen.

Almased Vitalkost Wirkstoffe


Inhaltsstoffe Menge je 1 Gramm
Fette 24 mg
Fructose 95 mg
Glucose 77 mg
Honig Enzyme 150 mg
Kohlenhydrate 214 mg
entspricht Kohlenhydrate 0.017BE
Lactose 1-Wasser 118 mg
Lactose 112.1 mg
Milchsäure 11 mg
Polysaccharide 25 mg
Protein 533 mg
Protein (aus Sojabohne) 450 mg
Protein (vom Tier) 83 mg
Riboflavin 150 mg
Abbildung von Almased Vitalkost Pulver  500 g
 

Almased Vitalkost Pulver 500 g kaufen

61 Angebote ab 15,49 € 21,79 €

jetzt zu den Angeboten

Erfahrungen zu Almased Vitalkost Pulver 500 g


28.02.2017 für Almased Vitalkost Pulver 500 g von einem anonymen Autor
bin so stolz, nur eine leichte Ernährungsumstellung hat 7 KIlo gebracht, Almased ersetzt bei mir ein, maxiaml zwei Mahlzeiten und die verdeckten Kohlhydrate werden reduziert, Weißbrot mit Vollkornbrot ersetzt - dies reicht schon. Jetzt hoffe ich auch wieder auf den Frühling. Mit 7 Kilo lässt es sich auch leichter Sport machen - noch 13 KIlo und alles ist wieder gut!!!!!!!!!!

Ähnliche Produkte wie Almased Vitalkost Pulver

Yokebe Pulver  500 g- 29%
Yokebe Pulver 500 g
Naturwohl Pharma
ab 13,44 €
Apoday Schoko Slim Diät- Drink Pulver 450 g- 40%
Apoday Schoko Slim Diät- Drink Pulver 450 g
Wepa Apothekenbedarf
ab 10,80 €
Yokebe Forte Pulver 500 g- 30%
Yokebe Forte Pulver 500 g
Naturwohl Pharma
ab 17,49 €
Optifast Home Suppe Kartoffel- Lauch Pulver 8 x 55 g- 31%
Optifast Home Suppe Kartoffel- Lauch Pulver 8 x 55 g
Nestlé HealthCare Nutrition
ab 14,48 €
Gehe Balance Diätdrink Pulver 500 g- 39%
Gehe Balance Diätdrink Pulver 500 g
GEHE Pharma Handel
ab 8,79 €
Cefamagar Pulver  510 g- 35%
Cefamagar Pulver 510 g
Cefak
ab 14,25 €
Drslym Konzentrat  Drslym 1 l- 54%
Drslym Konzentrat Drslym 1 l
DrSlym
ab 28,39 €
Almased Shaker 1 Stück- 35%
Almased Shaker 1 Stück
Almased Wellness
ab 5,77 €
Multan Wellnesskost Pulver 500 g- 29%
Multan Wellnesskost Pulver 500 g
Weber & Weber
ab 14,88 €
Reducelle Diätdrink Pulver 500 g- 29%
Yokebe 2 Wochen- Diät- Paket Pulver 1750 g- 28%
Yokebe 2 Wochen- Diät- Paket Pulver 1750 g
Naturwohl Pharma
ab 41,19 €
Doppelherz Diätshake Vanille Pulver 500 g- 36%
Apoday Kartoffel- Lauch Slim Portionsbeutel Pulver 60 g- 40%
Almased Vitalkost Lactosefrei Pulver 500 g- 45%
Almased Vitalkost Lactosefrei Pulver 500 g
Almased Wellness
ab 17,75 €
Modifast Programm Creme Vanille Pulver 8 x 55 g- 47%

Mahlzeitenersatz Ratgeber Ratgeber Mahlzeitenersatz
Sie benötigen Hilfe bei Mahlzeitenersatz? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber. Zum Mahlzeitenersatz-Ratgeber

Produktdetails

Produktbezeichnung Almased Vitalkost Pulver
Packungsgröße(n) 500 g
DarreichungsformPulver
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt vonAlmased Wellness
AM BLEEKEN
29553 BIENENBUETTEL
Website
AnwendungsgebieteMahlzeitenersatz
PZN03321472
BezugMedikament ist rezeptfrei
Pflichtinformationen gemäß LebensmittelinformationsverordnungAnsehen/Download
Fehlt etwas?  
Günstigstes Angebot: 21,79 € ab 15,49 €
 Angebot ansehen