Sparmedo Ratgeber Logo

Zehenpflaster und Zehenpolster zum Zehenschutz und bei Hammerzehen

Unsere Füße erweisen uns täglich treue Dienste. Durch unzweckmäßiges Schuhwerk, langes Stehen, Übergewicht oder Verletzungen kommt es zu Fußbeschwerden wie schmerzhafte Druckstellen, Hühneraugen oder Blasenbildung. Diesen kann bereits im frühen Stadium durch entsprechende Zehenpolster und -pflaster entgegengewirkt werden. Alle Produkte sind hautfreundlich und bieten einen angenehmen Tragekomfort, da sie die Zehen vom Druck entlasten.

In diesem Ratgeber erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  1. Zehenpflaster Anwendungsgebiete
  2. Zehenpolster Anwendungsgebiete

Zehenpflaster Anwendungsgebiete

Zehenpflaster werden hauptsächlich angewendet, wenn die Schmerzen durch:

Sie schützen wirksam vor Reibungen und sorgen somit für eine rasche Linderung der Schmerzen. Sie sind in wasserfester und in elastischer Form erhältlich. Zudem gibt es transparente Gel-Pads, die direkt auf die Druck- oder Reibestelle aufgebracht werden können.

Bekannte Marken & Hersteller von Zehenpflastern

Zu bekannten Herstellern und Marken von Zehenpflastern gehören:

Zehenpolster Anwendungsgebiete

Zehenpolster kommen meist bei wunden Stellen, Hühneraugen oder Hammerzehen zum Einsatz.

Hammerzehen werden durch Fehlstellungen im Fuß begünstigt

Der Hammerzeh ist eine Erkrankung, bei der entweder das Mittelgelenk oder das Endgelenk des Zehs stark gebeugt ist. Außerdem entstehen Hammerzehen oftmals:

Frühzeitige Behandlung von Hammerzehen durch Zehenpolster

Charakteristisch für Hammerzehen sind schmerzhafte Schwielen und Hühneraugen. Im Frühstadium lassen sich Hammerzehen mit entsprechenden Zehenpolstern behandeln:

Allerdings sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, denn mit der Zeit kann sich die Fehlstellung (auch mit Zehenpolster) verschlechtern, sodass der Hammerzeh nur noch operativ korrigiert werden kann. Erst dadurch werden Versteifungen und Fehlstellungen der Zehe auf Dauer beseitigt.

Je nach Anwendungsbereich werden im Handel:

angeboten. Alle Produkte versprechen schnelle Schmerzlinderung und schützen vor Druck und Reibung. Zehenpolster lassen sich wiederverwenden und sind waschbar. Sie bestehen aus elastischem Schaumgummi oder Silikon.

Bekannte Marken & Hersteller von Zehenpolstern

Zu bekannten Marken und Herstellen von Zehenpolstern gehören:

Alle Produkte werden in verschiedenen Größen, Modellen und Materialien angeboten.

Autorin - Daniela Nährlich
Autorin: Daniela Nährlich

Daniela Nährlich ist seit 2012 freiberufliche Autorin mit eigenem Krankheitshintergrund. Da die Ernährung einen sehr hohen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat, hat sie sich mit verschiedenen Ernährungskonzepten auseinandergesetzt und wendet diese auch in ihrem familiären Umfeld an. Die Autorin hat bereits Texte zu verschiedenen Gesundheitsthemen verfasst und möchten nach vielen Jahren der Recherche, zahlreichen Erkenntnissen und erfolgreicher Selbsttherapie ihre Erfahrungen rund um ganzheitliche Gesundheit mit anderen Betroffenen teilen.


Bitte beachten Sie: Die ggf. im Ratgeber aufgeführten Produkte stellen keine Empfehlungen der Autorin dar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine lose Auswahl von Präparaten, die einen bestimmten Wirkstoff enthalten und/oder einer speziellen Produktkategorie zugeordnet werden. Diese werden über sparmedo.de direkt eingepflegt und sind keineswegs eine Aufforderung zum Kauf eines bestimmten Medikaments.

Beitrag kommentieren

* - Pflichfelder

Passende Artikel

Hausapotheke mit Schüssler Salzen
Hausapotheke mit Schüssler Salzen
Verfasst am 02.12.2013
Schüssler Salze können als effektive Alternativmethode zu herkömmlichen Medikamenten eingesetzt werden und verschiedene Beschwerden lindern. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine Hausapotheke mit Schüssler Salzen.
Arzneimittelfälschungen - Information, Auswirkung & Maßnahmen
Arzneimittelfälschungen - Information, Auswirkung & Maßnahmen
Verfasst am 03.12.2013
Arzneimittelfälschungen entwickeln sich weltweit zu einer immer größer werdenden Bedrohung für die Gesundheit. Die WHO geht davon aus, dass in Industrieländern bis zu sieben Prozent und in Entwicklungsländern 30 bis 70 Prozent der Arzneimittel Fälschungen sind. Bildnachweis: Mara Zemgaliete - Fotolia.com
Fehlt etwas?