Mariendistel Tropfen ab 22,34€ | Sparmedo Preisvergleich

Mariendistel Tropfen

Packungsgröße:

Produktdetails »

Preis: 22,34 € statt: 22,90 €*

Preisvergleich: Mariendistel Tropfen Preise - jetzt günstiger kaufen und sparen

Apotheke / Onlineshop Kundenbewertungen Preis / Versand Gesamtpreis  
Bodfeld-Apotheke
Versand auch nach:

(59) 22,34 €
+ 4,98 € Versand (frei ab 50 €)
27,32 €
(9) 24,62 €
+ 3,95 € Versand (frei ab 65 €)
28,57 €

So funktioniert der Preisvergleich für Mariendistel Tropfen:
Sparmedo listet für Mariendistel Tropfen die günstigsten Preise namhafter Versandapotheken. Diese werden von den Apotheken direkt zur Verfügung gestellt und alle 30 Minuten aktualisiert. Der Preisvergleich ist für Sie vollständig kostenfrei. Durch Klick auf die Schaltfläche „Hier bestellen“ werden Sie zur Versandapotheke weitergeleitet. Hier können Sie sich erneut über Mariendistel Tropfen informieren und bestellen.
Möchten Sie neben Mariendistel Tropfen weitere Produkte kaufen, nutzen Sie doch den Sparmedo-Warenkorb. Dieser listet für alle Produkte die in Summe günstigste Versandapotheke.

Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge und Versandkosten sind möglich. Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Weitere Produktdetails

Produktdetails

  • Name Mariendistel Tropfen
  • Darreichungsform Tropfen
  • Inhalt 50 ml
  • Hersteller / Vertrieb Biopure Gmbh
  • PZN 09240639
  • Rezeptpflichtig nein
  • Reimport nein

Passende Artikel im Gesundheitsmagazin

Die häufigsten Irrtümer in Bezug auf Zecken

Die häufigsten Irrtümer in Bezug auf Zecken

Zecken können zahlreiche Krankheiten übertragen, nur für wenige existiert ein Impfschutz. Vorbeugende Maßnahmen sowie das richtige und vor allem zeitnahe Entfernen der Zecke sind daher umso wi... Mehr »

Verfasst am 25.07.2014

Zeckenstich bei Hunden und anderen Tieren

Zeckenstich bei Hunden und anderen Tieren

Im Vergleich zu Menschen werden Hunde und andere Tiere viel häufiger von Zecken befallen. Die kleinen Spinnentiere lauern auf Wiesen oder hohen Gräsern. Sowohl Haustiere wie Hunde, aber auch Wildtiere... Mehr »

Verfasst am 25.07.2014