Calmalaif bei nervlicher Belastung & zur Förderung des Schlafes

Calmalaif fördert den Schlaf und sorgt bei nervlicher Belastung für besseres Befinden.

Das traditionelle pflanzliche Arzneimittel ist für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren geeignet. Es wird je nach Anwendungsbereich ein- bis dreimal täglich eingenommen. Die Extrakte aus Baldrianwurzeln, Passionsblumenkraut, Weißdornblättern und Schwarznesselkraut sollen zu einer Förderung des Schlafs beitragen und im Falle nervlicher Belastung zu einer Besserung des Befindens führen.

Preisvergleich Erfahrungsbericht schreiben Ratgeber "innere Unruhe"

Inhaltsverzeichnis:

  1. Anwendung
  2. Wirkstoffe/Inhaltsstoffe
  3. Gegenanzeigen
  4. Nebenwirkungen
  5. Wechselwirkungen
  6. Dosierung
  7. Weitere Informationen
  8. Calmalaif überzogene Tablette Tabletten kaufen

Calmalaif Anwendung

Das Arzneimittel wird eingesetzt, um den Schlaf zu fördern und das Befinden bei nervlicher Belastung zu verbessern.

Wirkstoffe/Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind:

  • 29 mg Trockenextrakt aus Baldrianwurzeln (3 - 6:1), Auszugsmittel 60 % (V/V) Ethanol
  • 13 mg Trockenextrakt aus Passionsblumenkraut (4 - 7:1), Auszugsmittel 60 % (V/V) Ethanol
  • 5,4 mg Trockenextrakt aus Weißdornblättern mit Blüten (4 - 7:1), Auszugsmittel Wasser
  • 4,5 mg Trockenextrakt aus Schwarznesselkraut (4 - 6:1), Auszugsmittel Wasser

Die sonstigen Bestandteile sind: Maltodextrin, Sucrose, Talkum, schweres Magnesiumoxid, mikrokristalline Cellulose, gereinigtes Wasser, Arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich], Schellack (wachshaltig), Eisen(III)-hydroxid-oxid (E172), Eisen(II,III)-oxid (E172), Eisen(III)-oxid (E172), Carnaubawachs, Titandioxid (E171), Natriumbenzoat

Gegenanzeigen

Das Präparat darf bei einer bekannten Lebererkrankung sowie bei einer vorliegenden Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe nicht eingenommen werden.

Calmalaif Nebenwirkungen

Calmalaif kann folgende Nebenwirkungen in unbekannter Häufigkeit mit sich bringen:

Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Calmalaif Dosierung

Die überzogenen Tabletten werden unzerkaut und mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Die Dosierung ist abhängig von Alter und Anwendungsbereich:

  • Zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung nehmen Erwachsene 3mal täglich 1 bis 2 überzogene Tabletten (3 bis 6 überzogene Tabletten täglich) und zur Förderung des Schlafes 1 überzogene Tablette zum Abendessen und 1 überzogene Tablette vor dem Schlafengehen (2 überzogene Tabletten täglich). Die maximale Tagesdosis beträgt 6 überzogene Tabletten.
  • Zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung nehmen Jugendliche ab 12 Jahren 3mal täglich 1 überzogene Tablette (3 überzogene Tabletten täglich) und zur Förderung des Schlafes 1 überzogene Tablette zum Abendessen. Die maximale Tagesdosis für Jugendliche beträgt 3 überzogene Tabletten.

Weitere Informationen

  • Das pflanzliche Arzneimittel ist für Kinder unter 12 Jahren sowie für schwangere und stillende Frauen nicht geeignet.

Stand: 07/2021

Sparmedo Ratgeber innere Unruhe

Ratgeber innere Unruhe
Sie benötigen Hilfe bei innere Unruhe? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber.
innere Unruhe-Ratgeber ansehen

Calmalaif überzogene Tablette Tabletten kaufen

Alle Packungsgrößen:

40 Stück
ab 6,43 (ab 0,16 €/Stück)
120 Stück
ab 18,80 (ab 0,16 €/Stück)
180 Stück
ab 26,39 (ab 0,15 €/Stück)

Erfahrungen zu Calmalaif überzogene Tablette Tabletten 40 Stück

Erfahrungsbericht schreiben
Bestseller-Rang Nr. 12 in Medikamente > Nerven, Beruhigung & Schlaf > innere Unruhe
Bestseller-Rang Nr. 16 in Medikamente > Nerven, Beruhigung & Schlaf > Einschlaf- & Schlafstörungen

Produktdetails

Produktbezeichnung Calmalaif überzogene Tablette Tabletten
Packungsgröße(n) 40 Stück
120 Stück
180 Stück
DarreichungsformUTA
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt von

Bayer Selbstmedikation
KAISER-WILHELM ALLEE GEBAEUDE K 56
51368 LEVERKUSEN
Website

Anwendungsgebieteinnere Unruhe, Einschlaf- & Schlafstörungen
PZN16808052
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch

Ähnliche Produkte wie Calmalaif überzogene Tablette Tabletten

Fehlt etwas?