Magnesium Verla N Konzentrat Granulat

Magnesium Verla N Konzentrat bei nachgewiesenem Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Der Wirkstoff ist: Magnesiumbis(hydrogenaspartat). Magnesium ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff, der für viele Körperfunktionen benötigt wird.

Aufgrund einseitiger Ernährung, veränderter Lebensmittel (z.B. weißes Mehl) ist eine ausreichende Versorgung mit Magnesium heute nicht immer gewährleistet. Ein erhöhter Magnesiumbedarf, z.B. in der Schwangerschaft und Stillzeit, sowie Verluste über den Darm oder Urin (z.B. durch die Einnahme von Medikamenten oder bei Stress), können ebenfalls zu einem Magnesiummangel führen.

Magnesium Verla N Konzentrat enthält Sucrose (Zucker) und Lactose.

Preisvergleich (bis zu 45% sparen) Erfahrungsbericht schreiben Ratgeber "Magnesium"
  1. Anwendungsgebiete
  2. Vor der Anwendung beachten
  3. Wie anwenden
  4. Nebenwirkungen
  5. Aufbewahrung
  6. Wirkstoffe
  7. Magnesium Verla N Konzentrat Granulat 45% günstiger kaufen

1.Was ist Magnesium Verla N Konzentrat Granulat und wofür wird es eingenommen?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Magnesium Verla N Konzentrat Granulat enthält den Wirkstoff Magnesiumhydrogenaspartat, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Mineralstoffpräparate.

Magnesium ist der natürliche Gegenspieler des Calciums. Es spielt u.a. eine wichtige Rolle bei der Steuerung der Impulse, die die Muskelkontraktion und die Muskelentspannung kontrollieren. Bei Magnesiummangel und überwiegendem Calcium-Einfluss kann es zu Muskelkrämpfen kommen.

Magnesiumhydrogenaspartat wird üblicherweise in Salzform als Magensiumhydrogenaspartat-Dihydrat (Magnesiumhydrogenaspartat x 2 H2o) eingenommen.

Magnesium Verla N Konzentrat Granulat ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Welche Wirkstärken und Darreichungsformen gibt es?

Magnesiumhydrogenaspartat gibt es in folgenden Wirkstärken und Darreichungsformen:

  • Beutel enthaltend 1442 mg Magnesiumhydrogenaspartat,
  • Filmtabletten enthaltend 500 mg Magnesiumhydrogenaspartat,
  • Granulat enthaltend 6675 mg Magnesiumhydrogenaspartat.

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, welche Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Magnesium Verla N Konzentrat Granulat wird angewendet

  • zur Behandlung von therapiebedürftigen Magnesiummangelzuständen, die keiner parenteralen Substitution bedürfen.
  • bei nachgewiesenem Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

2.Was müssen Sie vor der Einnahme von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat beachten?

2.1.Magnesium Verla N Konzentrat Granulat darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Magnesiumbis(hydrogenaspartat) oder einen der sonstigen Bestandteile von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat sind.
  • wenn Sie an einer schweren Nierenfunktionsstörung mit Ausscheidungshemmung oder Flüssigkeitsmangel des Körpers leiden oder zu Infektsteinen (Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphatsteine) neigen.

2.2.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat ist erforderlich,

wenn Ihre Nierenfunktion eingeschränkt ist; dann ist eine vorsichtige Dosierung erforderlich. In diesem Fall sollten Sie vor der Einnahme von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat Ihren Arzt fragen.

Dieses Arzneimittel enthält Sucrose und Lactose. Bitte nehmen Sie Magnesium Verla N Konzentrat Granulat daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Bei Lactoseunverträglichkeit aufgrund von Lactasemangel verursacht die geringe Menge an Lactose (2 mg pro Beutel) höchstwahrscheinlich keine Beschwerden.

Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie berücksichtigen, dass 1 Beutel ca. 3 g Sucrose (Zucker) entsprechend ca. 0,25 Broteinheiten (BE) enthält.

Magnesium Verla N Konzentrat Granulat kann schädlich für die Zähne sein (Karies).

2.2.a) Kinder

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber Abschnitt 3.2 ("Wie ist das Arzneimittel einzunehmen?").

2.2.b) Ältere Patienten

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte lesen und beachten Sie aber Abschnitt 3. ("Wie ist das Arzneimittel einzunehmen?") mit besonderer Sorgfalt.

2.2.c) Schwangerschaft

Magnesium Verla N Konzentrat Granulat kann in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

2.2.d) Stillzeit

Magnesium Verla N Konzentrat Granulat kann in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Wirkung nachfolgend genannter Arzneistoffe bzw. Präparategruppen kann bei gleichzeitiger Behandlung mit Magnesium Verla N Konzentrat Granulat beeinflusst werden.

Bestimmte Antibiotika (Tetrazykline), Eisenpräparate und Natriumfluoridpräparate sollten zeitlich 3 bis 4 Stunden versetzt zu Magnesium Verla N Konzentrat Granulat eingenommen werden, um eine gegenseitige Beeinträchtigung der Aufnahme ins Blut zu vermeiden.

2.4.Woran ist bei Einnahme von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber die Informationen in Abschnitt 3.1 ("Art und Dauer der Einnahme").

3.Wie ist Magnesium Verla N Konzentrat Granulat anzuwenden?

Nehmen Sie Magnesium Verla N Konzentrat Granulat immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Einnahme

Verrühren Sie bitte den Inhalt eines Beutels in einem halben Glas Wasser, Tee oder Fruchtsaft und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus. Magnesium Verla N Konzentrat Granulat sollte vor dem Essen eingenommen werden, da sich dadurch die Aufnahme vom Magen-Darmkanal in den Blutkreislauf verbessert.

Empfehlenswert ist eine Einnahme über 4 Wochen. Auch eine Dauertherapie (über Jahre) ist bei normaler Nierenfunktion unbedenklich, da überschüssiges Magnesium über die Niere ausgeschieden wird.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat zu stark oder zu schwach ist.

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

Die Dosierung richtet sich nach dem Grad des Magnesiummangels.

3.2.a) Kinder bis zum 4. Lebensjahr

1 Beutel 1-mal täglich (entsprechend 122 mg Magnesium).

3.2.b) Kinder von 4 bis 12 Jahren

1 Beutel 2-mal täglich (entsprechend 243 mg Magnesium).

3.2.c) Ältere Kinder und Erwachsene

1 Beutel 1- bis 3-mal täglich (entsprechend 122 bis 365 mg Magnesium).

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Magnesium Verla N Konzentrat Granulat eingenommen haben, als Sie sollten

Sollten Sie bei Einnahme einer zu hohen Dosis des Arzneimittels Nebenwirkungen verspüren, so verständigen Sie sofort Ihren Arzt. Er wird sich bei der Behandlung der Überdosierung am Krankheitsbild orientieren.

Bei Überdosierungen können die angegebenen Nebenwirkungen verstärkt auftreten.

3.4.Wenn Sie die Einnahme von Magnesium Verla N Konzentrat Granulat vergessen haben

Wenn es schon bald Zeit ist für die nächste Einnahme, dann nehmen Sie Ihr Arzneimittel zum nächsten Einnahmezeitpunkt weiter so ein, wie es vom Arzt verordnet wurde. Keinesfalls dürfen Sie eine vergessene Dosis durch die Einnahme einer doppelten Dosis ausgleichen.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Magnesium Verla N Konzentrat Granulat abgebrochen wird

Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt.

Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Magnesium Verla N Konzentrat Granulat Nebenwirkungen haben.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  • selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

Gelegentlich können weiche Stühle oder Durchfall auftreten. Sie können Folge einer hochdosierten oralen Magnesiumbehandlung sein. Selten kann es zu Müdigkeitserscheinungen kommen. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass bereits eine erhöhte Magnesiumkonzentration im Blut erreicht ist.

Bei Auftreten störender Durchfälle soll die Tages-Dosis verringert werden.

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

5.Wie ist Magnesium Verla N Konzentrat Granulat aufzubewahren?

Lagern Sie Magnesium Verla N Konzentrat Granulat bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.

Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Woher kommen diese Daten?

Magnesium Verla N Konzentrat Wirkstoffe

Inhaltsstoffe Menge je 1 Stück
Magnesium L-hydrogenaspartat 2-Wasser
Magnesium L-hydrogenaspartat 1442 mg
Magnesium Ion 121.5 mg
Mandarinen Aroma
Sparmedo Ratgeber Magnesium

Ratgeber Magnesium
Sie benötigen Hilfe bei Magnesium? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber.
Magnesium-Ratgeber ansehen

Magnesium Verla N Konzentrat Granulat kaufen

Alle Packungsgrößen:

20 Stück
ab 2,93 (ab 0,15 €/Stück)
50 Stück
ab 6,03 (ab 0,12 €/Stück)
100 Stück
ab 10,77 (ab 0,11 €/Stück)
500 Stück
ab 54,18 (ab 0,11 €/Stück)

Erfahrungen zu Magnesium Verla N Konzentrat Granulat 20 Stück

Erfahrungsbericht schreiben
Nahrungsergänzung & Vitalität > Mineralstoffe & Spurenelemente > Magnesium
Medikamente > Muskeln & Gelenke > Muskelkrampf

Produktdetails

Produktbezeichnung Magnesium Verla N Konzentrat Granulat
Packungsgröße(n) 20 Stück
50 Stück
100 Stück
500 Stück
DarreichungsformGranulat
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt von

VERLA-PHARM ARZNEIMITTEL
HAUPTSTR.
82327 TUTZING
Website

AnwendungsgebieteMagnesium, Muskelkrampf
PZN03395401
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch

Ähnliche Produkte wie Magnesium Verla N Konzentrat Granulat

Fehlt etwas?