ProduktinformationenSeptoflam Halstabletten bei akuten Halsschmerzen

Das Arzneimittel wirkt schmerzlindernd und keimtötend bei Halsschmerzen.

Die Septoflam Halstabletten dienen als Akuthilfe bei Halsschmerzen und wirken innerhalb von 15 Minuten spürbar. Die Wirkstoffe Benzydamin und Cetylpyridinium wirken der Entzündung entgegen und lindern Schmerzen, Rötungen, Schwellungen, Hitze und Dysfunktionen. Eine Einnahme ist ab einem Alter von sechs Jahren möglich. Täglich werden altersabhängig zwischen drei und vier Halstabletten eingenommen.

Günstigster Anbieter (- 43%) Erfahrungsbericht schreiben Ratgeber "Erkältung"

Inhaltsverzeichnis:

  1. Anwendung
  2. Wirkstoffe/Inhaltsstoffe
  3. Gegenanzeigen
  4. Nebenwirkungen
  5. Wechselwirkungen
  6. Dosierung
  7. Weitere Informationen
  8. Septoflam Halstabletten Lutschtabletten kaufen

Septoflam Halstabletten Anwendung

Das Präparat wird aufgrund seiner entzündungshemmenden, schmerzlindernden, antibakteriellen und desinfizierenden Wirkung als Akutmittel bei Halsschmerzen infolge von Infektionen der oberen Atemwege sowie bei Rachenentzündungen eingesetzt.

Wirkstoffe/Inhaltsstoffe

  • Die Wirkstoffe sind: Benzydaminhydrochlorid und Cetylpyridiniumchlorid.
  • Eine Lutschtablette enthält 3 mg Benzydaminhydrochlorid und 1 mg Cetylpyridiniumchlorid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Pfefferminzöl, Levomenthol, Sucralose (E955), Citronensäure (E330), Isomalt – Typ M (E953), Zitrusfrucht-Aroma [enthält Butylhydroxyanisol (E320)], HolunderblütenAroma, Curcumin (E100) [enthält Natriumbenzoat (E211)], Chlorophyllin-KupferKomplexe (E141).

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe vorliegt.
  • Bei einer bekannten Allergie gegen Schmerzmittel und akutem oder zurückliegendem Bronchialasthma muss die Einnahme mit einem Arzt abgesprochen werden.
  • Stillende und schwangere Frauen sowie Kinder unter sechs Jahren dürfen das Arzneimittel nicht verwenden.

Septoflam Halstabletten Nebenwirkungen

Im Rahmen der Anwendung kann es zu unerwünschten Wirkungen kommen:

  • gelegentlich: erhöhtes Reaktionsvermögen der Haut gegenüber Sonnenlicht
  • selten: plötzliche unkontrollierte Verengung der Luftwege in den Lungen oder der Stimmbänder, Überempfindlichkeitsreaktion, Nesselausschlag
  • sehr selten: brennendes Gefühl in der Mundhöhle, lokale Reizungen in der Mundhöhle
  • nicht bekannt: schwere allergische Reaktion, brennen der Schleimhaut im Mund, Taubheit der Schleimhaut im Mund, verringerte Wundheilung im Mund, Verfärbung der Zunge und der Zähne

Wechselwirkungen

Das Arzneimittel darf nicht gemeinsam mit keimtötenden Mitteln (Antiseptika) oder Milch angewendet werden.

Septoflam Halstabletten Dosierung

  • Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren nehmen dreimal täglich eine Lutschtablette in einem Abstand von drei bis sechs Stunden zu sich.
  • Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene nehmen drei- bis viermal täglich eine Lutschtablette in einem Abstand von drei bis sechs Stunden zu sich.
  • Die Halstablette wird langsam gelutscht und wirkt dabei in der Mundhöhle ein.
  • Das Arzneimittel darf nicht länger als sieben Tage angewendet werden.

Weitere Informationen

  • Die Halstabletten sind laktose- und zuckerfrei.
Sparmedo Ratgeber Erkältung

Ratgeber Erkältung
Sie benötigen Hilfe bei Erkältung? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber.
Erkältung-Ratgeber ansehen

Septoflam Halstabletten Lutschtabletten kaufen

8 Stück
ab 2,72 (ab ) inkl. MwSt.

Erfahrungen zu Septoflam Halstabletten Lutschtabletten 8 Stück

Erfahrungsbericht schreiben

Produktdetails

Produktbezeichnung Septoflam Halstabletten Lutschtabletten
Packungsgröße(n) 8 Stück
DarreichungsformLutschtabletten
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt von

Districon Vertriebsgesellschaft mbH
Am Joseph
61273 Wehrheim

AnwendungsgebieteHalsschmerzen
PZN16913174
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch
Packungsbeilage / Beipackzettel (PDF) Ansehen/Download

Ähnliche Produkte wie Septoflam Halstabletten Lutschtabletten