ProduktinformationenMakatussin Tropfen

Ein hochwirksamer Hustenlöser mit rein pflanzlichen Wirkstoffen sind MAKATUSSIN Tropfen. Thymianextrakt und Sternanis-Öl lösen den Schleim zuverlässig und erleichtern das Abhusten. Das im Thymian enthaltene Cinol löst den Schleim in den Nebenhöhlen und den Bronchen und wirkt zudem entzündungshemmend. Die Selbstreinigungskräfte der Atemwege werden unterstützt. Die Tropfen enthalten 38,8 Vol.-% Alkohol. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist von der Einnahme in der Schwangerschaft und Stillzeit abzuraten. Die Tropfen sind für Erwachsene und Kindern ab 12 Jahren empfohlen. Aufgrund des Alkoholgehaltes sollte das Medikament nicht bei Kleinkindern angewandt werden. Es wird empfohlen, das Produkt nicht länger als eine Woche ohne ärztlichen Rat einzunehmen.

Preisvergleich 1 Erfahrungsbericht Ratgeber "Husten & Bronchitis"
  1. Anwendungsgebiete
  2. Vor der Anwendung beachten
  3. Wie anwenden
  4. Nebenwirkungen
  5. Aufbewahrung
  6. Wirkstoffe

1.Was ist Makatussin Tropfen und wofür wird es angewendet?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Makatussin Tropfen enthält die Wirkstoffe Thymiankrautfluidextrakt und Sternanisöl, Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten pflanzlichen Mittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Thymianfluidextrakt und Sternanisöl wirken krampflösend in den Bronchien (bronchospasmolytisch). Sie sind auswurffördernd (expektorierend) und wirksam gegen Bakterien.

Makatussin Tropfen ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Makatussin Tropfen

Flüssigkeit enthaltend 570 mg Fluidextrakt aus Thymiankraut (1:2-2,5) (Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10% (m/m): Glycerol 85% (m/m): Ethanol 90% (V/V): Wasser 1:20:70:109) und 38 mg Sternanisöl in 1 ml.

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Makatussin Tropfen wird angewendet bei

Erkältungskrankheiten der Atemwege. Sie werden angewendet zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim.

2.Was müssen Sie vor der Anwendung von Makatussin Tropfen beachten?

2.1.Makatussin Tropfen darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Sternanisöl, Anisöl, Anethol, Thymian oder anderen Lippenblütlern (Lamiaceen), Birke, Beifuß, Sellerie oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

2.2.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Makatussin Tropfen ist erforderlich

falls die Beschwerden länger als eine Woche anhalten oder beim Auftreten von Atemnot, Fieber, wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf. In diesem Fall sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

Dieses Arzneimittel enthält 38,8 Vol.-% Alkohol. Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme (Einzel-Dosis mit 2 ml, entsprechend 1/3 Messbecher) bis zu 0,61 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschä-digten, Schwangeren, Stillenden und Kindern. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.

2.2.a) Kinder

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

2.2.b) Ältere Patienten

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte lesen und beachten Sie aber Abschnitt 3. ("Wie ist Makatussin Tropfen einzunehmen?") mit besonderer Sorgfalt.

2.2.c) Schwangerschaft

Zur Anwendung dieses Arzneimittels in der Schwangerschaft liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Vorsichtshalber sollten Sie während Schwangerschaft vor Anwendung Ihren Arzt oder Apotheker befragen.

2.2.d) Stillzeit

Zur Anwendung dieses Arzneimittels in der Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Vorsichtshalber sollten Sie während Stillzeit vor Anwendung Ihren Arzt oder Apotheker befragen.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Eine Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens ist nicht zu erwarten.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

2.4.Woran ist bei Einnahme von Makatussin Tropfen zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber die Informationen in Abschnitt 3.1 ("Art und Dauer der Anwendung").

3.Wie ist Makatussin Tropfen einzunehmen?

Nehmen Sie Makatussin Tropfen immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Anwendung

Nehmen Sie Makatussin Tropfen bitte unverdünnt oder in kalter Flüssigkeit ein und trinken Sie ausreichend Flüssigkeit nach (vorzugsweise ein Glas Wasser).

Die Anwendung ist zeitlich nicht begrenzt. Bitte beachten Sie jedoch in jedem Fall die Angaben unter Abschnitt 2. ("Was müssen Sie vor der Anwendung von Makatussin Tropfen beachten?") sowie unter Abschnitt 4. ("Welche Nebenwirkungen sind möglich?").

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren

3-mal täglich 2 ml Flüssigkeit (entsprechend 1/3 Messbecher) ein.

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Makatussin Tropfen eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich einmal mehr als 2 ml Flüssigkeit (entsprechend einer Einzel-Dosis bzw. 1/3 Messbecher) eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Bei Einnahme von deutlich darüber hinausgehenden Mengen, insbesondere durch Kinder, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

3.4.Wenn Sie die Einnahme von Makatussin Tropfen vergessen haben

Nehmen Sie nicht eine zusätzliche oder doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme bzw. Anwendung so fort, wie es im Abschnitt 3.2 angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Makatussin Tropfen abgebrochen wird

Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt.

Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Makatussin Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  • selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
  • Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht berechnet werden

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

4.1.a) Störungen des Immunsystems
4.1.b) Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums
4.1.c) Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
4.1.d) Gastrointestinale Erkrankungen

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

5.Wie ist Makatussin Tropfen aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufgrund der pflanzlichen Bestandteile können gelegentlich Trübungen auftreten. Die Qualität des Präparates ist dadurch nicht beeinträchtigt.

Nach dem ersten Öffnen sind Makatussin Tropfen nicht länger als 3 Monate haltbar.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser und sollte nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Woher kommen diese Daten?

Makatussin Wirkstoffe

Inhaltsstoffe Menge je 1 Milliliter
Sternanisöl 38 mg
Thymian Fluidextrakt, (1:2-2,5), Auszugsmittel gemäß DAB 570 mg
Sparmedo Ratgeber Husten & Bronchitis

Ratgeber Husten & Bronchitis
Sie benötigen Hilfe bei Husten & Bronchitis? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber.
Husten & Bronchitis-Ratgeber ansehen

Erfahrungen zu Makatussin Tropfen 50 ml

20.02.2009 für Makatussin Tropfen 50 ml

Meine Freundin lässt nichts auf ihr Makatussin kommen. Deshalb hab ichs auch mal genommen, als ich ne richtige Erkältung hatte. War aber nichts. Die Erkältung kam trotzdem und weg war sie wie sonst auch irgendwann ne Woche später. Von einer Wirkung hab ich bei Makatussin nichts gespuert.

von einem Anwender

Erfahrungsbericht schreiben

Produktdetails

Produktbezeichnung Makatussin Tropfen
Packungsgröße(n) 50 ml
DarreichungsformTropfen
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt von

DR. KADE
RIGISTRASSE
12277 BERLIN
Website

AnwendungsgebieteSchleimlöser
PZN07254152
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch

Ähnliche Produkte wie Makatussin Tropfen