Sparmedo Ratgeber Logo

Bachblüten-Ratgeber: Einnahme und Dosierung von Bachblüten

Bei den Bachblüten handelt es sich um speziell aufbereitete Essenzen von 38 verschiedenen Blüten.
Die Blütenmischungen werden im Rahmen der seelischen Gesundheitsvorsorge, in der Akutbehandlung von Stress-Situationen und in der begleitenden Behandlung akuter sowie chronischer Erkrankungen eingesetzt. Ziel der Therapie mit den Bachblüten ist eine seelische Harmonisierung und damit eine Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Fragebögen und Bücher erleichtern die Auswahl der richtigen Bachblüten.

In diesem Ratgeber erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  1. Wirkweise von Bachblüten
  2. Liste aller Bachblüten
  3. Für wen sind die Bachblüten geeignet?
  4. Bachblüten anwenden
    1. Informationen zur Einnahme
  5. Lohnt es sich, Bachblüten online zu bestellen?

Begründer der Bachblütentherapie ist der englische Arzt und Philosoph Dr. Edward Bach. Er entwickelte seine Therapieform mit dem Ziel, körperlichen Erkrankungen auf seelischer Ebene vorzubeugen. Dabei ging er davon aus, dass jeder körperlichen Krankheit eine Störung des Gleichgewichts auf seelischer Ebene zugrunde liegt.

Wirkweise von Bachblüten

Edward Bach hat 38 Blüten zum Zeitpunkt der höchsten Blüte an bestimmten Stellen gesammelt, erforscht und in einem Verfahren ähnlich dem der Homöopathie aufbereitet.

Ziel der Bachblüten-Therapie ist das seelische Gleichgewicht

Er hat die Blüten in Quellwasser gelegt und der Einwirkung der Sonne ausgesetzt. Laut Bach soll so die Energie der Blüten auf das Wasser übertragen werden. Das so gewonnene Wasser wird mittels Alkohol haltbar gemacht.

Die aufbereiteten Blütenauszüge werden individuell zusammengestellt und als Bach-Blütenmischung eingenommen.

So soll über eine Harmonisierung des seelischen Gleichgewichts eine Stärkung des Immunsystems erreicht werden.

Liste aller Bachblüten

Bach hat die Blütenessenzen in sieben Gruppen gemäß verschiedenen seelischen Zuständen zusammengefasst:

Rescue-Tropfen als Hilfe in seelischen Notfallsituationen

Eine Besonderheit der Bach-Blütentherapie stellt die Rescue-Mischung dar. Sie besteht aus den Bachblüten Star of Bethlehem, Rock Rose, Impatiens, Cherry Plum und Clematis. Die Mischung eignet sich besonders zur Behandlung von akuten seelischen Notfall- oder Stress-Situationen. Die Notfall-Tropfen sind als fertige Mischung in Apotheken erhältlich.

Für wen sind Bachblüten geeignet?

Die Bachblüten sind für jedes Alter geeignet. Die Einnahme während der Schwangerschaft und der Stillzeit gilt als unbedenklich.

Der Alkoholgehalt der Bachblüten-Tropfen ist sehr gering, so dass nichts gegen einen Einsatz bei Babys spricht.

Für Allergiker bestehen ebenfalls keine Bedenken bezüglich der Einnahme. Die Bachblüten-Konzentrate enthalten keinerlei materielle Bestandteile der Pflanzen, also auch keine Allergene.

Bachblüten anwenden

Bachblüten sind als Einzelmittel und als fertige Mischungen in Apotheken erhältlich. Sie werden in Form von Tropfen, Spray, Globuli, Salben und als Teemischungen angeboten. Einige Mischungen sind in Form von Kaugummis, Bonbons oder als Roll-ons für die einfache Einnahme unterwegs erhältlich.

In der Regel werden Bachblüten-Mischungen jedoch individuell zusammengestellt.

Wie viele Bachblüten sollten miteinander kombiniert werden?

Standardmäßig wird empfohlen, nicht mehr als 6 Blütenessenzen miteinander zu mischen. Je nach Situation können jedoch auch mehr als 6 Bachblüten miteinander kombiniert werden.

Gibt es Bachblüten, die sich untereinander nicht vertragen?

Alle 38 Bachblüten lassen sich untereinander mischen. Es gibt keine Unverträglichkeiten unter den 38 Bachblüten.

Können Bachblüten mit anderen Medikamenten kombiniert werden?

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aus der Schulmedizin oder der Naturheilkunde bekannt.

Lediglich von der gleichzeitigen Gabe von Bachblüten und homöopathischen Mitteln wird abgeraten, da die Wirkung des jeweiligen Mittels bei gleichzeitiger Gabe nicht korrekt beurteilt werden kann.

Informationen zur Einnahme

Die Bachblüten-Konzentrate sind in sogenannten Stockbottles erhältlich. Den Vorratsflaschen werden jeweils nur einige Tropfen entnommen. Diese werden zur weiteren Einnahme mit Wasser beziehungsweise einem Wasser-Alkohol-Gemisch verdünnt.

Die Wasserglasmethode

Zur kurzfristigen Einnahme von bis zu vier Tagen, wie sie bei akuten Zuständen angezeigt ist, empfiehlt sich die Einnahme aus dem Wasserglas:

Bachblüten-Einnahme mit der Wasserglasmethode

Hierzu werden 2 Tropfen von jeder ausgewählten Bachblüte (4 Tropfen von der Rescue-Mischung) aus der jeweiligen Stockbottle entnommen und in ein Glas Wasser gegeben. Dieses wird über den Tag verteilt getrunken.

Die Einnahmeflasche

Für eine längerfristige Einnahme werden jeweils 3 Tropfen der ausgewählten Bachblüte (6 Tropfen von der Rescue-Mischung) aus der Stockbottle entnommen und in eine 30-ml-Tropfpipettenflasche gegeben. Diese wird mit stillem Mineralwasser aufgegossen. Zur besseren Haltbarkeit kann die Flasche zu 75% mit Wasser gefüllt und dann mit 45%igem Alkohol aufgefüllt werden.

Von dieser Mischung werden vier Mal täglich jeweils vier Tropfen eingenommen.

Einnahme der Rescue-Tropfen

In akuten Situationen werden vier Tropfen der Rescue-Mischung in ein Glas Wasser gegeben. Dieses wird über einen Zeitraum von etwa 15 Minuten in kleinen Schlucken getrunken. Steht kein Wasser zur Verfügung, können die Tropfen auch direkt auf die Zunge gegeben werden.

Lohnt es sich, Bachblüten online zu bestellen?

Die Auswahl der individuellen Blüten gelingt mit Hilfe von Ratgeber-Büchern, Online-Tests, Fragebögen oder im individuellen Gespräch mit einem Bachblüten-Therapeuten.

Der Kauf in der Apotheke vor Ort hat den Vorteil der persönlichen Beratung. In Internet-Apotheken sind die Bachblüten jedoch meist preisgünstiger, so dass es sich durchaus lohnen kann, Bachblüten online zu bestellen.


Bitte beachten Sie: Die ggf. im Ratgeber aufgeführten Medikamente stellen keine Empfehlungen der Autorin dar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine lose Auswahl von Präparaten, die einen bestimmten Wirkstoff enthalten und/oder einer speziellen Produktkategorie zugeordnet werden. Diese werden über sparmedo.de direkt eingepflegt und stellen keineswegs eine Aufforderung zum Kauf eines bestimmten Medikaments dar.

Beitrag kommentieren

* - Pflichfelder

Passende Artikel

So nehmen Sie Medikamente richtig ein So nehmen Sie Medikamente richtig ein
Medikamente sind in den unterschiedlichsten Darreichungsformen erhältlich. Nicht selten kann sogar ... Verfasst am 20.11.2013