Pangrol 40000 Kapseln

Pangrol 40000 Kapseln werden angewandt zum Ersatz von Verdauungsenzymen bei Störungen der exokrinen Pankreasfunktion, die mit einer Maldigestion einhergehen, z.B. hervorgerufen durch eine chronische Pankreatitis oder Mukoviszidose und dadurch ausgelöste Beeinträchtigung der Nahrungsausnutzung, Meteorismus u. Roemheldscher Symptomenkomplex, insbesonders bei gleichzeitigem Vorliegen von Magen- u. Dünndarmresektionen, funktionell beschleunigter Darmpassage, Störungen im Leber-Galle-System, Dyspepsien, gleichzeitige Aufnahme von schwer verdaulichen, pflanzlichen, fetten u. ungewohnten Speisen; zur Darmentgasung vor bildgebenden, diagnostischen Maßnahmen (Röntgen, Ultraschall).

Preisvergleich (bis zu 30% sparen) Erfahrungsbericht schreiben Ratgeber "Verdauungsstörungen"
  1. Anwendungsgebiete
  2. Vor der Anwendung beachten
  3. Wie anwenden
  4. Nebenwirkungen
  5. Aufbewahrung
  6. Wirkstoffe
  7. Pangrol 40000 Kapseln 30% günstiger kaufen

1.Was ist Pangrol 40000 Kapseln und wofür wird es eingenommen?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Pangrol 40000 Kapseln enthält den Wirkstoff Pankreatin (Schweinepankreas), ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Magen- und Darmmittel. Pangrol 40000 Kapseln ist ein Arzneimittel, das verdauungsfördernde Stoffe (Enzyme) aus der Bauchspeicheldrüse von Schweinen enthält (Pankreas-Pulver, auch Pankreatin genannt).

Pangrol 40000 Kapseln ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Welche Wirkstärken und Darreichungsformen gibt es?

Pankreatin gibt es in folgenden Wirkstärken und Darreichungsformen:

  • magensaftresistente Kapseln enthaltend 60,36 mg Pankreatin oder 120 mg Pankreatin oder 150 mg Pankreatin oder 150,15 mg Pankreatin oder 300 mg Pankreatin oder 300,3 mg Pankreatin oder 308,7 mg Pankreatin oder 319,05 mg Pankreatin oder 400 mg Pankreatin oder 463 mg Pankreatin oder 555,5 mg Pankreatin,
  • magensaftresistente Tabletten enthaltend 250 mg Pankreatin oder 283,62 mg Pankreatin,
  • Granulat enthaltend 300 mg Pankreatin,
  • Kapseln enthaltend 300 mg Pankreatin oder 300,3 mg Pankreatin.

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, welche Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Pangrol 40000 Kapseln wird eingenommen zur

Behandlung von Verdauungsstörungen, die durch eine verminderte Funktion der Bauchspeicheldrüse verursacht werden.

2.Was müssen Sie vor der Einnahme von Pangrol 40000 Kapseln beachten?

2.1.Pangrol 40000 Kapseln darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Schweinefleisch oder einem der sonstigen Bestandteile von Pangrol 40000 Kapseln sind
  • wenn Sie an akuter Bauchspeicheldrüsenentzündung leiden oder einen akuten Schub einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung während der voll ausgeprägten Erkrankungsphase haben. In der Abklingphase während des diätetischen Aufbaus (Schonkost) ist jedoch gelegentlich die Gabe von Pangrol 40000 Kapseln bei weiterhin bestehenden Verdauungsstörungen sinnvoll.

2.2.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Pangrol 40000 Kapseln ist erforderlich

  • Falls Sie darmverschlussähnliche Beschwerden bei sich feststellen (neben Bauchschmerzen auch ausbleibende Darmtätigkeit, Übelkeit und Erbrechen), sollte die Möglichkeit von Darmverengungen in Betracht gezogen werden, besonders wenn Sie an Mukoviszidose leiden, da Darmverengung bzw. -verschluss bekannte Komplikationen dieser Erkrankung sind.
  • Dieses Arzneimittel enthält aktive Enzyme, die bei der Freisetzung in der Mundhöhle (z.B. durch Zerkauen) Schleimhautschäden (z.B. Wunden in der Mundschleimhaut) verursachen können. Bitte achten Sie deshalb darauf, Pangrol 40000 Kapseln unzerkaut einzunehmen.
2.2.a) Kinder

Kinder unter 15 Jahren mit Mukoviszidose sollten nicht mit Pangrol 40000 Kapseln behandelt werden.

2.2.b) Ältere Patienten

Bitte lesen und beachten Sie die Informationen in diesem Abschnitt 2. und im Abschnitt 3. ("Wie ist das Arzneimittel einzunehmen?") mit besonderer Sorgfalt.

2.2.c) Schwangerschaft

Fragen Sie vor der Anwendung aller Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Pangrol 40000 Kapseln kann nach entsprechender Nutzen-Risiko-Abwägung durch Ihren behandelnden Arzt in der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.

2.2.d) Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung aller Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Pangrol 40000 Kapseln kann nach entsprechender Nutzen-Risiko-Abwägung durch Ihren behandelnden Arzt in der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Pangrol 40000 Kapseln hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Folsäure

Die Aufnahme von Folsäure in das Blut kann durch die Einnahme pankreasenzymhaltiger Fertigarzneimittel vermindert sein, sodass eine zusätzliche Folsäurezufuhr erforderlich sein kann.

Acarbose, Miglitol

Die Wirkung der blutzuckersenkenden Wirkstoffe Acarbose und Miglitol kann durch die gleichzeitige Einnahme von Pangrol 40000 Kapseln herabgesetzt werden.

2.4.Woran ist bei Einnahme von Pangrol 40000 Kapseln zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber die Informationen in Abschnitt 3.1 ("Art und Dauer der Einnahme").

3.Wie ist Pangrol 40000 Kapseln anzuwenden?

Nehmen Sie Pangrol 40000 Kapseln immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Einnahme

Nehmen Sie das Arzneimittel unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit ein.

Sie dürfen die Hartkapseln öffnen, um die Einnahme zu erleichtern, z.B. wenn Sie Schluckbeschwerden haben. Ziehen Sie die Hartkapsel dazu über einem geeigneten Gefäß, wie z.B. einem Trinkglas, auseinander und nehmen Sie nur den aufgefangenen Kapselinhalt mit reichlich Flüssigkeit unzerkaut ein.

Die Dauer der Anwendung unterliegt keiner Beschränkung.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Pangrol 40000 Kapseln zu stark oder zu schwach ist.

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

Richt-Dosis pro Mahlzeit: 1 Kapsel.

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Pangrol 40000 Kapseln eingenommen haben, als Sie sollten

Sollten Sie bei Einnahme einer zu hohen Dosis des Arzneimittels Nebenwirkungen verspüren, so verständigen Sie sofort Ihren Arzt. Er wird sich bei der Behandlung der Überdosierung am Krankheitsbild orientieren.

Es wurden bisher keine Fälle von Überdosierung beobachtet.

3.4.Wenn Sie die Einnahme von Pangrol 40000 Kapseln vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie bitte mit der Behandlung wie empfohlen fort.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Pangrol 40000 Kapseln abgebrochen wird

Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt.

Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.

Sie müssen in diesem Fall damit rechnen, dass Ihre Beschwerden zurückkehren.

Nehmen Sie deshalb Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Pangrol 40000 Kapseln Nebenwirkungen haben. Von diesen Nebenwirkungen ist allerdings nicht jeder Anwender betroffen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  • selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

Sehr selten

Sehr selten sind Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp (wie z.B. Hautausschlag, Niesen, Tränenfluss, Atemnot durch einen Bronchialkrampf) sowie Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen) des Verdauungstraktes beschrieben worden.

Bei einer Überempfindlichkeitsreaktion (allergischen Reaktion) nehmen Sie Pangrol 40000 Kapseln nicht weiter ein und informieren Sie sofort Ihren Arzt.

Bei Patienten mit Mukoviszidose, einer angeborenen Stoffwechselstörung, ist sehr selten nach Gabe hoher Dosen von Pankreas-Pulver-haltigen Arzneimitteln die Bildung von Verengungen der Dünndarm-/Blinddarmregion (Krummdarm/Ileum, Coecum) und der aufsteigenden Dickdarmabschnitte (Colon ascendens) beschrieben worden. Diese Verengungen können unter Umständen zu einem Darmverschluss führen (siehe 2. "Besondere Vorsicht bei der Einnahme”).

Häufigkeit nicht bekannt

Bei Patienten mit Mukoviszidose kann vor allem unter der Einnahme hoher Dosen von Pankreas-Pulver-haltigen Arzneimitteln eine erhöhte Harnsäureausscheidung im Urin auftreten. Daher sollte bei diesen Patienten die Harnsäureausscheidung im Urin kontrolliert werden, um die Bildung von Harnsäuresteinen zu vermeiden.

Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen bei sich beobachten, nehmen Sie Pangrol 40000 Kapseln nicht weiter ein und benachrichtigen Sie umgehend Ihren Arzt.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker auch, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

5.Wie ist Pangrol 40000 Kapseln aufzubewahren?

Lagern Sie Pangrol 40000 Kapseln bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.

Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser und sollte nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Woher kommen diese Daten?

Pangrol 40000 Wirkstoffe

Inhaltsstoffe Menge je 1 Stück
Pankreas Pulver (vom Schwein) 366.5 mg
Triacylglycerollipase 40000 PhEur-E
Amylase 25000 PhEur-E
Proteasen 1600 PhEur-E
Sparmedo Ratgeber Verdauungsstörungen

Ratgeber Verdauungsstörungen
Sie benötigen Hilfe bei Verdauungsstörungen? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber.
Verdauungsstörungen-Ratgeber ansehen

Pangrol 40000 Kapseln kaufen

Alle Packungsgrößen:

50 Stück
ab 27,46 (ab 0,55 €/Stück)
100 Stück
ab 50,49 (ab 0,50 €/Stück)
200 Stück
ab 91,54 (ab 0,46 €/Stück)

Erfahrungen zu Pangrol 40000 Kapseln 200 Stück

Erfahrungsbericht schreiben
Medikamente > Magen & Darm > Verdauungsstörungen
Medikamente > Magen & Darm > Enzymmangel

Produktdetails

Produktbezeichnung Pangrol 40000 Kapseln
Packungsgröße(n) 50 Stück
100 Stück
200 Stück
DarreichungsformKapseln magensaftresistent
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt von

BERLIN-CHEMIE
GLIENICKER WEG
12489 BERLIN
Website

AnwendungsgebieteVerdauungsstörungen, Enzymmangel
PZN02537856
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch

Ähnliche Produkte wie Pangrol 40000 Kapseln

Fehlt etwas?