Erfahrungsberichte für Mercurius Solubilis Hahnemanni D12 Globuli

2 Erfahrungsberichte

08.02.2012 für Mercurius Solubilis Hahnemanni D12 Globuli 10 g

Ich nehme Mercurius solubilis jetzt schon seit ca. 2 Monaten. Mein HNO-Artzt empfahl mir eine Dosierung von 4 x 5 am ersten Tag, 3x 5 zweiter und dritter Tag und danach 10 Tage lang 2 x 5 Kügelchen, dann 1 Woche Pause und das ganze Spiel von vorne. Ich kann immer noch keine Besserung bei meiner seit mehreren Monaten andauernden Mandelentzündung feststellen, nehme aber tapfer weiter dieses Medikament. Die Hoffnung stirbt zuletzt...!

von einem Anwender

17.07.2011 für Mercurius Solubilis Hahnemanni D12 Globuli 10 g

Zu Anfang war ich etwas erschrocken, als ich mich über Mercurius solubilis genauer informiert hatte. Mein Mann hatte einen eitrigen Abszess und unser Homöopath hatte zu Mercurius solubilis D12 geraten. Dass das Quecksilber ist, hatte er erstmal verschwiegen. Als ich dann nochmals nachfrug hat er uns dann beruhigt, weil die Verdünnung ja sehr hoch ist. Mein Mann hat die Globuli dann doch genommen, zu Anfang stündlich 5 und das mit dem Abszess wurde wirklich besser. Nebenwirkungen gab es keine.

von einem Anwender

Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht

Helfen Sie anderen Nutzern offene Fragen zu beantworten.

Mercurius Solubilis Hahnemanni D12 Globuli kaufen

10 g
ab 5,51 (ab 0,55 €/g)
Sparmedo Ratgeber Homöopathie

Ratgeber Homöopathie
Sie benötigen Hilfe bei Homöopathie? Tipps und Hinweise für die richtige Produktwahl finden Sie in unserem Ratgeber.
Homöopathie-Ratgeber ansehen

Haben Sie sich auch diese Artikel angesehen?

Fehlt etwas?