Sparmedo Ratgeber Logo

Abnehmshakes im Vergleich: Erfolgreich durch Mahlzeitenersatz abnehmen

Jede Diät beruht auf dem Prinzip, dass weniger Kalorien aufgenommen werden, als über den Tag verbraucht werden. Nur durch ein Kaloriendefizit kann auch ein Gewichtsverlust stattfinden. Um lästiges Kalorienzählen oder komplizierte Rezepte zu vermeiden, bietet sich ein Mahlzeitenersatz an. Meist in Form eines Pulvers erhältlich, wird ein Shake angerührt, der trotz seiner geringen Kalorienzahl sättigt. So können eine oder mehrere Mahlzeiten täglich ersetzt werden. Um den Gewichtsverlust zu halten, ist jedoch eine dauerhafte Ernährungsumstellung notwendig. Anderenfalls tritt mit großer Wahrscheinlichkeit der Jojo-Effekt ein.

In diesem Ratgeber erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist ein Mahlzeitenersatz?
    1. Wie funktioniert ein Mahlzeitenersatz?
    2. Wie lange dauert eine Diät mit einem Mahlzeitenersatz?
  3. Formula-Diät - Mahlzeitenersatz mit strengen Richtlinien
  4. Was bewirkt ein Mahlzeitenersatz im Körper?
  5. Vor- und Nachteile von Abnehmshakes
  6. Für wen ist ein Mahlzeitenersatz sinnvoll?
  7. Inhaltsstoffe in Abnehmshakes
  8. Häufigkeit & Anwendung eines Abnehmshakes
  9. Zubereitung & Zubehör
  10. Mahlzeitenersatz und der Jojo-Effekt
  11. Diät-Shakes im Überblick
  12. Häufige Fragen & Antworten zu Abnehmshakes

Die wichtigsten Diät-Produkte im Vergleich

AbbildungAlmased Vitalkost PulverYokebe PulverYokebe Forte PulverSlim Fast Drink Pulver SchokoApoday Diät DrinkCefaMAgar Pulver
NameAlmased Vitalkost PulverYokebe PulverYokebe forte PulverSlim Fast Drink Pulver SchokoApoday Slim Diät-Pulver SchokoCefamagar Pulver
NutzerfeedbackErfahrungsberichteErfahrungsberichte-Erfahrungsberichte-Erfahrungsberichte
Inhalt (500 g)500 g500 g500 g450 g450 g510 g
Preisab 14,39 €ab 13,38 €ab 17,72 €ab 10,99 €ab 11,10 €ab 14,28 €
Preis pro 100g2,98 €2,67 €3,55 €1,18 €2,49 €2,66 €
Portionen pro Packung101010121517
Kalorien pro Portion230 kcal287 kcal200 kcal230 kcal261 kcal262 kcal
Fett pro Portion7 g5,6 g5,4 g3 g7,4 g7,1 g
KH pro Portion15,3 g27,1 g12,4 g35 g20,7 g24,9 g
davon Zuckerkeine Angabe20,9 g6,4 g30 g19,2 g22,2 g
Eiweißgehalt pro Portion26,7g31,9g25 g15 g26,2 g23,3 g
Empfohlene Dauerabhängig von den einzelnen Abnehmphasenabhängig von der einzelnen Abnehmphaseabhängig von der einzelnen Abnehmphasebis zum Erreichen des Wunschgewichtes4 Wochenabhängig von der einzelnen Abnehmphase
Glutenfrei      
Laktosefrei      
vegan    - 
Hauptwirkstoffe50% Sojaweiweiß, 25% Honig, 23% Magermilch-Joghurtpulver30% Sojaproteinisolat, 22% Molkenproteinkonzentrat 15,3% Honig31% Sojaproteinisolat, 31% laktosereduziertes Molkenproteinkonzentrat, 14% HonigMagermilchpulver, Milcheiweiß, Sojalecithin60,5% Milcheiweiß, 37,3% Sojaeiweißisolat, 2% Molkeneiweiß30% Milcheiweiß, 19% Sojaproteinisolat
Zubereitung50 - 100g Pulver + 200ml Wasser + 2TL Pflanzenöl50g Pulver + 200ml Milch (1,5%) + 1/2 TL Pflanzenöl50g Pulver + 200ml Wasser + 1,5 TL Pflanzenöl2 Messlöffel Pulver + 250ml Magermilch (0,3% Fett)30g Pulver mit 300ml Milch (1,5% Fett)30g Pulver mit 300ml Milch (1,5% Fett)
Geschmacksrichtungneutraler Geschmack, schwach süßnatürlich getreidignatürlich getreidigSchokolade, auch in den Varianten Vanille und Erdbeer erhältlichSchokolade, auch in der Varianten Vanille erhältlichVanille-Geschmack
Zusammenfassunghoher Eiweißgehalt verhindert Muskelabbau, lange Sättigung, verschiedene Abnehm-Modelle möglich, unbegrenztes Trinken von Gemüsebrühe erlaubt, frei von Aromen, Füll- und Süßungsstoffen, Dosierung richtet sich nach Körpergröße, Zugabe von Pflanzenöl notwendigalle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe enthalten, keine Farb- und Konservierungsstoffe, gutes Sättigungsgefühl, verschiedene Abnehm-Modelle möglich, Zugabe von Pflanzenöl notwendig, auch als laktosefreie Variante erhältlichlaktosefrei, 30% weniger Kohlenhydrate als Yokebe Classic, hochwertige Proteine unterstützen Muskelerhalt, alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe enthalten, trotz neu entwickeltem Yokebe-Produkt trotzdem Zugabe von Öl erforderlich, enthält den sättigenden Ballaststoff Glucomannan, beigefügtes Flohsamenschalenpulver für geregelte Verdauungverschiedene Geschmacksvariationen erhältlich, Zwischenmahlzeiten möglich, Zubereitung eines Shakes mit Milch erforderlich, da sonst Nährstoffe fehlen, hoher Zuckeranteilhoher Eiweißgehalt trägt zum Erhalt der Muskulatur bei, für Diabetiker und Ovo-Lacto-Vegetarier geeignet, Abnehmen mit 4 Wochen-Konzept, keine Zugabe von Öl notwendighochwertiges Eiweiß (Biologische Wertigkeit 178) aus tierischem Milch- und pflanzlichem Sojaprotein, liefert alle nötigen Vitamine, Spurenelemente, Mineral- und Ballaststoffe und essenziellen Aminosäuren, keine Zugabe von Öl notwendig, hoher Anteil an hochwertigem Eiweiß plus L-Carnitin & Lecithin

Das Wichtigste in Kürze

Was ist ein Mahlzeitenersatz?

Bei einem Mahlzeitenersatz werden einzelne oder alle Mahlzeiten durch ein anderes Produkt ersetzt. Diese Ersatzprodukte sind in folgenden Varianten erhältlich:

Wie funktioniert ein Mahlzeitenersatz?

Das Prinzip dahinter ist einfach: Eine Gewichtsreduktion erfolgt, wenn weniger Kalorien aufgenommen werden, als über den Tag verbraucht werden. Bei den Ersatzprodukten entspricht eine Portion den notwendigen Nährstoffen einer vollwertigen Mahlzeit, ohne so viele Kalorien wie ein normales Gericht aufzuweisen. Es werden also Mahlzeiten beispielsweise durch einen Shake ersetzt, sodass der Anwender ein Sättigungsgefühl erzielt und eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen sicherstellt. Gleichzeitig werden Kalorien eingespart, was auf Dauer zum Gewichtsverlust führt.

Wie lange dauert eine Diät mit einem Mahlzeitenersatz?

Die Diät mit einem Mahlzeitenersatz hat an sich keinen festgelegten Zeitraum. Pauschal kann gesagt werden, dass die Diätform bis zum Erreichen des Wunschgewichtes durchgeführt werden kann.

Dauerhafte Ernährungsumstellung für langfristigen Abnehmerfolg

Um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen, genügt es aber nicht, ausschließlich auf eine Diät mit Mahlzeitenersatz zu vertrauen. Im Anschluss muss die Ernährung dauerhaft, unter Umständen sogar lebenslang umgestellt werden. Erfolgt diese Ernährungsumstellung nicht, kommt es schnell zum gefürchteten Jojo-Effekt.

Ärztliche Rücksprache bei übergewichtigen Personen

Aus diesem Grund sollten gerade übergewichtige Menschen intensive Rücksprache mit einem Arzt halten und regelmäßig die Blutwerte kontrollieren lassen, um Nebenwirkungen und Mangelerscheinungen frühzeitig zu erkennen. Wird der Mahlzeitenersatz aber "nur" für etwa zwei Wochen angewendet, was der durchschnittlichen Anwendungszeit entspricht, ist keine Rücksprache mit einem Arzt notwendig. Nichtsdestotrotz ist eine ärztliche Betreuung natürlich immer empfehlenswert, besonders, wenn Erkrankungen wie Probleme mit dem Blutdruck oder Diabetes vorliegen.

Formula-Diät - Mahlzeitersatz mit strengen Richtlinien

Der Begriff des Mahlzeitenersatzes ist nicht geschützt, die Formula-Diät hingegen schon. Reine Produkte zum Mahlzeitenersatz müssen nicht unbedingt über ausreichend Nährstoffe verfügen, die Zusammensetzung der Formula-Produkte hingegen ist relativ strikt vorgegeben. Diese Diätpräparate sind gezielt zusammengesetzt, mit essentiellen Nährstoffen versehen und unterliegen dem § 14a der deutschen Diätverordnung. Diese Verordnung enthält Bestimmungen über die zugeführten Energiemengen durch die Formula-Diäten.

Diese Richtlinie betrifft alle Lebensmittel, die aufgrund ihrer kalorienarmen Zusammensetzung eine Gewichtsreduktion herbeiführen sollen und umfasst mehrere Punkte:

Ein Mahlzeitenersatz, der den Richtlinien einer Formula-Diät genügt, gewährleistet die Versorgung mit ausreichend Nährstoffen und einer daraus resultierenden Leistungsfähigkeit. Zu den Formula-Diäten zählen beispielsweise die Produkte von Almased, Yokebe und SlimFast.

Reine Eiweiß-Shakes für den Muskelaufbau, wie sie beispielsweise von Sportlern genutzt werden, zählen nicht zu den Formula- Diäten. Sie sind daher auch kein vollwertiger Mahlzeitenersatz.

Was bewirkt ein Mahlzeitenersatz im Körper?

Die Wirkung des Mahlzeitenersatzes auf den Körper kann in zwei Bereiche aufgeteilt werden: den physischen und den sensorischen Effekt.

Gewichtsverlust als körperlicher Effekt

Allem voran hat die Verwendung eines Mahlzeitenersatzes natürlich eine Wirkung auf den Körper: das Gewicht wird reduziert. Durch die verminderte Kalorienaufnahme "purzeln" schon nach kurzer Zeit die Pfunde und die Silhouette verändert sich.

Sport strafft das Bindegewebe

Wird mit einem Mahlzeitenersatz zu schnell abgenommen, kann es sein, dass der Körper mit der Entwicklung nicht Schritt halten kann. Vor allem das Bindegewebe kann Probleme bereiten, wenn sich der Körperumfang drastisch reduziert. Die Haut kann sich nicht so schnell an den verminderten Umfang anpassen, wie das Gewicht fällt, wodurch unerwünschte Hautfalten und überschüssige Wülste entstehen können. Die zeitgleiche sportliche Betätigung bzw. regelmäßige Bewegung kann Abhilfe schaffen.

Gefühl von Flüssignahrung ist ungewohnt

Viele Anwender berichten, dass der Mahlzeitenersatz zuverlässig sättigt, so wie es von den Herstellern versprochen wird. Da die meisten Produkte jedoch als Drinks zubereitet und angewendet werden, fehlt auf Dauer das Gefühl, etwas zu kauen.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten, diesem entgegenzuwirken:

Mahlzeitenersatz als Teil einer Ernährungsumstellung

Um bei einer Diät einen langfristigen Erfolg zu erzielen, wurde in einer dänischen Studie herausgefunden, dass vor allem eiweißreiche Diäten zu empfehlen sind. Eine vermehrte Aufnahme von Proteinen und eine Reduktion von Kohlenhydraten bewirken eine schnellere Abnahme und das Ergebnis hält länger an.1

Mahlzeitenersatzprodukte können einen Einstieg in eine neue Ernährungsweise bieten. Wird der Mahlzeitenersatz nach und nach durch ausgewogene und eiweißreiche, jedoch kohlenhydratarme echte Mahlzeiten ersetzt, ist dies der Grundstein für die folgende Ernährungsform. Alte Gewohnheiten können so erfolgreich durchbrochen werden.

Vor- und Nachteile von Abnehmshakes

Eine Diät mit einem Mahlzeitenersatz bietet verschiedene Vor- und Nachteile, die vor Beginn abgewogen werden müssen.

Vorteile für eine Diät mit Mahlzeitenersatz

Nachteile gegen eine Diät mit Mahlzeitenersatz

Eine Diät mit einem Mahlzeitenersatz sollte als Einstieg zu einer dauerhaften Ernährungsumstellungen gesehen werden. Viele verzichten jedoch aus Bequemlichkeit darauf und kehren nach der Diät zu ihrem gewohnten essverhalten zurück. Der Jojo- Effekt ist dann vorprogrammiert.

Für wen ist ein Mahlzeitenersatz sinnvoll?

Prinzipiell ist ein Mahlzeitenersatz von jedem für eine Diät verwendbar. Es gibt jedoch Personengruppen, denen eher dazu geraten wird als anderen. Liegt ein starkes Übergewicht vor, raten Ärzte und Ernährungswissenschaftler zur Verwendung eines Mahlzeitenersatzes. Liegt nur ein leichtes Übergewicht vor, sollten die Produkte nicht verwendet werden. Gerade, wenn eine sehr strikte Formula-Diät von nahezu Normalgewichtigen durchgeführt wird, kommt es oft zu starken Nebenwirkungen. Es können Formen von Unterernährung auftreten, die der Körper nicht durch ausreichende Reserven kompensieren kann.

Formula-Diät bei starker Adipositas

Eine Diät, die ausschließlich auf Formula-Produkten beruht, ist indiziert, wenn der BMI mehr als 30 beträgt und somit eine starke Adipositas vorliegt. In diesen Fällen ist eine rasche Gewichtsreduktion aus medizinischen Gründen notwendig, sodass die positiven Effekte durch die Abnahme die Gefahren einer derartigen Radikaldiät überwiegen.

Die abgeschwächte Formula-Diät

Wenn lediglich eine normale Adipositas vorliegt und die medizinischen Gründe wie Blutdruck und Cholesterin sowie Blutzucker noch in einem vertretbaren Rahmen liegen, sollte eine reduzierte Version der ausschließlichen Formula-Diät gewählt werden. Hierbei werden ein oder zwei Mahlzeiten durch die Ersatzprodukte ausgetauscht, wodurch mindestens eine normale Mahlzeit im Speiseplan verbleibt.

Inhaltsstoffe in Abnehmshakes

Auch, wenn nicht jeder Mahlzeitenersatz den Vorgaben für eine Formula-Diät entspricht, ähneln sich die meisten Produkte doch sehr. Unter Umständen wird bei der Zubereitung darauf verwiesen, Pflanzenfette oder Milch zuzugeben, um eine bessere Verteilung der Nährstoffe und Makrobestandteile zu erreichen. Prinzipiell weisen alle Produkte für den Mahlzeitenersatz jedoch folgende Bestanteil in veränderbaren Zusammensetzungen auf:

Proteine für langanhaltende Sättigung

Sowohl Produkte, die die Richtlinien der Formula-Diät erfüllen als auch andere Typen eines Mahlzeitenersatzes weisen meist einen hohen Prozentsatz an Proteinen auf. Diese werden oft durch die Beigabe von Soja, Joghurtpulver oder andere Milcheiweiße als Bestandteil gewährleistet. Wie erwähnt soll eine hohe Konzentration an Proteinen schnelle und dauerhafte Erfolge beim Abnehmen erzielen. Zudem wirkt Eiweiß sättigend, wodurch das Hungergefühl unterdrückt wird.

Kohlenhydrate für die notwendige Energie

Die enthaltenen Kohlenhydrate liefern die notwendige Energie, damit der Körper reibungslos funktioniert und die Konzentration nicht nachlässt. Meist setzt ein Mahlzeitenersatz auf eine Kombination von kurzkettigen und langkettigen Kohlenhydraten, beispielsweise durch Honig und Getreidebestandteile. So wird durch die kurzen Kohlenhydrate zum einen eine schnelle Versorgung mit Energie sichergestellt. Zum anderen dienen die langen Kohlenhydrate als dauerhafte Energieversorgung. Da Zucker im Gehirn nicht gespeichert werden kann, ist ein ständiger Nachschub notwendig und auf die, in vielen Diäten verschrienen, Kohlenhydrate kann nicht gänzlich verzichtet werden.

Fette zur Aufnahme der Nährstoffe

Fette sind nicht in jedem Mahlzeitenersatz vorhanden. Oft wird darauf hingewiesen, dass bei der Zubereitung zusätzlich Pflanzenfette verwendet werden sollen. Auch, wenn Fette zunächst so klingen, als würden sie einer Diät eher abträglich sein, sind sie doch ein unverzichtbarer Bestandteil der Nahrung. Sie helfen dem Körper, fettlösliche Nährstoffe und Vitamine verarbeiten zu können und müssen daher (in begrenztem Maße) auch während einer Diät aufgenommen werden.

Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente

Allen Produkten für einen Mahlzeitenersatz sind diverse Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente beigemengt. So wird sichergestellt, dass während der Anwendung keine Unterversorgung eines bestimmten Mikronährstoffes im Körper auftritt. Mitunter ist das den Produkten beigemengte Kalzium sehr niedrig dosiert, weshalb sie mit Milch angerührt werden müssen. Für Veganer bietet sich dann die Alternative des Anrührens mit Sojamilch, die mit Kalzium angereichert ist.

Häufigkeit & Anwendung eines Abnehmshakes

Folgende grundlegende Hinweise zur Zubereitung gelten für jede Formula-Diät, unabhängig vom Hersteller oder dem gewählten Produkt:

Häufigkeit der Anwendung und Integration in den Tagesablauf

Je nach Ziel und erwünschter Geschwindigkeit der Gewichtsreduktion können eine oder mehrere Mahlzeiten ersetzt werden. Bei verschiedenen Formula-Diäten (z.B. Almased oder Yokebe) ist der Ersatz aller Mahlzeiten zu Beginn oft ein Teil des Gesamtkonzepts. Im weiteren Verlauf der Diät werden dann aber immer weniger Mahlzeiten ausgetauscht.

Ein Mahlzeitenersatz pro Tag

Wer nicht auf das gewohnte Abendessen verzichten oder langsamer abnehmen möchte, sollte lediglich eine Mahlzeit am Tag gegen einen Shake oder ein Ersatzprodukt tauschen. Für unterwegs eignen sich Proteinriegel. Wer Zeit zur Zubereitung hat, sollte einen Shake zu sich nehmen.

Zwei Ersatzprodukte pro Tag - die gängige Variante

Üblich ist der Ersatz von bis zu zwei Mahlzeiten pro Tag. Meist werden Mittagessen und Abendessen durch einen Mahlzeitenersatz ausgetauscht. Das Frühstück wird lediglich in der Zusammensetzung der Lebensmittel abgeändert, um eine proteinreiche Ernährung zu gewährleisten.

Drei Shakes pro Tag für schnellen Gewichtsverlust

Für diejenigen, die schnell abnehmen möchten, empfiehlt sich der Austausch aller Mahlzeiten gegen ein Ersatzprodukt. Bei bestimmten Programmen verschiedener Formula-Diäten (z.B. Almased oder Yokebe) ist der Ersatz aller Mahlzeiten der Start des Diätprogramms.

Das Begleitprogramm

Werden nur eine oder zwei Mahlzeiten durch einen Shake oder einen Proteinriegel ersetzt, sollte bei den anderen Mahlzeiten auf eine ausgewogene und kalorienreduzierte Ernährung geachtet werden. Die meisten Hersteller bieten hierfür diverse Rezepte, die dabei helfen, die eigenen Ernährungsgewohnheiten langfristig umzustellen.

Zubereitung und Zubehör

Die Zubereitung eines Mahlzeitenersatzes erfolgt ganz einfach. Eine bestimmte Menge Pulver wird mit einer gewissen Menge Flüssigkeit vermischt und dann getrunken. Genauere Angaben finden sich auf den Verpackungen und sollten unbedingt befolgt werden. Da sich die Produkte der einzelnen Hersteller voneinander unterscheiden, kann keine pauschale Angabe zur Pulver- und Flüssigkeitsmenge gemacht werden.

Hinweise zur Zubereitung

Je nach Hersteller wird eine Zubereitung mit Milch oder mit Wasser empfohlen. Wasser bietet den Vorteil, dass es den Shake nicht um zusätzliche Kalorien erweitert. Allerdings fehlen mitunter wichtige Proteine, sodass eine Unterversorgung entsteht. Milch als Flüssigkeit zur Zubereitung ist daher besser geeignet. Auch geschmacklich kann Milch eher überzeugen. Wer trotzdem möglichst viele Kalorien einsparen möchte, sollte fettarme oder sogar Magermilch verwenden. Auch Magermilch ist mittlerweile in fast jedem Supermarkt erhältlich, sodass sie eine echte Alternative darstellt.

Wie viel Pulver ist notwendig?

Die benötigte Menge Pulver zur Zubereitung eines Mahlzeitenersatzes ist abhängig von den Herstellerangaben und richtet sich für gewöhnlich nach der Körpergröße. Prinzipiell bewegen sich diese im Bereich einiger Esslöffel. Je nachdem, wie viele Mahlzeiten ausgetauscht werden, hält das Produkt somit unterschiedlich lange vor.

Hinweise zum Geschmack

Die meisten Produkte zum Mahlzeitenersatz entsprechen im Geschmack den typischen Varianten eines Milchshakes. Vanille und Schokolade gehören zu den Standardprodukten der meisten Hersteller, Erdbeere wird ebenfalls von vielen angeboten. Wahlweise sind zusätzlich exotischere Geschmacksrichtungen erhältlich, wie zum Beispiel Karamell, Krisch-Banane oder tropische Früchte. Andere Hersteller beschränken sich wiederum auf einen neutralen Geschmack oder bieten Vanille als Alternative. Die Kalorienanzahl der einzelnen Geschmäcker ist nicht immer gleich, sodass unter Umständen ein angenehmerer Geschmack gegen höhere Einsparungen beim Brennwert abgewogen werden muss.

Das nötige Finetuning

Wer mit der gewählten Geschmacksrichtung zufrieden ist, aber gerne ein wenig mehr Abwechslung hätte, kann den Geschmack der Präparate selbst ein wenig aufbessern. Dies kann sogar geschehen, ohne die Kalorienzahl zu erhöhen, indem beispielsweise Zimt oder Backkakao beigemengt werden. Auch kalorienfreie Süßungsmittel sind eine gute Alternative, wenn der Wunsch nach etwas Süßem immer drängender wird.

Shaker zum Anrühren ist hilfreich

Ein spezieller Shaker zur Zubereitung des Mahlzeitenersatzes ist nicht notwendig, aber hilfreich. Um das Pulver klumpenfrei aufzulösen, muss es gründlich mit der Flüssigkeit vermischt werden. Ein Shaker erleichtert dies und dient gleichzeitig als Trinkgefäß. Dadurch kann der Shake auch ganz einfach unterwegs getrunken werden. Wer keinen eigenen Shaker besitzt, kann auch auf ein hohes Rührgefäß und einen Quirl ausweichen. Neben den manuell betriebenen Geräten sind auch kleine Milchaufschäumer zu empfehlen.

Mahlzeitenersatz und der Jojo-Effekt

Oft wird nach einer Diät beobachtet, dass nicht nur die verlorenen Pfunde relativ schnell wieder zugenommen werden, sondern auch noch zusätzliche Kilos zum ursprünglichen Ausgangsgewicht hinzukommen. Dies wird als "Jojo- Effekt" bezeichnet, der gerade dann zum Tragen kommt, wenn eine weitere Blitzdiät die Zunahme wieder reduzieren soll.

Entstehung des Jojo- Effektes

Bei einer Diät, welcher auf einer großen Kalorienreduktion beruht, gewöhnt sich der Körper nach einiger Zeit an einen Hungerstoffwechsel. Es wird weniger Energie verbraucht und der Grundumsatz sinkt. Dadurch fällt es zum einen sehr schwer, weiter abzunehmen, da sich der Kalorienbedarf immer mehr der (reduzierten) Kalorienaufnahme annähert. Wenn dann wieder das ursprüngliche Essverhalten an den Tag gelegt wird, übersteigt die Kalorienaufnahme den Verbrauch deutlich, da der Körper nach wie vor im Sparmodus läuft.

Wie kann der Jojo- Effekt verhindert werden?

Die schlechte Nachricht zuerst: Der Jojo-Effekt kann nicht vollständig verhindert werden. Und nun die gute Nachricht: Einige Maßnahmen helfen zumindest, ihn in Grenzen zu halten:

Um den Stoffwechsel des Körpers auf einem normalen Niveau zu halten, darf die Kalorienreduktion nicht zu drastisch ausfallen. Zwar klingt es verführerisch, jede Mahlzeit durch ein Ersatzprodukt auszutauschen und so innerhalb weniger Tage gleich mehrere Kilos zu verlieren. Langfristig sinnvoll ist dies aber lediglich bei starkem Übergewicht. Bei mäßigem Übergewicht oder wenn lediglich ein paar Pfunde "runter sollen", empfiehlt sich eine Kalorienaufnahme, die etwas 20- 25 % unter dem täglichen Kalorienbedarf liegt.

Wer sich von vornherein klar macht, dass eine gewisse Gewichtszunahme nach dem Ende der Diät erfolgen wird, kann im Rahmen der Abnahme einen kleinen Puffer einbauen. Wird das Zielgewicht um etwa 2 bis 4 Kilo unterboten, ist man auf der sicheren Seite und landet nach dem Jojo-Effekt genau im gewünschten Bereich.

Es empfiehlt sich, eine Diät nicht abrupt zu beenden, sondern sie langsam auszuschleichen. Wird die reduzierte Kalorienmenge in kleinen Schritten regelmäßig wieder erhöht, kann sich der Körper besser darauf einstellen. Der Stoffwechsel kommt so wieder besser auf Touren und kommt schlussendlich wieder auf das Niveau, welches er vor der Diät hatte.

Diät-Shakes im Überblick

Die Liste der Produkte für den Mahlzeitenersatz ist lang. Jedes einzelne Produkt setzt unterschiedliche Schwerpunkte und spricht diverse Zielgruppen an. Die 10 bekanntesten Präparate werden hier kurz vorgestellt.

Almased Vitalkost

Die sogenannte "Vitalkost" von Almased stellt einen Mahlzeitenersatz dar, der etwa vier Stunden lang sättigt. Zusätzlich zu den üblicherweise in Diät- Shakes enthaltenen Proteinen, Nährstoffen und Vitaminen senkt Almased auch den Spiegel des Hormons Ghrelin. Dieses ist für Heißhunger und Appetit verantwortlich, weshalb Almased Hungergefühle erfolgreich unterdrückt. Almased muss dabei nicht zwingend zur Gewichtsreduktion verwendet werden. Es existieren auch speziell auf Sportler abgestimmte Programme, die eine hohe Menge an Eiweiß für einen effektiven Muskelaufbau bereitstellen.

Yokebe Classic

Yokebe setzt beim Mahlzeitenersatz auf eine hohe Nährstoffdichte, um das Gehirn ausreichend mit Energie zu versorgen. Die enthaltenen Nährstoffe sichern die Grundversorgung, um dem Alltag problemlos nachgehen zu können, ohne unter Müdigkeit oder Konzentrationstiefs zu leiden. Darüber hinaus greift der Körper aber die eigenen Fettreserven an, um zusätzlichen Anstrengungen gerecht zu werden. Hierdurch wird eingelagertes Fett effektiv reduziert. Unter Medizinern wird dies als hypokalorischer Effekt bezeichnet.

Yokebe forte

Yokebe forte entspricht weitestgehend dem Produkt Yokebe Classic mit einem entscheidenden Unterschied: Es wurde Glucomannan hinzugefügt, ein sättigender Ballaststoff mit hoher Quellwirkung. Hierdurch wird dem Verdauungsapparat eine umfangreiche Mahlzeit vorgegaukelt. Als Resultat reduzieren sich Hungergefühle und die Sättigung eines Mahlzeitenersatzes hält länger vor.

Drslym Konzentrat

DrSlym setzt ähnlich wie Yokebe auf eine ausreichende Versorgung des Gehirns mit Energie. Dabei liegt der Fokus auf der für Gehirnprozesse notwendigen Glucose, welche als Brennstoff fungiert. Da Glukose jedoch eine hohe Kaloriendichte aufweist, wurde von DrSlym ein Konzentrat entwickelt, welches mit Wasser aufgefüllt wird. Die regelmäßige Einnahme reduziert das Gefühl von Hunger ohne den Körper durch zu viele Kalorien zu belasten. Ähnlich wie bei Yokebe werden daher die körpereigenen Fettreserven angegriffen, wodurch die Pfunde nachhaltig schmelzen.

Apoday Slim Diät-Drink Pulver

Apoday setzt bei seinem Mahlzeitenersatz auf Qualität statt Quantität. Es sind lediglich zwei Geschmacksrichtungen erhältlich: Vanille und Schokolade. Bei der Konzeption des Produktes hatte sich Apoday zum Ziel gesetzt, einen besonders leckeren und cremigen Drink zu gestalten, der einem Milchshake ähnelt. So sollte das Durchhalten leichter fallen und der Mahlzeitenersatz nicht nur lästige Pflicht sein, sondern auch ein ausgewogenes Geschmackserlebnis bieten.

Cefamagar Vitaldiät

Cefamagar dient weniger als Ersatz der vollständigen Nahrung, als eher zum Austausch einzelner Mahlzeiten. Da das Produkt kein vollständiges Nahrungsmittel darstellt, sollten die täglichen Kalorien nur zu Teilen über den Mahlzeitenersatzaufgenommen werden. Für Allergiker ist das Produkt nicht geeignet, da es Gluten und Lactose erhält. Zusätzlich zur Gewichtsreduktion kann das Produkt auch dafür eingesetzt werden, fehlende Nährstoffe über einen Shake aufzunehmen. Dies sollte aber immer nur als Ergänzung zu vollwertigen Nahrungsmitteln gesehen werden.

Multan Figur-former mit Cla & L-Carnitin

Der Figur-former von Multan setzt neben den üblichen Bestandteilen eines Mahlzeitenersatzes auf zwei Stoffe zur effektiven Gewichtsreduktion: L-Carithin und konjugierte Linolsäure. L-Carithin wirkt als sogenannter "Fatburner" und reduziert somit die Fettreserven des Körpers. Die konjugierte Linolsäure erzielt einen ähnlichen Effekt. Darüber hinaus verhindert sie, dass sich neues Fett ansetzen kann. Des Weiteren wird der Energieverbrauch erhöht, sodass die Menge der täglich verbrannten Kalorien steigt.

Slim Fast

Das Programm, welches Slim Fast anbietet, ist gut geeignet für Personen, die mehrmals am Tag essen müssen oder wollen. Der Plan sieht drei Snacks, zwei Mahlzeitenersatzprodukte und eine "normale" Mahlzeit vor. Hierdurch eignet sich das Programm gut für diejenigen, die zwischendrin immer mal wieder Nervennahrung benötigen oder einmal am Tag gemeinsam mit der Familie essen möchten. Und für berufstätige Kaffeejunkies bietet Slim Fast den idealen Drink: Ein Mahlzeitenersatz mit Kaffee!

Hansepharm Power-Eiweiß

Ähnlich wie Multan enthält Hansepharm Power Eiweiß plus L-Carnitin, welches sich günstig auf den Fettabbau und die sportliche Leistungsfähigkeit auswirkt. Da es überdurchschnittlich viel Eiweiß enthält, ist es besonders gut für Sportler geeignet. Auch wer im Rahmen seiner Diät vermehrt Sport treibt und langfristig Muskeln aufbauen möchte ist daher mit diesem Produkt gut beraten. Der völlige Verzicht auf Gluten macht es zudem zu einem geeigneten Produkt für Allergiker.

Doppelherz Aktiv-Diätshake

Der Diätshake von Doppelherz liefert eine ausgewogene Kombination notwendiger Nähr- und Mineralstoffe. Der Energiestoffwechsel wird durch die Vitamine B1 und B12 unterstützt, wobei das im Shake enthaltene Eisen, Jod und die Pantothensäure ebenfalls beitragen. Der Erhalt bzw. Aufbau der Muskeln wird durch den hohen Eiweißanteil von 25g pro Portion sichergestellt.

Fit + Feelgood Schlankdiät

Fit+Feelgood ist eine von zwei Produktlinien von Layenberger und kann als Formula-Diät angesehen werden. Eine ausschließliche Ernährung ohne Verzicht auf wichtige Nährstoffe ist durch Fit+Feelgood möglich. Die andere Produktlinie, LowCarb.one, ist hingegen eher als Eiweiß-Lieferant gedacht und sollte nur als Ergänzung zu "richtigen" Mahlzeiten oder für den Muskelaufbau bei Sportlern verwendet werden.

Häufige Fragen & Antworten

Auch wenn die Zubereitung eines Diät- Shakes einfach ist und der Mahlzeitenersatz eine perfekte Lösung für die Gewichtsreduktion zu sein scheint, bleiben häufig einige Fragen offen. Sollte die Diät mit einem Mahlzeitenersatz von sportlicher Aktivität begleitet werden? Wie wirken Diätshakes im Körper? Was tun bei Unverträglichkeiten und Allergien? Wie hält man die Diät besser durch? Und was geschieht nach der Diätphase?

Ist Sport für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme notwendig?

Der Vorteil eines Mahlzeitenersatzes liegt darin, dass er einen Großteil der üblicherweise zugeführten Kalorien einspart. Dadurch, dass die Kalorienaufnahme dann deutlich unter dem Bedarf liegt, wird eine Gewichtsreduktion erzielt. Sport ist perse also erst einmal nicht notwendig, um abzunehmen. Jedoch ist Sport in jedem Fall empfehlenswert. Zum einen werden Muskeln aufgebaut, die den Energiebedarf des Körpers erhöhen, wodurch das Kaloriendefizit noch größer wird. Zum anderen regt Sport den Stoffwechsel an und wirkt den medizinischen Problemen, die auf Übergewicht zurückzuführen sind, entgegen.

Welche Sportarten sind geeignet?

Als Sportart empfehlen sich für Einsteiger Walken oder Schwimmen, da diese Sportarten die Gelenke schonen. Erfahrenere können dann zu Ausdauertraining im Fitnessstudio übergehen. Wer schnell demotiviert ist, sollte sich in Bereichen des Gruppensports umsehen. Eine gute Empfehlung ist es, sich einen Tanzstil auszusuchen, der den eigenen musikalischen Vorlieben entspricht und so Sport und Spaß kombiniert.

Wie wirken Diätshakes?

Diätshakes erfüllen im Körper zwei Funktionen: Zum einen machen Sie satt und wirken so dem ungeliebten Hungergefühl radikaler Diäten entgegen. Verantwortlich hierfür ist ein hoher Anteil an Ballaststoffen und Proteinen. Oft sind auch sättigende Stoffe wie Glucomannan beigemengt, die den Magen füllen, ohne Kalorien aufzuweisen. Zum anderen wird der Stoffwechsel des Körpers auf eine vermehrte Versorgung mit Eiweiß hin ausgerichtet. Dies führt dazu, dass das Gewicht schnell fällt und langfristig im reduzierten Bereich verbleibt.

Welcher Gewichtsverlust ist möglich?

Welcher Gewichtsverlust im Rahmen einer Diät mit einem Mahlzeitenersatz möglich ist, hängt von der persönlichen Situation ab. Personen mit starkem Übergewicht erzielen logischerweise einen stärkeren Gewichtsverlust als diejenigen, die sich bereits nahe an ihrem Idealgewicht befinden. Eine pauschale Aussage zum möglichen Gewichtsverlust ist daher nicht möglich. Als Richtwert kann jedoch der BMI angesehen werden, welcher das Normalgewicht beschriebt. Mithilfe eines Mahlzeitenersatzes ist es möglich, diese Werte im Zuge einer Diät zu erreichen.

Welche Produkte kann ich bei einer Laktose-Intoleranz oder anderen Unverträglichkeiten anwenden?

Ein hoher Proteinanteil schreckt Allergiker und Personen mit Unverträglichkeiten zunächst einmal ab. Laktose-Intoleranz oder eine Allergie auf Produkte, die Soja enthalten, machen die Suche nach dem geeigneten Mahlzeitenersatz nicht leicht. Kommt auch noch eine Gluten-Unverträglichkeit hinzu, schränkt das die Auswahl umso mehr ein. Jedoch sind auch für Personen mit Allergien und Unverträglichkeiten Mahlzeitenersatzprodukte erhältlich. Hier lohnt sich ein genauer Blich auf die Inhaltsstoffe und eine gründliche Recherche, um das geeignete Produkt zu finden.

Wie schaffe ich es durchzuhalten? 5 Tipps!

Das Durchhalten ist bei keiner Diät leicht. Eine Gewichtsreduktion mithilfe eines Mahlzeitenersatzes stellt Anwender aber vor ganz eigene Herausforderungen. Die hauptsächliche Nahrungsaufnahme in flüssiger Form und der immer gleiche Geschmack kann eintönig wirken und motiviert nicht gerade zum Durchhalten. Folgende Tipps helfen aber dabei:

1. Abwechslung macht's!

Der Eintönigkeit des Geschmacks kann vorgebeugt werden, indem verschiedene Geschmacksrichtungen des Diätdrinks gekauft werden. Empfehlenswert ist es, sich eine Marke oder ein Konzept auszuwählen, das auch fertige Drinks im Angebot hat. So können Zuhause die üblichen Geschmacksvarianten wie Vanille und Schokolade zubereitet werden. Für den Büroalltag gibt es als leckere Alternative dann fertige Shakes, die vom Geschmack her an fruchtige Trinkjoghurts erinnern.

2. Unterschiedliche Texturen

Immer nur flüssige Nahrung aufzunehmen, ist auf Dauer unbefriedigend. Ab und zu sollte eine Mahlzeit daher auch durch einen Diätriegel ersetzt werden. Spezielle Proteinriegel liefern ausreichend Eiweiß, machen satt und erinnern von der Textur oft an Kekse oder Schokolade. So wird auch die Lust auf Süßes effektiv gestillt.

3. Gleichgesinnte suchen

Gemeinsam geht alles leichter, das gilt auch für eine Diät. Hat man sich für ein Diätprodukt entschieden, kann im Internet nach anderen Anwendern gesucht werden. Foren und Webseiten Gleichgesinnter motivieren zusätzlich zur veränderten Zahl auf der Waage. Außerdem können Schwierigkeiten konstruktiv mit der Hilfe von Erfahrenen in einer ähnlichen Situation gelöst werden.

4. Das Ziel vor Augen halten

Das Ziel einer Diät ist klar: die Gewichtsreduktion. Bilder sagen aber mehr als tausend Worte, sodass es hilfreich ist, sich ein motivierendes Bild gut sichtbar aufzuhängen. (Idealerweise am Kühlschrank, um sich vom Frustessen abzuhalten.) Das kann ein Model aus einer Zeitschrift sein oder ein Foto der Jeans, in die man gerne wieder passen würde. Auch kleine Abreißkalender funktionieren gut, um bereits verlorene Pfunde deutlich darzustellen und sich zum weiteren Abnehmen zu motivieren.

5. Der sogenannte Cheat-Day

Keine Regel ohne Ausnahme, so auch bei einer Diät. Um den Wunsch nach Süßem, einem saftigen Steak oder einem knusprigen Brot im Zaum zu halten, sollte einmal pro Woche ein sogenannter Cheat-Day eingelegt werden. An diesem Tag darf (nahezu) hemmungslos geschlemmt werden. So fällt die Nahrungsaufnahme ausschließlich durch Diät- Shakes an den übrigen Tagen leichter. Zudem wird der Stoffwechsel des Körpers immer wieder angeregt, was den Jojo- Effekt nach der Diät deutlich verringert.

Wie geht es nach der Diät weiter, um das Gewicht zu halten?

Um das neuerworbene Wohlfühlgewicht auch nach der Diät dauerhaft halten zu können sind einige Maßnahmen hilfreich. Welche davon umgesetzt werden, liegt im persönlichen Ermessen und muss an die individuelle Situation angepasst werden. Grundsätzlich sollte nach der Diät eine umfassende Ernährungsumstellung erfolgen, denn immerhin sind die alten Essgewohnheiten schuld am Übergewicht. Zudem kann einmal pro Woche ein sogenannter "Diättag" eingelegt werden, um kleine Sünden der vergangenen Tage wieder auszugleichen. Wer keinen ganzen Tag opfern möchte, kann unter der Woche vier oder fünf einzelne Mahlzeiten durch einen Diät- Shake ersetzen.

Beratung zu Shakes

Die beste Beratung, welcher Shake für die individuelle Diät geeignet ist, erfolgt in der Apotheke. Dabei sollte auf folgende Punkte eingegangen werden:

Quellen

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/almased-slim-fast-multaben-ein-schluck-ein-kilo-a-936194.html bzwhttp://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/diaet-grossstudie-forscher-baendigen-den-jo-jo-effekt-a-731107.htmlhttp://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/almased-slim-fast-multaben-ein-schluck-ein-kilo-a-936194.htmlhttp://diäten-vergleich.de/formula-diaeten-im-diaeten-vergleich/http://www.mahlzeitenersatz.com/http://eatsmarter.de/abnehmen/diaeten/formula-diaet-im-checkhttps://www.test.de/Schlankheitsberatung-in-Apotheken-Nur-eine-konnte-es-gut-1269130-2269130/https://de.wikipedia.org/wiki/Formula-Diäthttp://www.kup.at/kup/pdf/1177.pdfhttp://www.slimfast.de/der-321-plan/ueber-den-plan/http://www.yokebe.de/http://www.almased.de/https://www.drslym.de/http://www.apoday-slim.de/site/apodayslim/http://www.cefamagar.de/http://www.multan.de/


Bitte beachten Sie: Die ggf. im Ratgeber aufgeführten Medikamente stellen keine Empfehlungen der Autorin dar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine lose Auswahl von Präparaten, die einen bestimmten Wirkstoff enthalten und/oder einer speziellen Produktkategorie zugeordnet werden. Diese werden über sparmedo.de direkt eingepflegt und sind keineswegs eine Aufforderung zum Kauf eines bestimmten Medikaments.

Beitrag kommentieren

* - Pflichfelder

Passende Artikel

Almased-Quiz: Wie gut kennen Sie sich mit der Diät aus? Almased-Quiz: Wie gut kennen Sie sich mit der Diät aus?
Testen Sie Ihr Wissen und beantworten Sie 10 Fragen rund um Almased! Wie gut kennen Sie sich mit der Diät aus? Wissen Sie auf eine Frage keine Antwort, hilft Ihnen unser Almased-Ratgeber. Hier finden Sie alle notwendigen Informationen. Wiederholen Sie das Quiz so oft Sie möchten und finden Sie alle richtigen Antworten. Viel Spaß beim Wissenstest! Verfasst am 14.12.2015