Hydrocortison

Der Wirkstoff Hydrocortison gehört zur Arzneistoffgruppe der Glucocorticoide. Hydrocortison ist identisch mit dem körpereigenen Cortisol, dessen Bildung in der Nebennierenrinde stattfindet. Innerlich wird Hydrocortison angewendet, um einem Mangel an körpereigenen Glucocorticoiden entgegenzuwirken und beim adrenogenitalen Syndrom. Äußerlich hilft es bei der Linderung entzündlicher Symptome bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie zum Beispiel Morbus Crohn, bei entzündliche und allergische Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, NeurodermitisEkzeme sowie Juckreiz oder auch Sonnenbrand und Hautinfektionen.

Auf dieser Seite erhalten Sie folgende Information zu Hydrocortison:

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Hydrocortison Anwendungsgebiete
  3. Wirkweise von Hydrocortison
  4. Was ist vor der Anwendung von Hydrocortison zu beachten?
  5. Hydrocortison während der Schwangerschaft & Stillzeit
  6. Hydrocortison bei Kindern
  7. Dosierung & Anwendung von Hydrocortison
  8. Hydrocortison Nebenwirkungen
  9. Hydrocortison Wechselwirkungen
  10. Produkte mit dem Wirkstoff Hydrocortison

Wichtiges in Kürze

  • schwach wirksames Glucocorticoid
  • gleicht bei innerlicher Anwendung einen Mangel an Glukokortikoiden aus
  • lindert bei äußerlicher Anwendung allergische, juckende oder entzündliche Hautbeschwerden
  • rezeptfreie Präparate nur in geringer Dosierung und zur äußerlichen Anwendung

 Hydrocortison Anwendungsgebiete

Wirkweise von Hydrocortison

Innerliche Wirkweise
Innerlich wird Hydrocortison angewendet, um einem Mangel an körpereigenen Glucocorticoiden, die in der Nebennierenrinde gebildet werden, entgegenzuwirken. Dieser Mangel entsteht, wenn keine ausreichende Bildung von Glucocorticoiden stattfindet, beispielsweise bei einer Nebennierenrinden-Unterfunktion (Addison-Krankheit), einer Hirnanhangsdrüsen-Funktionsstörung (Sheehan-Syndrom) oder nach der Entfernung der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse). Ebenfalls innere Anwendung findet Hydrocortison beim adrenogenitalen Syndrom, bei dem eine Störung der Glucocorticoid-Bildung in der Nebennierenrinde vorliegt. Diese Störung ist auf einen enzymatisch vererbten Mangel zurückzuführen, denn die Nebennierenrinde kann nur Vorstufen der Glucocorticoide herstellen. Dahingehend erfolgt nun eine Umwandlung eines bestimmten Teils dieser Glucocorticoid-Vorstufen in Androgene (männliche Geschlechtshormone), was wiederum mit einer Störung der Geschlechtsentwicklung bei Kindern einhergeht. Zur Behandlung dieser Hormonstörung muss das Hydrocortison ersetzt werden.

Äußerliche Wirkweise
Des Weiteren wird der Wirkstoff auch örtlich auf der Haut angewendet und lindert entzündliche und allergische Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzeme sowie Juckreiz oder auch Sonnenbrand und Hautinfektionen. Hier wirkt Hydrocortison jedoch nur als sehr schwaches Glucocorticoid und entfaltet seine entzündungshemmenden Eigenschaften, indem es in den Zellen die Freisetzung verschiedener Stoffe verhindert, die am Entstehen von Entzündungen oder allergischen Reaktionen beteiligt sind.

Was ist vor der Anwendung von Hydrocortison zu beachten?

Bevor Sie den Wirkstoff einnehmen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten und bei Bedenken Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker halten. 

Hydrocortison darf innerlich nicht angewendet werden bei:

Die innere Behandlung mit Hydrocortison sollte mit Vorsicht erfolgen und ärztlich überwacht werden bei:

Auf der Haut darf Hydrocortison nicht angewendet werden bei:

Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen

Zudem darf Hydrocortison nicht unter geschlossenen Verbänden sowie auf offenen Wunden oder im Auge aufgetragen werden.

Bei der Anwendung des Wirkstoffs auf der Haut ist Vorsicht geboten bei:

 Hydrocortison bei Kindern

Darüber hinaus sollte eine Anwendung von Hydrocortison bei Kindern unter 6 Jahren nur nach ärztlicher Verordnung erfolgen.

 Hydrocortison während der Schwangerschaft & Stillzeit

Hydrocortison sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit nur angewendet werden, wenn es dringend erforderlich ist. Mögliche Risiken für das Kind können nicht ausgeschlossen werden. Auch bei einer Anwendung von Hydrocortison auf der Haut ist zu beachten, dass diese nur kurzfristig und kleinflächig erfolgt. Besonders von einer äußeren Anwendung im Brustbereich sollte während der Stillzeit abgesehen werden, um eine Hydrocortison-Aufnahme des Säuglings über den Mund zu umgehen. Im Allgemeinen gehen Glucocorticoide in die Muttermilch über, wobei für den Wirkstoff Hydrocortison selbst keine Untersuchungen vorliegen. Bei einer großflächigen Anwendung bzw. einer Darreichung in Tablettenform ist es ratsam, abzustillen.

 Dosierung & Anwendung von Hydrocortison

Die verschiedenen Darreichungsformen zur äußerlichen Anwendung werden mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Lassen die Beschwerden nach, genügt eine einmalige Anwendung pro Tag. Eine längerfristige Therapie mit Hydrocortison-Präparaten oder die Behandlung großer Hautflächen sollte immer in Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Dosierung von Hydrocortison-Creme/-Emulsion

Dosierung von Hydrocortison-Spray/-Pumplösung

 Hydrocortison Nebenwirkungen

Jeder Wirkstoff kann Nebenwirkungen verursachen, so auch Hydrocortison. Allerdings ist das Auftreten von Nebenwirkungen immer von der Darreichungsform abhängig. Nebenwirkungen äußern sich außerdem von Person zu Person unterschiedlich oder treten gar nicht auf.

Hydrocortison in Form von Tabletten oder als Injektion

Seltene Nebenwirkungen

Sehr seltene Nebenwirkungen

Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe

Meist treten die Nebenwirkungen ohne Angabe einer Häufigkeit in Folge einer Überdosierung von Hydrocortison über einen längeren Zeitraum hinweg auf und sind für alle Glucocorticoide wesentlich. Zudem sind die einzelnen Beschwerden unterschiedlich stark ausgeprägt.

Hydrocortison zur äußeren Anwendung im Enddarm

Sehr seltene Nebenwirkungen und Einzelfälle

Hydrocortison zur äußeren Anwendung auf der Haut

Seltene Nebenwirkungen

Bei einer Anwendung von Hydrocortison über einen längeren Zeitraum von mehr als vier Wochen wurden darüber hinaus folgende Nebenwirkungen beobachtet: Änderungen der Hautpigmentierung, Dünnerwerden der Haut, auf der Haut sichtbare Erweiterungen der Kapillaren (Teleangiektasen), Dehnstreifen auf der Haut (Striae), Steroidakne, Hautentzündungen in Mundnähe (periorale Dermatitis) und krankhafte vermehrte Körperbehaarung (Hypertrichose).

 Hydrocortison Wechselwirkungen - Gleichzeitige Einnahme mit anderen Arzneimitteln

Die gleichzeitige Anwendung mehrerer Wirkstoffe kann sich gegenseitig beeinflussen, so dass eine Wirkung verstärkt oder abgeschwächt wird.

Wechselwirkungen bei der inneren Anwendung von Hydrocortison

Wird der Wirkstoff Hydrocortison äußerlich angewendet, sind die oben beschriebenen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kaum zu erwarten und treten nur dann auf, wenn Hydrocortison sehr großflächig und in großen Mengen angewendet wird.

F

Produkte mit dem Wirkstoff Hydrocortison

Soventol Hydrocort 0.5% Creme  30 g
- 48%
  • PZN 04465138
  • MEDICE ARZNEIMITTEL
  • 30 g Creme
ab 6,86 €UVP 13.24 €(ab 0,23 €/g)
Hydrocortison- Ratiopharm 0.5% Creme  30 g
- 76%
  • PZN 09703312
  • Ratiopharm
  • 30 g Creme
ab 2,39 €UVP 9.89 €(ab 0,08 €/g)
Fenihydrocort Creme 0.50%  30 g
- 48%
  • PZN 10796974
  • GSK OTC Medicines
  • 30 g Creme
ab 6,84 €UVP 13.24 €(ab 0,23 €/g)
Fenihydrocort Creme 0.25%  GSK OTC Medicines 50 g
- 47%
  • PZN 10796997
  • GSK OTC Medicines
  • 50 g Creme
ab 6,94 €UVP 13.21 €(ab 0,14 €/g)
Fenihydrocort Creme 0.50%  15 g
- 49%
  • PZN 10796968
  • GSK OTC Medicines
  • 15 g Creme
ab 4,37 €UVP 8.63 €(ab 0,29 €/g)
Ebenol 0.5% Creme  30 g
- 49%
  • PZN 05103319
  • Strathmann
  • 30 g Creme
ab 5,98 €UVP 11.80 €(ab 0,20 €/g)
Hydrocortison- Ratiopharm 0.5% Creme  15 g
- 77%
  • PZN 09703298
  • Ratiopharm
  • 15 g Creme
ab 1,49 €UVP 6.47 €(ab 0,10 €/g)
Hydrocutan Creme 0.25%  50 g
- 48%
  • PZN 01138723
  • Dermapharm
  • 50 g Creme
ab 5,96 €UVP 11.41 €(ab 0,12 €/g)
Systral Hydrocort Emulsion  25 ml
- 48%
  • PZN 00694801
  • Meda Pharma
  • 25 ml Emulsion
ab 3,51 €UVP 6.75 €(ab 0,14 €/ml)
Ebenol Creme 50 g
- 47%
  • PZN 04479152
  • Strathmann
  • 50 g Creme
ab 6,91 €UVP 12.97 €(ab 0,14 €/g)
Cortilind 0.5% Hydrocortison Creme  30 g
- 60%
  • PZN 10786214
  • Stadavita
  • 30 g Creme
ab 3,85 €UVP 9.53 €(ab 0,13 €/g)
Linola Akut 0.5% Creme 15 g
- 47%
  • PZN 05994755
  • Dr. August Wolff
  • 15 g Creme
ab 4,59 €UVP 8.63 €(ab 0,31 €/g)
Ebenol 0,25% Creme 25 g
- 51%
  • PZN 04479146
  • Strathmann
  • 25 g Creme
ab 3,19 €UVP 6.50 €(ab 0,13 €/g)
Ichthocortin Gel 20 g
- 44%
  • PZN 02238622
  • ICHTHYOL-GESELLSCHAFT
  • 20 g GEL
ab 7,46 €UVP 13.27 €(ab 0,37 €/g)
Systral Hydrocort Emulsion  50 ml
- 47%
  • PZN 00694818
  • Meda Pharma
  • 50 ml Emulsion
ab 6,90 €UVP 12.95 €(ab 0,14 €/ml)
Hydrocort - 1 A Pharma 0. 5 % Creme 20 g
- 9%
  • PZN 14236870
  • 1 A PHARMA
  • 20 g Creme
ab 5,73 €UVP 6.33 €(ab 0,29 €/g)
Soventol Hydrocort 0.5% Spray  30 ml
- 48%
  • PZN 10012814
  • MEDICE ARZNEIMITTEL
  • 30 ml Spray
ab 5,58 €UVP 10.65 €(ab 0,19 €/ml)
Systral Hydrocort 0.5% Creme  5 g
- 53%
  • PZN 07238495
  • Meda Pharma
  • 5 g Creme
ab 1,62 €UVP 3.47 €(ab 0,32 €/g)
Hydrocortison- Ratiopharm Spray 0.5%  30 ml
- 74%
  • PZN 05024376
  • Ratiopharm
  • 30 ml Spray
ab 2,78 €UVP 10.89 €(ab 0,09 €/ml)
Sanatison Mono 1/3% 20 g
- 46%
  • PZN 03482212
  • Robugen
  • 20 g CRE
ab 2,66 €UVP 4.95 €(ab 0,13 €/g)
Soventol Hydrocortisonacetat 0.5% Creme 30 g
- 48%
  • PZN 10714367
  • MEDICE ARZNEIMITTEL
  • 30 g Creme
ab 6,89 €UVP 13.24 €(ab 0,23 €/g)
Muni 0.5% Hc Creme  30 g
- 45%
  • PZN 07276113
  • Robugen
  • 30 g Creme
ab 5,43 €UVP 9.90 €(ab 0,18 €/g)
Linola Akut 0.5% Creme 30 g
- 47%
  • PZN 02138990
  • Dr. August Wolff
  • 30 g Creme
ab 6,99 €UVP 13.24 €(ab 0,23 €/g)
Hydrocort - 1 A Pharma 0.5 % Creme  15 g
- 60%
  • PZN 14236864
  • 1 A PHARMA
  • 15 g Creme
ab 1,98 €UVP 4.97 €(ab 0,13 €/g)
Hydrocutan Creme 0.5%  20 g
- 49%
  • PZN 06576818
  • Dermapharm
  • 20 g Creme
ab 2,73 €UVP 5.36 €(ab 0,14 €/g)
Ebenol Spray 0.5% Lösung Pumplösung 30 ml
- 46%
  • PZN 02251924
  • Strathmann
  • 30 ml Pumplösung
ab 5,39 €UVP 9.90 €(ab 0,18 €/ml)
Hydrocutan Creme 0.25%  20 g
- 50%
  • PZN 01138717
  • Dermapharm
  • 20 g Creme
ab 2,57 €UVP 5.13 €(ab 0,13 €/g)
Fenihydrocort Creme 0.25%  20 g
- 50%
  • PZN 10796980
  • GSK OTC Medicines
  • 20 g Creme
ab 3,49 €UVP 7.02 €(ab 0,17 €/g)
Soventol Hydrocortisonacetat 0.5% Creme 15 g
- 54%
  • PZN 10714350
  • MEDICE ARZNEIMITTEL
  • 15 g Creme
ab 3,98 €UVP 8.63 €(ab 0,27 €/g)
Muni 0.5% Hc Creme  5 g
- 10%
  • PZN 07276082
  • Robugen
  • 5 g Creme
ab 3,20 €UVP 3.55 €(ab 0,64 €/g)
Ebenol 0.5% Creme 15 g
- 49%
  • PZN 05103302
  • Strathmann
  • 15 g Creme
ab 3,81 €UVP 7.49 €(ab 0,25 €/g)
Soventol Hydrocort 0.5% Creme  15 g
- 54%
  • PZN 04465121
  • MEDICE ARZNEIMITTEL
  • 15 g Creme
ab 3,98 €UVP 8.63 €(ab 0,27 €/g)
Systral Hydrocort 0.5% Creme  30 g
- 45%
  • PZN 01234065
  • Meda Pharma
  • 30 g Creme
ab 5,45 €UVP 9.97 €(ab 0,18 €/g)
Hydrocort - 1 A Pharma 0. 25 % Creme 20 g
- 62%
  • PZN 14236841
  • 1 A PHARMA
  • 20 g Creme
ab 2,21 €UVP 5.82 €(ab 0,11 €/g)
Fehlt etwas?