Metavirulent Tropfen

Abbildung von Metavirulent Tropfen 100 ml

Die homöopathischen Metavirulent Tropfen werden angewandt zur Vorbeugung und Behandlung grippaler Infekte, bei fieberhaften Erkältungskrankheiten, bei akuten und subakuten Erkältungsschnupfen sowie bei Nebenhöhlenaffektionen.

Abbildung von Metavirulent Tropfen 50 ml

1.Was ist Metavirulent Tropfen und wofür wird es angewendet?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Metavirulent Tropfen enthält die homöopathische Wirkstoffkombination Acidum L(+)-lacticum Dil. D15 [HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 15 % (m/m)], Aconitum napellus Dil. D4, Ferrum phosphoricum Dil. D8, Gelsemium sempervirens Dil. D4, Influencinum-Nosode Dil. D30 [HAB, Vorschrift 44], Luffa operculata Dil. D12, Veratrum album Dil. D4, Gentiana lutea Ø, Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten homöopathischen Arzneimittel. Das sind Arzneimittel, die nach dem Prinzip "Gleiches durch Gleiches heilen" (lat. "similia similibus curantur") wirken. Der Körper wird quasi gezielt und in kleinen Dosen einem Stoff ausgesetzt, der ähnliche Beschwerden wie die zu behandelnde Krankheit hervorruft, sodass der Körper gegen diese Beschwerden Abwehrmechanismen mobilisiert.

Metavirulent Tropfen enthält eine Kombination homöopathischer Einzelmittel, die sich in ihren Anwendungsgebieten und ihren Arzneimittelbildern sinnvoll ergänzen.

Metavirulent Tropfen ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Metavirulent Tropfen

  • Mischung zum Einnehmen enthaltend 0,3 g Acidum L(+)-lacticum Dil. D15 [HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 15 % (m/m)], 0,2 g Aconitum napellus Dil. D4, 5,0 g Ferrum phosphoricum Dil.D8, 0,3 g Gelsemium sempervirens Dil. D4, 1,0 g Influencinum-Nosode Dil. D30 [HAB, Vorschrift 44], 1,0 g Luffa operculata Dil. D12, 2,0 g Veratrum album Dil. D4, 0,2 g Gentiana lutea Ø in 10 g (= 10,5 ml) (Bestandteile 1-7 gemeinsam potenziert über die letzte Stufe).

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Metavirulent Tropfen wird angewendet zur/bei

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Dazu gehören: grippale Infekte.

Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39°C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

2.Was müssen Sie vor der Einnahme von Metavirulent Tropfen beachten?

2.1.Metavirulent Tropfen darf nicht eingenommen werden

  • von Alkoholkranken,
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe von Metavirulent Tropfen sind.

2.2.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Metavirulent Tropfen ist erforderlich

Metavirulent Tropfen enthält 37 Vol.-% Alkohol und darf daher Alkoholkranken nicht gegeben werden.

Der Alkoholgehalt ist bei Schwangeren bzw. Stillenden sowie bei Kindern und Patienten mit erhöhtem Risiko aufgrund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berücksichtigen. Diese Patienten sollten Metavirulent Tropfen daher nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwenden.

2.2.a) Kinder

Geben Sie Metavirulent Tropfen Kindern unter 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.

Der Alkoholgehalt ist zu berücksichtigen.

2.2.b) Ältere Patienten

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte lesen und beachten Sie aber Abschnitt 3. ("Wie ist Metavirulent Tropfen einzunehmen?") mit besonderer Sorgfalt.

2.2.c) Schwangerschaft

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Der Alkoholgehalt ist zu berücksichtigen.

2.2.d) Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Der Alkoholgehalt ist zu berücksichtigen.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Metavirulent Tropfen hat bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Bitte beachten Sie bei der Einnahme einer höheren Dosierung den Alkoholgehalt von 37 Vol.-%.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

2.4.Woran ist bei Einnahme von Metavirulent Tropfen zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Es sind keine nachteiligen Auswirkungen zu erwarten. Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann jedoch durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel abgeschwächt werden.

3.Wie ist Metavirulent Tropfen einzunehmen?

Nehmen Sie Metavirulent Tropfen immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Heilpraktiker oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Anwendung

Metavirulent Tropfen gibt man am besten tropfenweise auf die Zunge (perlingual) oder nimmt es in etwas Flüssigkeit ein. Zur korrekten Dosierung ist die Flasche beim Tropfen schräg in einem Winkel von etwa 45° zu halten.

Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem vorliegenden Krankheitsbild. Dauern die Beschwerden länger als 2 Tage unverändert an oder verschlimmern sich, sollte die weitere Anwendung nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen.

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene bei akuten Zuständen über 2 Tage höchstens 12-mal täglich je 5 bis 10 Tropfen (1 ml entspricht 37 Tropfen) ein.

Bei Nachlassen der Beschwerden ist die Dosis zu reduzieren oder das Mittel abzusetzen.

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Metavirulent Tropfen eingenommen haben, als Sie sollten

Aufgrund der Verdünnung der Wirkstoffe sind keine nachhaltigen Auswirkungen einer Überdosierung zu erwarten. Bei Einnahme erheblicher Mengen ist der Alkoholgehalt zu beachten.

3.4.Wenn Sie die Einnahme von Metavirulent Tropfen vergessen haben

Wenn Sie die rechtzeitige Einnahme von Metavirulent Tropfen vergessen haben, holen Sie die Einnahme so bald wie möglich nach und kehren Sie dann zu Ihrem normalen Anwendungsrhythmus zurück. Ist dies nicht mehr möglich, fahren Sie fort die Dosierungsanleitung einzuhalten, als hätte die Unterbrechung nicht stattgefunden. Nehmen Sie keine doppelte Dosis.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Metavirulent Tropfen abgebrochen wird

Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt.

Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Metavirulent Tropfen Nebenwirkungen haben.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  • selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt. Wie alle Arzneimittel kann aber Metavirulent Tropfen auch Nebenwirkungen haben. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eine Nebenwirkung bemerken sollten.

Hinweis: Bei der Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstreaktion). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei erneuter Verstärkung der Beschwerden ist das Mittel abzusetzen.

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder Heilpraktiker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

5.Wie ist Metavirulent Tropfen aufzubewahren?

Lagern Sie Metavirulent Tropfen bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Nach Möglichkeit sollte es aber nicht in der Nähe starker elektromagnetischer Felder (Fernseher, Computerbildschirme, Mikrowellenherde) gelagert werden, weil diese die Wirkung von Metavirulent Tropfen abschwächen könnten.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Sie dürfen Metavirulent Tropfen nicht verwenden, wenn sich ein Bodensatz gebildet hat, der sich durch mehrmaliges Schütteln der Flasche nicht mehr auflöst.

Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Woher kommen diese Daten?

Metavirulent Wirkstoffe


Inhaltsstoffe Menge je 1 Gramm
Ferrum phosphoricum (hom./anthr.) 500 mg
Veratrum album (hom./anthr.) 200 mg
Influencinum Nosode (hom./anthr.) 100 mg
Luffa operculata (hom./anthr.) 100 mg
Acidum sarcolacticum (hom./anthr.) 30 mg
Gelsemium sempervirens (hom./anthr.) 30 mg
Aconitum napellus (hom./anthr.) 20 mg
Gentiana lutea (hom./anthr.) 20 mg
Abbildung von Metavirulent Tropfen 100 ml
 

Metavirulent Tropfen 100 ml kaufen

27 Angebote ab 12,85 € 20,40 €

jetzt zu den Angeboten

Alle Packungsgrößen:

Abbildung von Metavirulent Tropfen 50 ml

50 ml
ab 7,51 €

Abbildung von Metavirulent Tropfen 100 ml

100 ml
ab 12,85 €

Erfahrungen zu Metavirulent Tropfen 100 ml

Ähnliche Produkte wie Metavirulent Tropfen

Grippostad C Hartkapseln  24 Stück- 52%
Aspirin Complex Granulat  20 Stück- 38%
Aspirin Complex Granulat 20 Stück
Bayer Selbstmedikation
ab 9,36 €
Geloprosed Pulver Zum Einnehmen  10 Stück- 41%
Spenglersan Kolloid G Einreibung 50 ml- 29%
Spenglersan Kolloid G Einreibung 50 ml
Meckel-Spenglersan
ab 24,27 €
Contramutan N Saft 250 ml- 37%
Contramutan N Saft 250 ml
Klosterfrau
ab 13,24 €
Wick Daynait Filmtabletten  16 Stück- 44%
Nisylen Tabletten 60 Stück- 43%
Nisylen Tabletten 60 Stück
DHU-Arzneimittel
ab 6,59 €
Gripp- Heel Tabletten  250 Stück- 31%
Infludoron Streukügelchen Globuli 50 g- 28%
Engystol Tabletten 50 Stück- 45%
Contramutan Tabletten  40 Stück- 43%
Contramutan Tabletten 40 Stück
Klosterfrau
ab 6,04 €
Agropyron Globuli Velati  20 g- 41%
Agropyron Globuli Velati 20 g
WALA-HEILMITTEL
ab 6,45 €
Wick Daymed Hartkapseln  20 Stück- 47%
Wick Daymed Hartkapseln 20 Stück
WICK PHARMA
ab 6,85 €
Toxiselect Tropfen 100 ml- 33%
Toxiselect Tropfen 100 ml
Dreluso Pharmazeutika
ab 14,73 €

Erkältung Ratgeber Ratgeber Erkältung
Sie benötigen Hilfe bei Erkältung? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber. Zum Erkältung-Ratgeber

Bestseller-Rang Nr. 3 in Medikamente > Erkältung > Grippaler Infekt
Bestseller-Rang Nr. 2 in Homöopathie > Homöopathische Komplexmittel

Produktdetails

Produktbezeichnung Metavirulent Tropfen
Packungsgröße(n) 50 ml
100 ml
DarreichungsformTropfen
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt vonmeta Fackler
PHILIPP-REIS-STR.
31832 SPRINGE
Website
AnwendungsgebieteGrippaler Infekt, Homöopathische Komplexmittel
PZN01358258
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch
Fehlt etwas?  
Günstigstes Angebot: 20,40 € ab 12,85 €
Angebot ansehen
 
x
Nutze Sparmedo
als Web-App ohne Download