Traumaplant Salbe

Traumaplant wird angewendet bei Verstauchungen und Prellungen (bei Sport- und Unfallverletzungen), Gelenk- und Muskelschmerzen infolge stumpfer Verletzungen.

Dabei wirkt Traumaplant an der Oberfläche und hinterlässt nach dem Einreiben auf der Haut keine fettigen Rückstände. Dadurch wird gewährleistet, dass die Wirkstoffe schnell und zuverlässig aufgenommen werden und so die Wirkung rasch erfolgen kann. Der enthaltende hochdosierte Wirkstoff Trauma-Beinwell zeichnet sich durch seine schmerzlindernden, abschwellenden und entzündungshemmenden Eigenschaften aus.

1.Was ist Traumaplant Salbe und wofür wird es angewendet?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Traumaplant Salbe enthält den Wirkstoff Beinwell, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten pflanzlichen Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung stumpfer Verletzungen.

Beinwell-Zubereitungen haben entzündungshemmende und schmerzlindendernde Eingenschaften.

Traumaplant Salbe ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Traumaplant Salbe

Creme enthaltend 1 g Zubereitung aus frischem Symphytum x uplandicum-Kraut (2 bis 3:1) [Beinwell-Zubereitung] bestehend aus: 0,4 g Presssaft aus frischem Symphytum x uplandicum-Kraut (3-8:1) und 0,6 g Auszug aus dem Pressrückstand aus frischem Symphytum x uplandicum-Kraut (3-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 30 % (V/V) in 10 g.

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Traumaplant Salbe wird angewendet bei

Prellungen und Verstauchungen (bei Sport- und Unfallverletzungen), Muskel- und Gelenkschmerzen infolge stumpfer Verletzungen.

2.Was müssen Sie vor der Anwendung von Traumaplant Salbe beachten?

2.1.Traumaplant Salbe darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Beinwell oder einen der sonstigen Bestandteile von Traumaplant Salbe sind.

2.2.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Traumaplant Salbe ist erforderlich

Sollten sich die Beschwerden bei Behandlung mit Traumaplant Salbe nicht innerhalb von 3 bis 4 Tagen bessern, ist ein Arzt aufzusuchen.

Der Kontakt mit den Augen sowie mit Schleimhäuten ist zu vermeiden. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Traumaplant Salbe: Sorbinsäure kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

2.2.a) Kinder

Traumaplant Salbe sollte Kindern im Alter von unter 6 Jahren nur nach Rücksprache mit einem Arzt gegeben werden, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.

2.2.b) Ältere Patienten

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.

2.2.c) Schwangerschaft

Zur Anwendung von Traumaplant Salbe in der Schwangerschaft liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Daher sollte Traumaplant Salbe in der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

2.2.d) Stillzeit

Zur Anwendung von Traumaplant Salbe in der Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Daher sollte Traumaplant Salbe in der Stillzeit nicht angewendet werden.

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch von Traumaplant Salbe sind Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bisher nicht bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor Kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

2.4.Woran ist bei Anwendung von Traumaplant Salbe zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.

3.Wie ist Traumaplant Salbe anzuwenden?

Wenden Sie Traumaplant Salbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Anwendung

Zur Anwendung auf der Haut über dem erkrankten Gewebe.

Traumaplant Salbe ist für den Salbenverband besonders geeignet. Traumaplant Salbe sollte in Abhängigkeit vom Beschwerdebild maximal 3 Wochen angewendet werden.

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

3.2.a) Kinder ab 6 bis unter 12 Jahren

Bis zu 3-mal täglich auftragen.

3.2.b) Heranwachsende ab 12 Jahren und Erwachsene

Mehrmals täglich auftragen.

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Traumaplant Salbe angewendet haben, als Sie sollten

Fragen Sie bei Beschwerden bitte Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

3.4.Wenn Sie die Anwendung von Traumaplant Salbe vergessen haben

Wenden Sie Ihr Arzneimittel zum nächsten Anwendungzeitpunkt weiter so an, wie im Abschnitt 3.2 beschrieben oder wie es vom Arzt verordnet wurde. Keinesfalls dürfen Sie eine vergessene Dosis durch die Anwendung einer doppelten Dosis ausgleichen.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Traumaplant Salbe abgebrochen wird

Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Traumaplant Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  • selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
  • Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht berechnet werden

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

4.1.a) Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

In sehr seltenen Fällen können Hautrötungen auftreten, die individuell bedingt sind bei Patienten mit extrem empfindlicher Haut oder mit einer allergischen Disposition gegen einen Bestandteil von Traumaplant Salbe. Im Allgemeinen klingen diese Hauterscheinungen rasch wieder ab.

Aufgrund des Gehaltes an Sorbinsäure können bei entsprechend veranlagten Patienten Reizerscheinungen, wie Hautentzündungen (Dermatitis) auftreten.

4.1.b) Erkrankungen des Immunsystems

Bei einer spezifischen allergischen Reaktion ist ein Arzt aufzusuchen.

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.Wie ist Traumaplant Salbe aufzubewahren?

Bewahren Sie das Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Tubenfalz aufgedruckten und dem auf der Faltschachtel nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats

Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C lagern.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung: Haltbarkeit nach Anbruch: 6 Monate.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser und sollte nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Woher kommen diese Daten?

Traumaplant Wirkstoffe


Inhaltsstoffe Menge je 1 Gramm
Beinwellkraut Zubereitung (2-3:1) 100 mg
Beinwellkraut Presssaft (3-8:1) 40 mg
Beinwellkraut Presssaftrückstandsextrakt (3-10:1); Auszugsmittel Ethanol 30% (V/V) 60 mg

Erfahrungen zu Traumaplant Salbe 100 g

Ähnliche Produkte wie Traumaplant Salbe

Voltaren Schmerzgel Gel 180 g- 47%
Voltaren Schmerzgel Gel 180 g
Novartis
ab 11,49 €
Lumbagil Tropfen 30 ml- 27%
Lumbagil Tropfen 30 ml
Heilpflanzenwohl GmbH
ab 19,99 €
Voltaren Dolo 25mg Tabletten  20 Stück- 49%
Diclac Schmerzgel 1% Gel Gel 150 g- 63%
Diclofenac Heumann Gel 200 g- 74%
Diclofenac Heumann Gel 200 g
Heumann
ab 3,60 €
Doc Ibuprofen Schmerzgel Gel 150 g- 42%
Doc Ibuprofen Schmerzgel Gel 150 g
Hermes Arzneimittel
ab 11,17 €
Diclo-ratiopharm Schmerzgel Gel 150 g- 63%
Traumaplant Schmerzcreme 150 g- 43%
Traumaplant Schmerzcreme 150 g
Klosterfrau
ab 12,17 €
Wobenzym Tabletten  100 Stück- 39%
Wobenzym Tabletten 100 Stück
Mucos Pharma
ab 24,37 €
Kytta Geruchsneutral Creme 100 g- 54%
Kytta Geruchsneutral Creme 100 g
Merck Selbstmedikation
ab 8,34 €
Diclo- Ratiopharm Schmerzgel 100 g- 66%
Gelencium Tropfen  30 ml- 28%
Gelencium Tropfen 30 ml
Heilpflanzenwohl GmbH
ab 14,32 €
Flector Schmerzpflaster  5 Stück- 41%
Top Sabona Salbe  40 g- 50%
Top Sabona Salbe 40 g
MIT Gesundheit
ab 4,04 €
Thermacare Schmerzgel 50 g- 47%
Thermacare Schmerzgel 50 g
Pfizer Consumer Healthcare Gmbh
ab 4,89 €
Apis/levisticum Ii Globuli 20 g- 44%
Apis/levisticum Ii Globuli 20 g
WALA-HEILMITTEL
ab 6,40 €

Schmerzen & Entzündungen Ratgeber Ratgeber Schmerzen & Entzündungen
Sie benötigen Hilfe bei Schmerzen & Entzündungen? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber. Zum Schmerzen & Entzündungen-Ratgeber

Produktdetails

Produktbezeichnung Traumaplant Salbe
Packungsgröße(n) 100 g
DarreichungsformSalbe
Mindestens haltbar bisSiehe Verpackungsboden
Produkt vonKlosterfrau
GEREONSMUEHLENGASSE
50670 KOELN
Website
AnwendungsgebieteSchmerzen & Entzündungen, Prellungen, Verstauchungen & Zerrungen
PZN03343195
BezugMedikament ist rezeptfrei
EtikettenspracheDeutsch
Fehlt etwas?  
 
x
Nutze Sparmedo
als Web-App ohne Download