Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten

Abbildung von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten 7 Stück

Loratadin Stada 10mg allerg. Tabletten zur symptomatischen Behandlung allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) und chronischer Nesselsucht. Der Wirkstoff ist: Loratadin. Loratadin Stada hemmt als Antihistaminikum die Bindung des Histamins an die H1-Rezeptoren und verhindert damit die Histaminwirkung. Somit ist es gegen Allergien und Heuschnupfen wirksam. Loratadin ist gut verträglich, braucht nur einmal am Tag eingenommen zu werden und macht nicht müde. Enthält Lactose.

1.Was ist Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten und wofür wird es angewendet?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten enthält den Wirkstoff Loratadin, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Antihistaminika.

Loratadin wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet.

Loratadin ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Welche Wirkstärken und Darreichungsformen gibt es?

Loratadin gibt es üblicherweise als

  • Tabletten mit 10 mg Loratadin.

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Loratadin wird angewendet zur

Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen), ; bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache).

2.Was müssen Sie vor der Einnahme von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten beachten?

2.1.Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Loratadin oder einen der sonstigen Bestandteile von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten sind.

Hinweis:

2.2.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten ist erforderlich,

  • wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörung leiden,
  • falls Sie planen, einen Hauttest durchführen zu lassen. Die Anwendung von sollte Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten mindestens 48 Stunden vor der Durchführung von Hauttests unterbrochen werden, da Antihistaminika wie Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten sonst positive Reaktionen auf den Hauttest verhindern oder abschwächen können.
2.2.a) Kinder

Die Wirksamkeit und Sicherheit von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen.

2.2.b) Ältere Patienten

Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten ist nicht erforderlich.

2.2.c) Schwangerschaft

In tierexperimentellen Studien wurde keine fruchtschädigende Wirkung von Loratadin festgestellt. Die Sicherheit der Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft ist nicht erwiesen. Deshalb wird von einer Anwendung von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten in der Schwangerschaft abgeraten.

2.2.d) Stillzeit

Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Bei manchen Personen kann es in sehr seltenen Fällen zu Benommenheit kommen, was zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann. Es ist deshalb ratsam, Ihre individuelle Reaktion auf die Einnahme von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten abzuwarten, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

In den durchgeführten klinischen Studien wurden keine nennenswerten Wechselwirkungen beschrieben.

2.4.Woran ist bei Einnahme von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Die Wirkung von Alkohol wird durch die Einnahme von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten nicht verstärkt.

3.Wie ist Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten einzunehmen?

Nehmen Sie Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Anwendung

Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Wasser) ein. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

Über die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt.

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

3.2.a) Erwachsene und Kinder über 12 Jahre

1-mal täglich 1 Tablette mit 10 mg Loratadin.

3.2.b) Kinder von 2 bis 12 Jahren

Bei einem Körpergewicht von über 30 kg 1-mal täglich 1 Tablette mit 10 mg Loratadin.

Bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter 1-mal täglich 5 mg Loratadin.

Die Wirksamkeit und die Sicherheit von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten bei Kindern unter 2 Jahren sind nicht erwiesen.

3.2.c) Patienten mit schwerer Leberschädigung

Es wird eine Anfangs-Dosis von 1 Tablette mit 10 mg Loratadin jeden zweiten Tag bei Erwachsenen und bei Kindern mit einem Körpergewicht über 30 kg empohlen.

Bei Kindern mit einem Körpergewicht von 30 kg oder weniger beträgt die empfohlene Anfangs-Dosis 5 mg (1/2 Tablette mit 10 mg) jeden zweiten Tag.

3.2.d) Patienten mit Nierenfunktionsstörung

Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist nicht erforderlich.

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten

Bei einer Überdosierung von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten wurden Schläfrigkeit, beschleunigter Herzschlag (Tachykardie) und Kopfschmerzen beschrieben.

Wenn Sie eine größere Menge Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten eingenommen haben, verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt oder Apotheker. Im Fall einer Überdosierung ist unverzüglich eine an den Beschwerden ausgerichtete und unterstützende Behandlung einzuleiten und so lange wie erforderlich fortzuführen. In Wasser gelöste Aktivkohle kann verabreicht werden. Eine Magenspülung kann erwogen werden. Loratadin wird nicht durch eine Blutwäsche (Hämodialyse) entfernt und es ist nicht bekannt, ob Loratadin durch Peritonealdialyse ausgeschieden wird. Nach der Notfallbehandlung muss der Patient weiterhin unter medizinischer Aufsicht bleiben.

3.4.Wenn Sie die Einnahme von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Sollten Sie die rechtzeitige Einnahme einer Tablette vergessen haben, nehmen Sie sie so bald wie möglich ein. Danach fahren Sie wie empfohlen fort.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten abgebrochen wird

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  • selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
  • Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht berechnet werden

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Loratadin, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.

4.1.a) Immunsystem

Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (Anaphylaxie).

4.1.b) Nervensystem
4.1.c) Herz/Kreislauf

Sehr selten: beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Herzklopfen bzw. Herzrasen (Palpitationen).

4.1.d) Gastrointestinaltrakt

Sehr selten: Übelkeit, Mundtrockenheit, Magenschleimhautentzündung (Gastritis).

4.1.e) Leber- und Gallenwege

Sehr selten: Leberfunktionsstörung.

4.1.f) Haut und Unterhautzellgewebe

Sehr selten: Hautausschlag, Haarausfall (Alopezie).

4.1.g) Allgemeine Störungen

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

5.Wie ist Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten aufzubewahren?

Lagern Sie das Arzneimittel bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf, so weit der Hersteller keine anderen Angaben macht.

Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser und sollte nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Woher kommen diese Daten?

Loratadin Stada 10mg Allerg. Wirkstoffe


Inhaltsstoffe Menge je 1 Stück
Loratadin 10 mg
Abbildung von Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten 7 Stück
 

Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten 7 Stück kaufen

26 Angebote ab 1,35 € 2,70 €

jetzt zu den Angeboten

Erfahrungen zu Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten 7 Stück

Erfahrungsbericht schreiben

Ähnliche Produkte wie Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten

Cetirizin- Adgc Filmtabletten 100 Stück- 42%
Reactine Duo Retardtabletten  6 Stück- 48%
Reactine Duo Retardtabletten 6 Stück
JOHNSON&JOHNSON OTC
ab 3,40 €
Reactine Tabletten  21 Stück- 47%
Reactine Tabletten 21 Stück
JOHNSON&JOHNSON OTC
ab 7,45 €
Cetirizin Abz 10mg Filmtabletten  50 Stück- 67%
Zaditen Ophtha Augentropfen  1 x 5 ml- 52%
Zaditen Ophtha Augentropfen 1 x 5 ml
Théa Pharma
ab 6,24 €
Milbopax Sprühlösung  500 ml- 27%
Milbopax Sprühlösung 500 ml
Taurus Pharma/Wertapharm GmbH
ab 39,94 €
Abtei Allergie Schutz Nasen- Gel- Spray  20 ml- 53%
Abtei Allergie Schutz Nasen- Gel- Spray 20 ml
DT. CHEFARO PHARMA
ab 5,59 €
Cetirizin- Ratiopharm Saft  75 ml- 45%
Cetirizin- Ratiopharm Saft 75 ml
Ratiopharm
ab 3,55 €
Loratadin - 1a Pharma Tabletten 100 Stück- 53%
Cetirizin Zentiva 10 Mg Filmtabletten  50 Stück- 39%
Cetirizin Zentiva 10 Mg Filmtabletten 50 Stück
WINTHROP ARZNEIMITTEL
ab 9,07 €

Hausstauballergie Ratgeber Ratgeber Hausstauballergie
Sie benötigen Hilfe bei Hausstauballergie? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber. Zum Hausstauballergie-Ratgeber

Produktdetails

Produktbezeichnung Loratadin Stada 10mg Allerg. Tabletten
Packungsgröße(n) 7 Stück
DarreichungsformTabletten
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt vonStada
STADASTR.
61118 BAD VILBEL
Website
AnwendungsgebieteHausstauballergie, Allergisches Asthma, Allergischer Schnupfen, Nesselsucht, Allergische Hautreaktionen, Heuschnupfen, Allergische Bindehautentzündung
PZN01592422
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch
Fehlt etwas?  
Günstigstes Angebot: 2,70 € ab 1,35 €
Angebot ansehen
 
x
Nutze Sparmedo
als Web-App ohne Download