Nasenspray Sine Al 0.5 mg/ml gegen Schnupfen

Das Nasenspray Sine Al 0.5 mg/ml ist ein Arzneimittel für Kinder zur Behandlung von Schnupfen.

Das Nasenspray Sine Al 0.5 mg/ml ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Schnupfen bei Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren. Es enthält eine Lösung mit dem Wirkstoff Xylometazolinhydrochlorid, der mit seinen gefäßverengenden Eigenschaften für eine Abschwellung der Nasenschleimhaut sorgt. Auf diese Weise werden auch Fließschnupfen und allergisch bedingte Schnupfen eingestellt. Zudem erleichtert das Nasenspray den Sekretabfluss bei Nasennebenhöhlenentzündungen. Kinder können wieder frei durch die Nase atmen.

Anwendung

Das Nasenspray Sine Al 0.5 mg/ml ist für die Anwendung bei Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt und kommt in folgenden Fällen zum Einsatz.

  • Für die Abschwellung der Nasenschleimhaut im Fall von Schnupfen.
  • Im Fall von einem anfallsweise auftretenden Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica).
  • Im Fall von einem allergischen Schnupfen (Rhinitis allergica).
  • Die Förderung des Abflusses der Sekrete von Nasennebenhöhlenentzündungen.
  • Die Förderung des Sekretabflusses bei einem Katarrh des Tubenmittelohres in Kombination mit Schnupfen.

Wirkstoffe/Inhaltsstoffe

Ein Milliliter von dem Nasenspray Sine Al enthält 0,5 Milligramm von dem Hauptwirkstoff Xylometazolinhydrochlorid. Neben diesem Alphasympathomimetikum enthält dieses Präparat zudem folgende Inhaltsstoffe:

  • Kaliumdihydrogenphosphat
  • Meerwasser
  • Gereinigtes Wasser

Gegenanzeigen

Das Nasenspray Sine Al 0.5 mg/ml darf in folgenden Situationen nicht angewendet werden:

  • Das Kind reagiert allergisch auf Xylometazolinhydrochlorid oder auf einen der anderen Bestandteile.
  • Das Kind ist jünger als 2 Jahre.
  • Es liegt eine bestimmte Form von einem chronischen Schnupfen (Rhinitis sicca) vor.
  • Nach einer operativen Entfernung der Hirnanhangdrüse durch die Nase oder sonstigen Eingriffen, welche die Hirnhaut freilegen.

Nebenwirkungen

Das Arzneimittel kann Nebenwirkungen aufweisen, die jedoch nicht bei jedem vorkommen:

  • Häufig kommt es zu einem Brennen der Nasenschleimhaut, zur Trockenheit der Nasenschleimhaut und/oder zum Niesen.
  • Gelegentlich treten Überempfindlichkeitsreaktionen, wie Hautausschlag, Juckreiz oder Schwellungen von Haut und Schleimhäuten auf.
  • Gelegentlich kann es nach dem Abklingen der Abschwellung zu einem starken Gefühl einer "verstopften Nase" (Schleimhautschwellung) und/oder zu Nasenbluten kommen.
  • Selten kommen Beschwerden, wie Herzklopfen, eine beschleunigte Herztätigkeit und erhöhter Blutdruck vor.
  • Äußerst selten kann es zu einem Atemstillstand, zu Unruhe, Schlaflosigkeit, Halluzinationen, Kopfschmerzen, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen und zu einer ungewöhnlichen Müdigkeit oder Schläfrigkeit kommen.

Wechselwirkungen

Wurden erst kürzlich oder werden gerade andere Arzneimittel angewendet oder wird dies geplant, sollte vor der Anwendung des Nasensprays stets ein Arzt konsultiert werden. Wechselwirkungen sind mit folgenden Mitteln bekannt:

  • Die gleichzeitige Anwendung von bestimmten stimmungsaufhellenden Mitteln (MAO-Hemmer vom Typ Tranylcypromin oder trizyklische Antidepressiva) oder blutdrucksteigernden Arzneimitteln hat Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf-Funktionen.
  • Es kann dadurch eine Erhöhung des Blutdrucks ausgelöst werden.

Informationen zur Anwendung

Zu der Anwendung von dem Nasenspray Sine Al 0.5 mg/ml gilt es, folgende Aspekte unbedingt zu beachten:

  • Das Nasenspray für Kinder ist ausschließlich für die Anwendung in der Nase bestimmt.
  • Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, wird bei den Kindern nach Bedarf bis zu dreimal pro Tag jeweils ein Sprühstoß in jede Nasenöffnung verabreicht.
  • Das Nasenspray darf nicht länger als 7 Tage lang angewendet werden, es sei denn, der Arzt verordnet etwas anderes.
  • Vor einem erneuten Einsatz sollte nach der Anwendungswoche erst eine Pause von mehreren Tagen eingelegt werden.
  • Im Falle von einem chronischen Schnupfen darf die Anwendung aufgrund der Gefahr von einem Nasenschleimhautschwund nur unter der Kontrolle von einem Arzt erfolgen.
  • Vor der ersten Anwendung sollten zunächst fünf Sprühstöße in die Luft abgegeben werden, bis ein gleichmäßiger feiner Sprühnebel entsteht. Wird das Spray 4 bis 14 Tage lang nicht verwendet, dann sollte der Vorgang mit 1 Sprühstoß und nach mehr als 14 Tagen Unterbrechung ebenfalls mit 5 Sprühstößen wiederholt werden.
  • Nach der Anwendung den Sprühkopf außen mit einem sauberen Papiertaschentuch reinigen und die Verschlusskappe wieder auf das Sprühfläschchen aufsetzen.
  • Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung von Ansteckungen sollte das Schnupfenspray nur für ein Kind beziehungsweise immer von derselben Person verwendet werden.

Weitere Informationen

Es gibt verschiedene Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise zu dem Nasenspray, die es zu beachten gilt:

  • Menschen, die an einem erhöhten Augeninnendruck, einem Engwinkelglaukom, einer schweren Herz-Kreislauf-Krankheit, Bluthochdruck, Tumor an der Nebenniere, Stoffwechselstörungen (Diabetes, einer Schilddrüsenüberfunktion, Porphyrie) oder einer Prostatavergrößerung leiden, müssen die Anwendung von dem Nasenspray zunächst mit ihrem Arzt absprechen.
  • Überschreitungen der Dosis sind zu vermeiden. Sollte mehr von dem Nasenspray verabreicht worden sein, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
  • Im Falle einer Überdosierung kann es zu einer Vergiftung mit Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem und auf das Herz-Kreislauf-System kommen. Dabei können vor allem bei Kindern verschiedene Symptome, wie unter anderem Krämpfe, Koma, langsamer Herzschlag und enorme Schwankungen des Blutdrucks (Erhöhung, Abfall) auftreten.
  • Die kontinuierliche dauerhafte Anwendung von diesem schleimhautabschwellenden Arzneimittel gegen Schnupfen, kann zu einer chronischen Schwellung und zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.
  • Die sichere Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend belegt. Wird das Nasenspray für Kinder auch von Schwangeren oder Frauen mit Kinderwunsch verwendet, ist dies zuvor mit einem Arzt abzuklären.
 

Nasenspray Sine Al 0. 5 Mg/Ml 10 ml kaufen

36 Angebote ab 1,56 € 3,27 €

jetzt zu den Angeboten

Erfahrungen zu Nasenspray Sine Al 0. 5 Mg/Ml 10 ml

Erfahrungsbericht schreiben

Ähnliche Produkte wie Nasenspray Sine Al 0. 5 Mg/Ml

Nasenspray Al 0,1%  10 ml- 77%
Nasenspray Al 0,1% 10 ml
ALIUD PHARMA
ab 0,57 €
Nasenspray- Ratiopharm Erwachsene  15 ml- 73%
Gelomyrtol Forte Kapseln  20 Stück- 51%
Gelomyrtol Forte Kapseln 20 Stück
POHL-BOSKAMP
ab 4,98 €
Nasenspray- Ratiopharm Kinder  10 ml- 72%
Sinupret Forte Dragees Bionorica  100 Stück- 40%
Olynth 0.05% für Kinder Nasendosierspray 10 ml- 64%
Sinupret Saft  100 ml- 48%
Sinupret Saft 100 ml
Bionorica
ab 5,54 €
Sinusitis Hevert Sl Tabletten 100 Stück- 45%
Sinusitis Hevert Sl Tabletten 100 Stück
Hevert Arzneimittel
ab 9,30 €
Nasic für Kinder Nasenspray Lösung 10 ml- 51%
Sinupret Extract Tabletten 20 Stück- 48%
Olynth 0.1% Nasendosierspray 15 ml- 57%
Olynth 0.1% Nasendosierspray 15 ml
JOHNSON&JOHNSON OTC
ab 2,49 €
Sinusyx Syxyl Tabletten  30 Stück- 52%
Sinusyx Syxyl Tabletten 30 Stück
Klosterfrau
ab 4,01 €
Nasenspray Al 0.05% für Kinder  10 ml- 71%

Entzündungen der Nasennebenhöhlen Ratgeber Ratgeber Entzündungen der Nasennebenhöhlen
Sie benötigen Hilfe bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber. Zum Entzündungen der Nasennebenhöhlen-Ratgeber

Produktdetails

Produktbezeichnung Nasenspray Sine Al 0. 5 Mg/Ml
Packungsgröße(n) 10 ml
DarreichungsformNasenspray
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt vonALIUD PHARMA
GOTTLIEB-DAIMLER-STR.
89150 LAICHINGEN
Website
AnwendungsgebieteEntzündungen der Nasennebenhöhlen, Abschwellen der Nasenschleimhaut, Allergischer Schnupfen
PZN12464118
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch
Fehlt etwas?  
Günstigstes Angebot: 3,27 € ab 1,56 €
 Angebot ansehen